Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
Einen neuen Artikel erstellen
Forums-Blog - Zitate -181-Blog

"SchäuppeleCDU"

Erstellt 09.06.2016 19:25 von meineHeimat 09.06.2016 19:25 In der Kategorie Allgemein.

Bundesfinanzminister Schäuble fordert mehr Einwanderung in Europa. Andernfalls werde Europa „in Inzucht degenerieren“. Das ist ein kruder Gedanke. Er rechtfertigt vor allem nicht, dass Staaten wie Libyen, der Irak und Syrien in Schutt und Asche gelegt werden, um den müden Europäern einen Innovationsschub zu verschaffen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Europa angesichts immer größerer Hürden für Migranten eindringlich vor einer Einigelung gewarnt. «Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe», sagte er der Wochenzeitung Die Zeit. In Deutschland trügen Muslime zu Offenheit und Vielfalt bei: «Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen. Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial.» Diese Gedanken kann man als durchaus krude bezeichnen. Zum einen ist es nicht die Aufgabe der Politik, mit Begriffen wie Inzucht um sich zu werfen. Zum anderen ist der Begriff im Hinblick auf Europa unzutreffend, weil Europa schon wegen seiner Kulturen, Sprachen und regionalen Identitäten per se nicht zur Inzucht neigt.
„Sie spinnen, die Politiker“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Aktionsplan"

Erstellt 08.06.2016 21:06 von meineHeimat 08.06.2016 21:06 In der Kategorie Allgemein.

Nach der Völkermordresolution des Bundestags zu den Massakern an den Armeniern will die Türkei nach offiziellen Angaben Maßnahmen gegen Deutschland ergreifen.
"Die zuständigen Behörden, allen voran das Außenministerium, bereiten einen Aktionsplan vor", sagte der Sprecher von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, Ibrahim Kalin, am Mittwoch bei einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz in Ankara. Die vorgeschlagenen "Maßnahmen" würden dann dem Ministerpräsidenten und dem Präsidenten vorgelegt. Details würden erst danach mitgeteilt.
Hintergrund der sich verschärfenden Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei ist die Kritik der türkischen Regierung an der Verabschiedung einer Resolution des Bundestags am vergangenen Donnerstag, in der die Tötung von bis zu 1,5 Millionen Armeniern sowie Aramäern und Angehörigen weiterer christlicher Minderheiten vor rund hundert Jahren im Osmanischen Reich als Völkermord bezeichnet wird. Die türkische Regierung lehnt die Bezeichnung der Geschehnisse als Völkermord strikt ab.
"Erdo#wo" spinnt"
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Paris"

Erstellt 08.06.2016 19:56 von meineHeimat 08.06.2016 19:56 In der Kategorie Allgemein.

Anfechtung der BP-Stichwahl: Van der Bellens Team reagiert gelassen.
Das Team des früheren Grünen-Chefs und Stichwahl-Siegers Alexander Van der Bellen gibt sich unbeeindruckt von der Wahlanfechtung der FPÖ: “Wir sehen dem gelassen entgegen”, meinte Lothar Lockl, Obmann des Vereins “Gemeinsam für Van der Bellen”.
FPÖ-Kandidat Norbert Hofer sagte im Ö1-“Mittagsjournal” am Mittwoch, man müsse eben den Pannen nachgehen. Die Lage sei schwierig für ihn und auch für Van der Bellen, meinte Hofer. Aber man müsse den Pannen nachgehen, wesentlich sei vor allem die vorzeitige Öffnung von Kuverts. Die Wahl-Kommission könne nicht prüfen, ob vorher etwas geändert wurde.
“Es ist zulässig, rechtliche Schritte zu ergreifen”, erklärte Van der Bellens Wahlkampfmanager Lockl in einer Aussendung. “Jetzt ist es Aufgabe des Verfassungsgerichtshofes, darüber zu entscheiden”, man sei gelassen. Ihm gibt auch der Grüne Vorarlberger Landesrat Johannes Rauch recht. “Jeder, der meint Unregelmässigkeiten, die das Ergebnis verfälscht haben könnten, nachweisen zu können, soll das tun”, schreibt er auf seiner Facebook-Seite. Hinter der Motivation der FPÖ die Wahl anzufechten, sieht er jedoch politisches Kalkül.
„Wahrheit ist ein Hund, der ins Loch muss und hinausgepeitscht wird, während Madame Schoßhündin am Feuer stehen und stinken darf.“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Antifa"

Erstellt 08.06.2016 19:08 von meineHeimat 08.06.2016 19:08 In der Kategorie Allgemein.

Schäuble lobt Moslem-Vielfalt und -Offenheit
Knapp 100 Milliarden Euro hat das Regime kürzlich für das Voranschreiten der Invasion bestätigt. Dafür braucht man aber nun doch ein wenig Rechtfertigung. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat jetzt eine neue. Wir brauchen die Zuwanderung, besonders die moslemische trüge zur Vielfalt und Offenheit bei: „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“, so Schäuble wörtlich. In den türkischen Gebärmaschinen für den Dschihad Frauen ortete er „enormes innovatorisches Potenzial“.
„Wahrheit ist ein Hund, der ins Loch muss und hinausgepeitscht wird, während Madame Schoßhündin am Feuer stehen und stinken darf.“
„Dank der Arbeit
„Mit Arbeit ist es so auf Erden,
sie kann leicht zum Laster werden.
Du kennst die Blumen nicht, die duften,
Du kennst nur Arbeiten und Schuften,
so geh´n sie hin, die schönsten Jahre,
bis endlich liegst du auf der Bahre,
und hinter dir, da grinst der Tod,
kaputtgerackert, du Idiot.“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"BP-Wahl"

Erstellt 08.06.2016 18:17 von meineHeimat 08.06.2016 18:17 In der Kategorie Allgemein.

Es ist offiziell: Die Freiheitlichen fechten die Bundespräsidentenwahl an – konkret die Stichwahl, in der ihr Kandidat Norbert Hofer knapp gegen Alexander Van der Bellen unterlag. Die Anfechtung ist bereits beim Verfassungsgerichtshof eingelangt.
Dies bestätigte Sprecher Christian Neuwirth am Mittwoch auf Anfrage der APA. Sie ist sehr umfangreich, 150 Seiten hat Heinz-Christian Strache als Zustellungsbevollmächtigter eingereicht.
FPÖ-Anfechtung der BP-Wahl beim VfGH eingelangt
Darin finden sich teils bekannte, teils unbekannte Vorwürfe betreffend Unregelmäßigkeiten vor allem beim Umgang mit den Wahlkarten, berichtete Neuwirth. Strache gab um 11.00 Uhr eine Pressekonferenz zur Wahlanfechtung.
Fehler müssen Ergebnis verändern können
Damit die Anfechtung der FPÖ vom Verfassungsgerichtshof (VfGH) in der Sache geprüft wird, müssen die behaupteten Fehler geeignet sein, das Ergebnis der Hofburg-Stichwahl zu verändern – also deren Behebung dazu führen können, dass letztlich Norbert Hofer statt Alexander Van der Bellen Erster ist. Van der Bellen lag am 22. Mai um 30.863 Stimmen – und damit in Summe 50,35 Prozent – vorne.
„Völkermord ist bunt – nicht braun“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Brexit"?

Erstellt 08.06.2016 17:49 von meineHeimat 08.06.2016 17:49 In der Kategorie Allgemein.

Nicht die "feine Englische": UKIP-Chef erließ demonstrativ Plenum des EU-Parlaments.
Der Führer der britischen EU-Gegner im Europäischen Parlament, Nigel Farage, hat am Mittwoch mit Hinweis auf den britischen Volksentscheid über den EU-Austritt demonstrativ das Plenum des EU-Parlaments in Straßburg verlassen. "Ich hoffe, dass ich hier das letzte Mal in der Eigenschaft als Vertreter eines Mitgliedsstaates spreche", sagte der Vorsitzende der United Kingdom Independence Party (UKIP). "Ich hoffe, dass wir die Europäische Union am 23. Juni verlassen können. Ich werde jetzt den Saal verlassen und es kann dauern, bis ich wiederkomme", sagte Farage und strebte dann schnellen Schrittes dem Ausgang zu. Seine Partei ist mit insgesamt 22 Abgeordneten im Europaparlament vertreten. Am gestrigen Dienstagabend hatten Farage und Cameron als Exponenten der beiden Lager in einer TV-Sendung um unentschlossene Wähler geworben. Laut Umfragen ist das Rennen zwischen den Anhängern und Gegnern eines britischen EU-Austritt offen. Farage sagte im Europaparlament, dass es am 23. Juni nicht nur um den britischen Austritt gehe. "Wenn diese Entscheidung getroffen wird, dann, glaube ich, werden andere Mitgliedstaaten diese Entscheidung ebenfalls treffen." Er fügte hinzu: "Ich meine, wir können dann ein souveräner unabhängiger Staat werden und wir können dann als solche miteinander handeln."
„Es gibt viel zu tun, also lassen wir es liegen“-Motto der EU
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Visafreiheit"

Erstellt 07.06.2016 21:17 von meineHeimat 07.06.2016 21:17 In der Kategorie Allgemein.

und Erdo#wahn" reagiert:
In der Türkei melden es bereits erste Medien: Nach der sich abzeichnenden Verzögerung für die Visafreiheit der 80 Millionen Türken hat die Türkei das Rücknahme-Abkommen mit der EU gestoppt. Ohne Visafreiheit keine Rücknahme mehr der illegal (aus der Türkei) eingereisten Flüchtlinge, so Erdoğan, in seiner gewohnt erpresserischen Art.
Bei Tätern aus der organisierten Kriminalität ist dieses Verhalten oft zu beobachten, Schutzgelderpresser werden mit jeder eingetriebenen Geldzahlung immer dreister. So muss man sich am Anfang mit aller Entschiedenheit gegen die Erpressung wehren.
Denn die Forderungen steigen im Anschluss kontinuierlich, und der letzte verbliebene Respekt vor dem Erpressten verschwindet vollends. Sollte das Opfer in einem letzten Akt des Widerstands aufbegehren, fällt die Reaktion des Täters umso brutaler aus.
Denn dieser hat sich mittlerweile eingeredet, er befände sich im Recht, und das rückgratlose Opfer habe gefälligst, wie in der Vergangenheit, seine Forderungen schnellstens zu erfüllen.
„Eine große Zahl der Neuankömmlinge hat nicht die geringste Absicht, sich an die Sitten und Anforderungen unserer Gesellschaften auf dem Gebiet der Grundrechte anzupassen.“ (Alain Finkielkraut)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Asyl"

Erstellt 07.06.2016 19:43 von meineHeimat 07.06.2016 19:43 In der Kategorie Allgemein.

Fast nicht zu glauben: Unter den namhaften, österreichischen Politikern, gibt es neben "SebastianK", seines Zeichens eingefleischter "Schwarzer", ein "rotes" Gegenstück, namens H.P Doskozil, als Verteidigungsminister angelobt und unberührt von Parteiräson, mit dem Flüchtlingsunsinn aufräumen will. Der Minister ist Burgenländer und ebenda können die "Roten mit den Blauen", sehr zum Leidwesen der roten Führungsetage. Die beiden Herren könnten gehörig Staub aufwirbeln wenn die angedachten Vorschläge auch realisiert würden. Die Medien, schlichtweg Lügenpresse, aufgestachelt von den pharisäischen EUdeppen, den Kirchen, diverser NGO`s und sonstig Blauäugigen sind beim Ergreifen der "Keulen" Weltmeister und bezichtigen "Kurz" der Unmenschlichkeit wenn er auf das Konzept der Australier zurückgreift, die ein rigoroses Verhalten in Bezug auf Asylsystem darstellen und zitiere den Kurier:
Sebastian Kurz' Vorschlag, Flüchtlinge auf einer Insel zu internieren und so die umstrittene Flüchtlingspolitik von Australien als Beispiel für die EU heranzuziehen, sorgte nicht nur in Österreich für große Empörung. Im Vatikan hieß es, dass dieser Vorschlag nicht den Mensch respektiere und "menschenunwürdig" sei. Österreich wolle das Konzept der USA oder Australiens nachahmen, die ihrerseits eine Politik umsetzten, "die meiner Ansicht nach nicht sehr menschenwürdig ist", sagte Antonio Maria Veglio, Präsident des päpstlichen Migrantenrates.
In der ORF-"ZiB2" auf die immer stärker werdende Kritik angesprochen, sagte der Außenminister zum rigorosen Asylsystem in Australien - das deutsche Handelsblatt spricht von einem "Folterstaat" -, dass immer nur die "halbe Wahrheit" berichtet werde. "Was verschwiegen wurde, ist, dass Australien in den letzten Monaten Zehntausende Menschen freiwillig mittels Resettlement-Programmen aufgenommen hat", erklärte der ÖVP-Politiker am Montagabend. Australien habe der "illegalen Migration" und dem "illegalen Schlepperwesen" den Kampf angesagt. Bestärkt in seiner Meinung zur Internierung von Flüchtlingen wird Kurz von Parteikollegen und Innenminister Wolfgang Sobotka.
„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“ (Warren Buffett)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Underdog"

Erstellt 06.06.2016 22:16 von meineHeimat 06.06.2016 22:16 In der Kategorie Allgemein.

...oder unter dem "Hund"
Wie ist das Ganze zu bewerten? Wie manche Kommentare unter Artikeln der Massenmedien und in Blogs zeigen, reicht auch offener Satanismus nicht, um bei schlichten Gemütern einen Denkprozess zu starten (die vereinzelte Integration von Elementen der Schweizer Volkskultur in dieser grotesk modernen Inszenierung dient auch Manchen als Ausrede für die angebliche Harmlosigkeit des Ereignisses).
Die Feier war für 1200 geladene Gäste, darunter die Staats- und Regierungschefs der Nachbarländer und 300 ausgewählte Journalisten isnzeniert. D.h. die Machtelite feierte sich selbst und unter sich, war aber darauf bedacht, den Untertanen mit der durch die Medien übermittelten aufwendigen Inszenierung eine Botschaft zukommen zu lassen.
Diese Botschaft ist ganz klar: „Wir verehren Satan“. Dies mag einem unbedarften Zeitgenossen so unglaublich vorkommen, dass er die Botschaft einfach überliest. Wenn Staats- und Regierungschefs sich im Rahmen eines Milliardenprojekts der Welt mitteilen, darf man aber annehmen, dass es durchaus ernst gemeint ist. Die NWO ist damit in eine neue Phase eingetreten, und zwar die des offenen Satanismus. Dies ist beileibe nicht der einzige Hinweis, den man darauf finden kann.
„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“ (Warren Buffett)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Flüchtlingsweg"

Erstellt 06.06.2016 20:33 von meineHeimat 06.06.2016 20:33 In der Kategorie Allgemein.

"Mör#kel", du bist eine echte "Trulla", persönlich bist du mir sowas von "WURSCHT", nur lass Österreich und damit auch mich mit deinem despotischen Gehabe in Ruhe, DU bist nicht allmächtig, bleib in deinem Kämmerlein, verbringe die Nächte mit Obamski, mit Erdo#gan und denk endlich darüber nach welche "Kacke" DU zustande bringst. Ausschliesslich DIR ist es zu verdanken, das der "Europäische Unsinn" ein sinnloses Machwerk, noch dazu sich selbst "beschei#ssendes" Konvolut mit haarsträubenden Knebelungen geworden ist. DIR haben es wir zu verdanken, dass unsere Heimat von "Bereicherern" geflutet wird, die NICHTS anderes im Sinn haben als die Sozialtöpfe der vermeintliche reichen Geberländer zu plündern.
Angesichts der Flüchtlingswege über das Mittelmeer hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut vor Abschottungstendenzen gewarnt. Noch vor Kurzem seien Zehntausende Menschen an der griechisch- mazedonischen Grenze angelangt. "Wenn das Ganze jetzt über Libyen und Italien kommt, zu sagen, wir schließen einfach den Brenner - so einfach geht das nicht. Dann ist Europa zerstört."
„Eine große Zahl der Neuankömmlinge hat nicht die geringste Absicht, sich an die Sitten und Anforderungen unserer Gesellschaften auf dem Gebiet der Grundrechte anzupassen.“ (Alain Finkielkraut)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"SebastianKurz"

Erstellt 06.06.2016 13:50 von meineHeimat 06.06.2016 13:50 In der Kategorie Allgemein.

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hat vorgeschlagen, Flüchtlinge mit dem Ziel Europa im Mittelmeer abzufangen. Sie sollen dann in ihre Heimat zurückgeschickt oder auf Inseln festgehalten werden. Die EU könne sich "Teile des australischen Modells" als Vorbild nehmen, sagte Kurz in einem Interview mit der Zeitung "Presse am Sonntag".
Er verwies dabei auf die umstrittene Praxis Australiens, Flüchtlinge auf abgelegenen Inseln festzuhalten, während ihre Asylanträge geprüft werden. "Wer auf einer Insel wie Lesbos bleiben muss und keine Chance auf Asyl hat, wird eher bereit sein, freiwillig zurückzukehren, als jemand, der schon eine Wohnung in Wien oder Berlin bezogen hat".
Die australische Marine weist systematisch Boote mit Flüchtlingen ab. Flüchtlinge, die dennoch an Land gelangen, werden in Internierungslagern auf kleinen Inseln im Indischen oder Pazifischen Ozean untergebracht. Menschenrechtsorganisationen kritisieren dieses Vorgehen scharf.
Kurz sieht das anders. Er ergänzte, Australien habe es geschafft, "dass keine illegalen Migranten mehr kommen und auch keiner mehr ertrinkt".
„Eine große Zahl der Neuankömmlinge hat nicht die geringste Absicht, sich an die Sitten und Anforderungen unserer Gesellschaften auf dem Gebiet der Grundrechte anzupassen.“ (Alain Finkielkraut)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Sklavenhaltung"

Erstellt 04.06.2016 22:31 von meineHeimat 04.06.2016 22:31 In der Kategorie Allgemein.

Eines vorweg, für den Kölner Kardinal Woelki gehört die Ausrichtung seines Denkens und Redens an Evidenz und Fakten offenbar nicht im engeren Sinne zu seiner Jobbeschreibung als steuerfinanzierter Religionsführer im rheinischen Katholizismus. Also, wenn Sie jetzt weiterlesen, bitte nicht nachträglich sagen, dass Sie sich in ihren religiösen Gefühlen beleidigt sähen...
Anlässlich des Fronleichnam-Feiertages am 28. Mai 2016 hat der Kardinal ein Flüchtlingsboot aufkaufen und von Malta nach Köln transportieren lassen. Für eine Versammlung der katholischen Kirche auf einem zentralen Platz in der Kölner Innenstadt hat er es als Rednerpult benutzt. Diesen symbolischen Akt nutzte er effektvoll für eine politische Rede („Predigt am Hochfest des Leibes und Blutes Christi“) und eine PR-Offensive. An dieser Stelle wurde bereits zu einigen seiner fragwürdigen Aussagen "Mit dem Boot bis vor den Kölner Dom" berichtet.
Aufhorchen lässt, was er in seiner öffentlichen Rede sagte. Flankierend wurde er in der Kölner Boulevardzeitung Express zum Thema interviewt: „Welche Verantwortung Europa, der Westen, unser Leben in Wohlstand dafür haben, dass Menschen aus Syrien, Irak, Afghanistan, aus vielen afrikanischen Ländern fliehen - und was die Flüchtlinge in Europa zu finden hoffen.“ (Lutz Neumann)
„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“ (Warren Buffett)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Heuchelei"

Erstellt 04.06.2016 22:05 von meineHeimat 04.06.2016 22:05 In der Kategorie Allgemein.

Als Bestimmungsfaktor für die Außenpolitik nicht nur Deutschlands, sondern aller Länder ("weil kein Land Druck ausübt") macht der Kölner Kardinal Woelki die internationale Rohstoffpolitik und die Struktur der Erdölmärkte aus ("damit das schöne Öl für unsere tollen Autos weiter fließt"). Selbst wenn er nicht so überbordend alle Länder, sondern nur die Außenpolitik Deutschlands in Bezug auf die Treibstoffversorgung von KfZ einbeziehen würde, ist diese Aussage schlicht nicht haltbar. Purer Populismus.
Sind Erdölimporte aus diesen Ländern so unersetzlich, dass die deutsche Gesellschaft dort etwa mit Absicht Fluchtursachen schafft? Die deutsche Außenhandelsstatistik überführt den Kardinal ein weiteres Mal der Desinformation. Die Top 3 der Öl-Herkunftsländer sind Russland, Norwegen und Großbritannien. Wo sind die russischen, norwegischen und britischen Flüchtlinge des Kardinals? Die gibt es nicht. Und das in 2016 steigende Flüchtlingskontingent der Tschetschenen aus Russland ist wohl kaum der deutschen Rohstoffpolitik geschuldet. Auf den mittleren Rängen sind mit Lieferanteilen im einstelligen Prozentbereich zwar auch Nigeria, Ägypten, Libyen und Irak zu finden. Diese wären jedoch mit minimalen Preiseffekten für die KfZ-Halter und sicherlich ohne Einschränkung der Mobilität auf den Straßen Deutschlands als Lieferländer ersetzbar. (Lutz Neumann)
„Eine große Zahl der Neuankömmlinge hat nicht die geringste Absicht, sich an die Sitten und Anforderungen unserer Gesellschaften auf dem Gebiet der Grundrechte anzupassen.“ (Alain Finkielkraut)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Brenner"

Erstellt 04.06.2016 21:33 von meineHeimat 04.06.2016 21:33 In der Kategorie Allgemein.

Der frühere Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Jürgen Rüttgers (CDU), hat die AfD mit harschen Worten kritisiert: „Die AfD ist deutschlandfeindlich, europafeindlich, ausländerfeindlich, islamfeindlich und demokratiefeindlich“, schreibt Rüttgers in einem Gastbeitrag für den „Kölner Stadt-Anzeiger“.
Wer nicht ausschließe, „Gewalt in der Politik einzusetzen, völkisches Gedankengut verbreitet, die Religionsfreiheit einschränken will, die Grenzen in Europa wiederaufbauen will“, der verstoße gegen die europäische Verfassung, das Grundgesetz und die Werte des christlich-jüdischen Abendlandes und der Aufklärung.
Der frühere CDU-Vize wandte sich dagegen, „diese undemokratische Partei zu verbieten“. Aber er erwarte, dass die Demokraten endlich anfingen, sich mit der AfD auseinanderzusetzen. „Wir sollten unsere freiheitlich demokratischen Grundlagen gegen ihre Feinde verteidigen“, so Rüttgers wörtlich. (Text über: dts Nachrichtenagentur)
„Sie spinnen, die Politiker“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Donbass"

Erstellt 04.06.2016 21:00 von meineHeimat 04.06.2016 21:00 In der Kategorie Allgemein.

und die Einmischung der Kanzlerin, der selbsternannten Inquisitorin, Kriegstreiberin
Man wird den Eindruck nicht los, dass der Westen nach Gründen sucht, um die Russland-Sanktionen zu verlängern. Die Russen halten sich im Donbass seit Monaten zurück. Doch die Ukraine scheint gegen das Minsk-Abkommen zu verstoßen. Bei einer transatlantischen Veranstaltung in Berlin liefert ein Merkel-Vertrauter das bekannte Russland-Bashing ab - ohne das Fehlverhalten von Kiew auch nur zu erwähnen. Merkel selbst will die Bundeswehr verstärkt im Baltikum einsetzen.
Die Rebellen im Osten der Ukraine haben der Regierung in Kiew vorgeworfen, eine neue Offensive in Donezk gestartet zu haben. Der Angriff der Armee auf den Flughafen von Donezk habe am Samstag von Norden begonnen, sagte ein Rebellenkämpfer mit dem Decknamen Moskwa am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Das Terminal des Flughafens sei von Geschossen aus Flugabwehrgeschützen getroffen worden.
"Sie spinnt, die Merk#el"
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren
Blog Kategorien RSS-Feed abonnieren Blog empfehlen
Beliebteste Blog-Artikel Neueste Blog-Artikel Letzte Kommentare der Blogs
  • "Türkengipfel"
    GOTT IST DIE LIEBE http://www.neue-offenbarung.de/img/jesus2.jpg Lehren und Taten Jesu während Seiner drei Lehramts-Jahre In den zehn Bänden dieses Großen Evangeliums, welches das Hauptwerk der sogenannten „Neusalemsschriften“ bildet, sowie in dem durch Leopold Engel gegebenen elften ( Schluß= ) ... Weiterlesen
  • "GESELLSCHAFT"
    Buchbestellungen: - Bestellinformationen: KOPP Kelly M. Greenhill: Massenmigration als Waffe, 432 Seiten, 9,99 Euro – hier bestellen! Bodo Schäfer: Rente oder Wohlstand, 180 Seiten, 9,97 Euro – hier bestellen! Hans-Jürgen Papier: Die Warnung, 256 Seiten, 22,00 Euro – hier bestellen! Hans-Jürg... Weiterlesen
  • "HEUCHELEI"
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distan... Weiterlesen
  • "DIKTATOREN"
    Vorangegangene Beiträge stammen aus: Daily Mail, London, 17.6.2003, Seite 30 Die Welt, 5. Juni 2003, Seite 4 Der Spiegel, 15/2003, Seite 172 - *Archiv-Überschrift im Spiegel-online zu diesem Artike l Weiterlesen
  • "UNTERGANG"
    Ehrlich sagt: 15. Oktober 2019 um 17:15 Uhr Es ist schier unfassbar, was dieser Mann da von sich gegeben hat und vor allem WIE! Er ignoriert nicht nur vollends, was der geisteskranke rechtsextreme Täter – auch nach seinen EIGENEN Worten!! – vorhatte, sondern er separiert auch noch sprachli... Weiterlesen
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz