Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
Einen neuen Artikel erstellen
Forums-Blog - Zitate | rjhblogger-Blog

"ZITATE"

Erstellt 11.07.2019 12:59 von meineHeimat 11.07.2019 12:59 In der Kategorie rjhblogger.

Zitate von Politikern der Grünen Partei



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Milliarde"

Erstellt 12.05.2017 21:49 von meineHeimat 12.05.2017 21:49 In der Kategorie rjhblogger.

In der BRD wurden nicht nur Gesetze gemacht, die den Deutschen bis in alle Ewigkeit sogenannte Holocaust-Zahlungen abverlangen. Es wurden darüber hinaus indirekte Holocaust-Gesetze, kaschiert als Globalisierungsgesetze, erlassen, mit deren Hilfe die Deutschen in noch weitaus größerer Dimension abkassiert werden dürfen. Die jüdische Investmentbank Lehman Brothers, unter ihrem Chef Richard Fuld, hatte explizit beschlossen, die Deutschen richtig abzukassieren, bevor das Unternehmen abschmiert. Ja, für diesen gigantischen Betrug an den deutschen Sparern, eine Milliarde Euro wurden geklaut, haben die BRD-Regierungen Schröder/Fischer und Merkel/Steinmeier eigens Gesetze gemacht, die den Lehman-Juden (und vielen anderen) diesen galaktischen Diebstahl ermöglichten: „WARUM GERADE HIER? Weil solche Zockerpapiere fast nur hier erlaubt sind.“ (stern 51/2008, S. 138)
Die BRD erlaubte einer Lehman-Briefkastenfirma ihren gigantischen „Fischzug“ im deutschen „Holocaust-Teich“.
Die BRD war von Anfang an der Himmel für eine kleine Bande jüdischer Großbetrüger: „In Finanzkreisen gelte Deutschland als idealer Markt für undurchschaubare Produkte.“ Der Lehman-Chef schätzte zu recht die Deutschen als „gutgläubig gegenüber den Banken ein“. (stern 51/2008, S. 138)
Denn wer der Holocaust-Industrie glaubt, der glaubt auch, daß es unter Juden keine Diebe gibt. Die von Richard Fuld so hochgeschätzte deutsche „Holocaust-Mentalität“ führte dazu, daß „Lehman-Banker deshalb ‚wie Designer im Drogenlabor‘ an möglichst verlockenden Angeboten gearbeitet hätten. Etwa 170 Papiere waren am Ende im Handel. Die Papiere für den deutschen Markt stammten vor allem von der Lehman Brothers Treasury Co. B .V. in Amsterdam, einer Briefkastenfirma ohne einen einzigen Mitarbeiter. Wofür auch? Sie hatte im Grunde nur eine Aufgabe, die auch ein Computer erledigen kann: die Einnahmen an den Konzern weiterzuüberweisen.“ (stern 51/2008, S. 138)
Da ist richtig Geld geflossen, für Zertifikate. Welch ein schönes Wort, ebenso wohlklingend wie „es entsteht wieder jüdisches Leben in Deutschland dank Wiedergutmachung“. Da stiegen die deutschen Rentensparer gerne ein. Zertifikate, dieses Wort versprach Sicherheit und Seriosität. „Mindestens eine Milliarde Euro, von rund 50.000 Privatleuten in Lehman-Zertifikate investiert, waren auf einen Schlag futsch.“ (stern 51/2008, S. 138)
Trägt der Dieb Fuld wirklich die Hauptschuld an diesem „Fischzug“? Schließlich erließen die BRD-Regierungen Sondergesetze, die ihn ermächtigten, die Deutschen auszurauben. Ironie der Geschichte ist, daß 1933 ein Ermächtigungsgesetz („Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich“), damals für Reichskanzler Adolf Hitler, erlassen wurde. Hitler beseitigte die Not und machte, gemäß Lloyd George, die Deutschen wieder zu einem „glücklichen Volk“.
Aber die globalistischen Abzockgesetze sind eine Art Ermächtigungsgesetze für die Weltgauner, nicht zur Beseitigung, sondern zur Schaffung von Not und Elend. Doch kann man es wirklich so sehen? Letztlich flossen die Milliarden ja in die richtige Richtung, und das wollen doch alle Gutmenschen, „nach allem, was wir den Juden angetan haben“. So dürfte es auch Fuld und Konsorten gesehen haben, denn „an eine Rückzahlung war also offenbar nicht gedacht.“ (stern 51/2008, S. 138)
In den USA durfte Lehman diesen Betrug nicht ausüben, damit nicht Juden in Mitleidenschaft gezogen würden. Die amerikanische nichtstaatliche Aufsichtsbehörde FINRA warnte bereits vor Jahren vor den Lehman-Großdiebstählen: „Die Finra, die größte nicht staatliche Regulierungsbehörde für Wertpapierhändler in den USA, weist in ihrem Report für die vergangenen acht Jahre 360 Straf- und mehrere Hundert Schiedsgerichtsverfahren aus – und zwar allein gegen die Broker Tochter Lehman Inc. Die Finra ermittelte auch wegen Bilanzmanipulation.“ (stern 51/2008, S. 138) (posted by Maria Lourdes
„Die EU ist nur ein Mittel, um das Volk auszuschalten“



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Demokratie"

Erstellt 24.02.2017 20:03 von Richard Joseph Huber 24.02.2017 20:03 In der Kategorie rjhblogger.

Demokratie (altgr. „δῆμος“ = Verwaltungsbezirk, Dorf; „κράτος“ = Herrschaft im Sinne von beherrschen bzw. sich selbst beherrschen) ist eine Bezeichnung einer Gesellschaftsordnung, Parteienrichtung und Staatsform.
Ihr wird regelmäßig unterstellt, sie bedeute das Ideal einer Volkssouveränität. Demnach wird wiederholt postuliert, „Demokratie“ sei gleichzusetzen mit einer Herrschaft der Masse. Eine Demokratie ist nicht zwangsläufig vereinbar oder gar gleichzusetzen mit einem Rechtsstaat. Manipuliert eine herrschende Minderheit die Mehrheitsmeinung massiv z. B. durch Propaganda mittels Massenmedien, kann eine Demokratie zu einer Totalitären Demokratie entarten. Der Parlamentarismus des BRD-Blockparteienstaates wird gern als Ideal einer sogenannten Demokratie ausgegeben und gefeiert. Nach Monarchie und Aristokratie (bei Aristoteles erweitert um Tyrannis bzw. Oligarchie) ist sie die dritte der klassischen Herrschaftsformen.
„Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. … Die Plutokratie von heute ist mächtiger als die Aristokratie von gestern: denn niemand steht über ihr als der Staat, der ihr Werkzeug und Helfershelfer ist.“ (Coudenhove-Kalergi „Praktischer Idealismus“ Seite 39)
„Das Abstimmungsergebnis wird als Resultat einer Gehirnwäsche interpretiert“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Sturm"2

Erstellt 06.10.2016 22:18 von meineHeimat 06.10.2016 22:18 In der Kategorie rjhblogger.

Deutschland, oder zumindest ein Teil davon, beginnt sich zu wehren. Zu wehren gegen die Merkelsche Willkommendiktatur, die unterstützenden Teddybärenwerfer, den Kontrollzwang eines Justizministers und seiner steuerzahlerfinanzierten Internetzensoren, gegen eine zahnlose Exekutive, die linke Justiz und den systematischen Rechtsbruch der Regierung. Dafür gehen seit zwei Jahren Tausende auf die Straße und machen verbal und mit Masse Druck. Medien, Politik und ihre linken Schergen haben dem keine Argumente, sondern nur Gegendruck, Lügen, Bürgerbeschimpfungen und noch mehr Knebel entgegenzusetzen.
Dass die Ein- und Zudringlinge täglich massive Gewalt gegen die heimische Bevölkerung ausüben macht der Vernichtungselite kaum Sorgen, aber wenn Merkel und Gauck auf dem Weg zu Feierlichkeiten ihrer selbst der Volkszorn in Form von Worten, Trillerpfeifen (die, sie den Linken für den Kampf gegen Rechts seit Jahren finanzieren) und Plakaten entgegenschlägt, dann muss etwas passieren. Schließlich war es trotz aller DDR-ähnlicher Propagandakunst am 3. Oktober in Dresden nicht mehr möglich den Widerstand auszublenden.
Der Schaden ist angerichtet, Deutschland „beschädigt“, allerdings wird hier wieder einmal Ursache und Wirkung verkehrt. Den Schaden hat das Regime angerichtet, der laute Protest ist der Versuch zu retten, was noch zu retten ist, von unserer Kultur, unseren Werten, unserer Heimat. (Von L.S.Gabriel)
„Deutschsein bedeutet in Zukunft, einen Migrationshintergrund zu haben, das bedeutet Deutschsein in Zukunft, nicht autochthon blaue Augen und helle Haare, sondern ein Kopftuch zu tragen, dunkelhaarig zu sein oder wie auch immer zu sein, das bedeutet heute Deutschsein.“ (Lamya Kaddor, Islam-Lehrerin)
EU=„Europäisches Unheil“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Einheitsmensch"

Erstellt 05.07.2016 21:09 von meineHeimat 05.07.2016 21:09 In der Kategorie rjhblogger.

Der Einheitsmensch soll aufgrund seiner Charakterschwäche leichter durch die Plutokraten versklavt werden können! Wie kann man eine Gesellschaft im Sinne Karl Poppers „öffnen“ – zerstören?
Da war zum einen die Korruption der Führung und zum anderen die Abschaffung der Stammesgesellschaft. Das eine Korruption der Führung stattgefunden hat, daran dürfte kein Zweifel bestehen. Auch die Abschaffung der Stammesgesellschaft schreitet voran.
Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi gründete 1922 die „Paneuropa-Union“, der unter anderem Albert-Einstein, Otto von Habsburg, Winston Churchill, Konrad Adenauer und Thomas Mann angehörten. Seit 1922 war Coudenhove-Kalergi Mitglied der Wiener Freimauerer-Loge „Humanitas“. Er verkehrte fortan mit Masaryk, Stresemann, Thomas Mann, Briand u.s.w. Im Jahr 1926 habe Coudenhove-Kalergi, so ermittelten die freimauerischen Forscher, um seine Entlassung aus der Loge nachgesucht, weil ihm die Mitgliedschaft nunmehr hinderlich erschien. – Es spricht allerdings einiges dafür, daß er damals nur formal aus der Loge ausgetreten ist, um in das freimaurerische Hochgradsystem überzuwechseln. Coudenhove Kalergi fand jedenfalls weiterhin Förderung durch Winston Churchill und den US-Präsidenten und bekennenden Freimaurer Harry S. Trumann. (Atombomben auf Hiroshima u. Nagasaki).
Nach dem Zweiten Weltkrieg trieb er mit Hilfe nicht nur dieser Persönlichkeiten die europäische Einigung voran, deren vorläufiges Ergebnis wir heute in Gestalt der Europäischen Union genießen dürfen.
Herrn Coudenhove-Kalergi wurde 1950 als Erstem der Karlspreis der Stadt Aachen verliehen, noch vor Winston Churchill, der diesen Preis ja etwas später für seine Bombenleistungen rund um die Menschlichkeit bekam. (Maria Lourdes)
"Die Fähigkeit, die Folgen einer Handlung in die Überlegung einzubeziehen, auch wenn dies auf Kosten der Spontanität geht, erweist sich gar nicht selten als höchst nützlich.“
(Nossrat Peseschkian)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"ZITATE"

Erstellt 28.06.2016 20:49 von meineHeimat 28.06.2016 20:49 In der Kategorie rjhblogger.

Mitdenken-Nachdenken-Umdenken, (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen’ Strafrecht geschützt.)
Zitate, die es lohnt zu lesen.
„Dank der Arbeit
„Mit Arbeit ist es so auf Erden,
sie kann leicht zum Laster werden.
Du kennst die Blumen nicht, die duften,
Du kennst nur Arbeiten und Schuften,
so geh´n sie hin, die schönsten Jahre,
bis endlich liegst du auf der Bahre,
und hinter dir, da grinst der Tod,
kaputtgerackert, du Idiot.“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Paradies"

Erstellt 19.05.2016 20:14 von meineHeimat 19.05.2016 20:14 In der Kategorie rjhblogger.

Ein Terrorist der ISIS, der von kurdischen Peschmerga Truppen nach Kämpfen in der Nähe der Stadt Mossul in Irak in Gefangenschaft genommen wurde, hatte eine aussergewöhnliche Bitte an seine Wächter: "Bitte bringt mich schnell um, damit ich es noch schaffe, rechtzeitig zur Feier im Paradies zu kommen, die um 16 Uhr beginnt!".
Ein kurdischer Offizier berichtete, dass der Terrorist während eines Kampfes in der Nähe der Stadt Mossul im Norden Iraks festgenommen wurde. Bei dem Kampf kamen viele kurdische Kämpfer ums Leben. Der Kampf fand am Isra und Mi'raj-Tag statt, dem Tag der Himmelfahrt Mohammeds, an dem nach moslemischem Glauben Mohammed von Mekka nach Jerusalem kam und dann in das Paradies einzog. Daher schien es dem gefangenen Terroristen so dringend, getötet zu werden, um rechtzeitig , zusammen mit seinen im Kampf ums Leben gekommenen Freunden, zur Feier im Paradies zu erscheinen.
„Eine große Zahl der Neuankömmlinge hat nicht die geringste Absicht, sich an die Sitten und Anforderungen unserer Gesellschaften auf dem Gebiet der Grundrechte anzupassen.“ (Alain Finkielkraut)
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"Rekordflut"

Erstellt 05.04.2016 18:24 von meineHeimat 05.04.2016 18:24 In der Kategorie rjhblogger.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2016 sind 43 Prozent mehr Flüchtlinge in Italien angekommen als von Januar bis März 2015. Die Regierung in Rom rechnet mit 180 000 Neuankommenden im ganzen Jahr. Dabei sind die 800 000 nicht mitgerechnet, vor denen die Franzosen warnen. Laut einer Analyse des US-Instituts Stratfor könnte die Migrationswelle nach Italien bereits Anfang April einen Höhepunkt erreichen.
"Wenn aus dem Auspuff eines Autos-so wenig Luft heraskäme wie aus dem EU-Ministerrat, wäre die Welt in Ordnung".
(Siegbert Alber-deutscher Politiker-*1936)
„Sei schön charmant, denn die EU hat dich in der Hand oder im Schwitzkasten“
(rjhCD6149)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

Zitat des Tages

Erstellt 25.02.2016 16:50 von meineHeimat 25.02.2016 16:50 In der Kategorie rjhblogger.

25.02.2016
(Adalbert Ludwig Balling)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren
Blog Kategorien RSS-Feed abonnieren Blog empfehlen
Beliebteste Blog-Artikel Neueste Blog-Artikel
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Blogs