Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"Vollholler"

"Vollholler"

13.09.2018 15:52

Hat er etwa? Er wird doch nicht? Das darf ja wohl nicht wahr sein! Die Empörung über Verfassungsschutzschef Hans-Georg Maaßen ist derzeit groß. Politiker von SPD, Linkspartei und Grünen fordern seinen Rücktritt, angeheizt von Journalisten, die immer neue vermeintliche Skandale über Maaßen „enthüllen“.
Neueste Sensation: Der Verfassungsschutzpräsident soll dem AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner geheime Informationen zugespielt haben. Das zumindest berichtet die „Tagesschau“. Da man sich dort aber nicht so sicher ist, ob die Informationen wirklich geheim waren, hat die Redaktion die Überschrift vorsorglich mit einem Fragezeichen versehen. Dies hindert führende Politiker von Rot-Rot-Grün allerdings nicht daran, umgehend nach Konsequenzen zu rufen.
Zurück geht die angebliche Enthüllung auf das RBB-Magazin „Kontraste“. Dieses berichtete am Donnerstag vormittag vorab, Maaßen hätte Brandner bei einem Treffen Mitte Juni die Zahl der islamistischen Gefährder aus dem noch nicht veröffentlichten Verfassungsschutzbericht genannt.
Verfassungsschutz widerspricht
Daß es sich bei der Zahl um keine geheime Informationen handelte, da diese ohnehin zur Veröffentlichung vorgesehen war, die geplante Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes zudem wegen des Asylstreits zwischen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) verschoben worden war, geht in der Aufregung über den Vorgang allerdings unter.
Ebenso, daß Brandner als Vorsitzender des Rechtsausschusses des Bundestags durchaus ein berechtigtes Interesse hat, sich über die aktuelle Sicherheitslage in Deutschland zu informieren. Auch hat Maaßen keineswegs der AfD Informationen „zukommen lassen“, wie die Welt schreibt, so als habe der Verfassungsschutzchef die Partei heimlich und diskret mit pikanten Hinweisen versorgt.
Gegenüber der JUNGEN FREIHEIT wies eine Sprecherin des Bundesamts für Verfassungsschutz die Vorwürfe des „Kontraste“-Magazins „entschieden zurück“. Der Präsident des Verfassungsschutzes führe „auf ausdrücklichen Wunsch des Bundesinnenministeriums“ Gespräche mit Abgeordneten aller Bundestagsparteien.
„Für uns Ungarn jedoch sind die Migranten ein Gift und deshalb wollen wir sie nicht haben. Wir wollen nicht mit ihnen zusammenleben müssen“ (Viktor Orbán)
(rjhCD6149)


Künstliche Aufregung um Verfassungsschutzchef Maaßen

Brandner: „Völliger Unsinn“
„Inhalt der Gespräche ist regelmäßig die Information über die aktuelle Sicherheitslage etwa im Bereich des Islamistischen Terrorismus. Mit dem Bericht wird der Eindruck erweckt, daß Informationen oder Unterlagen ohne rechtliche Grundlage weitergegeben worden seien. Das ist selbstverständlich nicht der Fall“, betonte die Sprecherin.
Darüber hinaus aktualisiere der Verfassungsschutz seine Zahlen über bestimmte Personengruppen wie beispielsweise Reichsbürger oder Salafisten und gebe diese auch auf Pressenachfrage bekannt. Schließlich seien die Inhalte des Verfassungsschutzberichts nicht geheim.
Auch Brandner wies die Darstellung von „Tagesschau“ und „Kontraste“ gegenüber der JF als „völligen Unsinn“ zurück. „Ich habe mich in meiner Funktion als Vorsitzender des Rechtsausschusses mit Herrn Maaßen getroffen. Dabei ging es um die allgemeine Situation von Gefährdern – von rechts, von links sowie islamistischen. Und in diesem Zusammenhang hat Herr Maaßen gesagt, wie schwierig es sei, die immer größer werdende Zahl dieser Gefährder zu überwachen. Irgendwelche geheimen Informationen gab es hierbei nicht“, erläuterte der AfD-Politiker.
Brandner traf sich auch mit Thüringer Verfassungsschutz
Das zeige sich auch daran, daß er der taz schon vor Wochen von dem Gespräch erzählt habe. Er habe sich als Ausschußvorsitzender in den vergangenen Monaten auch mit dem Generalbundesanwalt, der Präsidentin des Arbeitsgerichts sowie dem Präsidenten des Bundesverwaltungsgerichts getroffen.
„Solche Treffen sind ganz normal und dienen dem Austausch sowie dem Kennenlernen“, sagte Brandner. Ein solches Treffen habe es am 22. Mai auch mit dem Präsidenten des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, gegeben. „Dabei ging es sogar um die AfD und die Frage einer Beobachtung. Aber da hat mir Herr Kramer gesagt, da sei nichts dran.“ Dies habe er am gestrigen Mittwoch auch dem Team von „Kontraste“ erzählt. „Aber das hat die nicht interessiert.“

Quelle: "deutscher Verfassungsschutz"
Die wahre Kraft der Deutschen – Von der Unbesiegbarkeit des (heiligen) Geistes! - Liebe Bekriegte, liebe zu Vernichtende,

über die Frage warum die Juden ausgerechnet auf „uns“ so einen Hass haben, gibt es ja verschiedene Theorien! Nun, ich glaube tatsächlich, dass dies viel mehr auf der „Geistigen Ebene“ zu suchen ist, als auf der „Materiellen“! Für den einigermaßen noch bei Verstand gebliebenen Betrachter kann es gar nichts anderes als absurd anzumuten, dass 70 JAHRE NACH DEM KRIEG noch immer gegen „Das Deutsche Reich“ gekämpft wird! Und mit Deutschem Reich meine ich jetzt eben jene Zeit, in der die Menschen unter ihrem DEMOKRATISCH gewählten Führer Adolf Hitler lebten! Also eine Zeit der „größten Blüte“ die Deutschland im Laufe seiner über Jahrtausende langen Geschichte erlebt hat!
Dies wirft in mir sehr viele Fragen auf und hat mich dazu gebracht mich „noch mehr“ mit dem GEIST DER DEUTSCHEN zu befassen! Ich gehe jetzt allerdings keine 5000 Jahre in der Geschichte zurück, sondern beziehe mich lieber auf die nähere Vergangenheit, die für die meisten von Ihnen, Menschen gestalteten die sie noch persönlich kannten. Das heißt Ihre Großväter und Urgroßväter! Was meinen Sie? Waren diese Leute wirklich Barbaren, Wilde oder gar „Deppen“, die blindlings und unbedacht den Worten eines Massenmörders folgten und quasi über Nacht vom Volk der eigentlich intelligenten „Dichter und Denker“ zum primitiven und blutrünstigen Volk der „Richter und Henker“ wurden?
Oder steckt nicht viel mehr „etwas anderes“ dahinter?


Waren unsere unmittelbaren Vorfahren tatsächlich so dumme Dorftrottel, die einem „hasserfüllten Schreihals“, der auch noch angeblich offen zum Mord aufgerufen hat, hinterher rannten oder haben sie nicht vielleicht „mehr“ gesehen und erkannt als wir heute Lebenden? Können wir uns überhaupt ANMAßEN darüber zu richten, ob unsere Großeltern klug oder dumm waren? Haben wir ihnen je wirklich zugehört? Haben wir diese Zeit SELBST ERLEBT? Oder hatte uns die „Bildzeitung“ zu jenem Zeitpunkt schon so weit geprägt, dass wir es gar nicht mehr für nötig hielten, diesen Fragen auf den Grund zu gehen?
Sind das nicht irgendwo berechtigte Fragen, die wir uns langsam stellen sollten? Und ist es nicht irgendwo eine „Beleidigung“ all unserer unmittelbaren Vorfahren, dass sie nur aus verblödeten Idioten bestanden, die nicht bemerkten, dass ein „Psychopath“ sie diktierte?
Einmal Hand aufs Herz: Halten Sie Ihre Vorfahren, Verwandten, FAMILIENMITGLIEDER tatsächlich für so dumm? Dann wäre meine nächste Frage, was Sie sich eigentlich SELBST zutrauen und von wem Sie Ihre „erhabene Intelligenz“ dann bitte haben sollen!? Nun gut. Ich dachte also über „die Deutschen“ im Kollektiv nach! Was macht einen Deutschen aus? Was ist typisch für einen Deutschen? Und wodurch unterscheidet sich ein Deutscher eigentlich von anderen Völkern. Kurzum:
Was sind die „wahren“ Stärken der „wahren“ Deutschen?

Neben all der Erfindungen, die Deutschen Geistern entsprungen sind, wie auf den Gebieten der Technik, der Medizin oder des Sozialsystems, kam mir in erster Linie ein ganz bestimmter Gedanke: DER GEIST! Was die Deutschen, wie kaum ein anderes Volk können, ist die geistige Ebene zu erfassen! Das heißt, den Zusammenhang aller Dinge, die Echtheit oder „Falschheit“ gesprochener Worte und die intuitive Erkenntnis über die böse oder die gute Absicht! Eigentlich ist der Deutsche Geist für mich genial, zumal er dazu in der Lage ist Dinge zu erkennen, die dem bloßen Auge verborgen bleiben. Nicht umsonst ist die Deutsche Sprache die „genaueste“! In kaum einer anderen Sprache kann man so detailgetreu und auf den Punkt bringend zum Ausdruck bringen, was man meint, wie mittels der Sprache „Deutsch“!
Das Geheimnis der Deutschen liegt also in der Kraft ihres Geistes!
Und da die Deutschen ein tatsächlich „vielfältiges“ Volk sind, das heißt, ein Volk in dem die Begabungen unterschiedlich verlagert sind, müßten und müssen sie eigentlich nur eines tun: Nämlich ihre Stärken miteinander teilen! Das heißt „sich ergänzen“! Dies erkannte der weltweit am meisten dämonisierte Mann und schuf deswegen die Klassen, die Stände und die Parteien ab! Anstatt dessen gab er jedem seinen rechtmäßigen Platz, an dem er seine ganz persönlichen Fähigkeiten in vollstem Umfang und zum Wohle „aller Menschen“ in die Volksgemeinschaft einbringen konnte! Er machte aus Gegnern Verbündete, aus Feinden Freunde und aus Konkurrenten Unterstützer! Gibt es einen edleren Weg als diesen? Ich glaube nicht!

Spätestens nach Chemnitz sollte der Dümmste begriffen haben, dass hier alles (bewusst) verdreht wird! Warum sollte dies in Bezug auf vergangene Ereignisse anders sein?
Was mich aber besonders berührt ist die Nacht des Bombenangriffs auf Dresden. Denn in dieser Nacht kam der UNSTERBLICHE Deutsche Geist, meiner Meinung nach, am meisten (zumindest aber am verbreitetsten) zum Tragen! Ich kann nur wieder geben, was ich gelesen habe, ich bitte Sie aber WIE IMMER den Dingen selbst auf den Grund zu gehen! In jener Nacht, welcher ein wahrhaftiger und sogar wörtlicher HOLOCAUST (Vollständiges Verbrennen – Phosphorbomben mit Temperaturen von über tausenden von Grad) dargestellt und verübt wurde, taten die WOHL WISSENDEN Deutschen folgendes: Sie machten sich fein, zogen ihre beste Garderobe an, schminkten sich… und gingen in die Oper bzw. in einen Zirkus! Natürlich taten dies nicht alle Menschen, aber ein großer Teil tat es wohl!
Im vollsten Bewusstsein darüber, dass die meisten von ihnen diese Nacht nicht überleben werden, taten sie nichts anderes als sich noch ein letztes mal DER SCHÖNHEIT DIESER WELT zu widmen!

Während das Bombengewitter draußen tobte und keiner genau sagen konnte, wann die erste in den Saal einschlagen würde, saßen sie gestriegelt und gepflegt auf ihren Sitzplätzen und genossen „die Magie des Theaters“! Angemerkt sei, dass diese Deutschen von damals WUSSTEN, dass ihr Ende nahte! Es gab für sie keine Möglichkeit mehr dem zu entkommen oder zu entfliehen! Nicht so wie heute, wo ein bisschen „Schönrednerei“ lediglich dazu dient uns eine Ausrede zurecht zu legen, warum wir nicht kämpfen, obwohl wir immer noch gewinnen könnten! Nein, damals war das Urteil längst und unüberwindlich gesprochen!
Und was tat „der böse Deutsche“ im letzten Moment? Er widmete seine Aufmerksamkeit dem Schönen und Guten!
Natürlich endete dies genauso blutig wie die meisten es wohl vorher gesehen hatten. Und ich brauche Ihnen nicht die Einzelheiten über diese schicksalhafte Nacht zu erzählen! Ich brauche Ihnen nichts über die zerfetzten Leichen, die toten Babys und die zerbombten Tiere erzählen! All diese adrett gekleideten Menschen, die dem Tod „wissend“ ins Auge blickten wurden letztlich auf jene einzigartige Art entwürdigt, mittels derer der Tod JEDEM die letzte Würde raubt! Warum hatten sie sich überhaupt geschminkt? Warum fein angekleidet? Warum haben sie für ihre Eintrittskarten vermutlich sogar noch bezahlt? Es war doch klar, dass die meisten von ihnen ohnehin nicht mehr lebend aus diesem Saal heraus kommen würden! Waren sie „verzweifelt“ oder schlicht „verrückt“? Ich glaube tatsächlich, dass NICHTS von beidem der entscheidende Punkt war! Obwohl beides womöglich richtig gewesen sein mag, in Anbetracht der Umstände! Doch ich glaube vor allem eines:
Sie taten dies weil sie WUSSTEN, dass es etwas Größeres gibt als diese Welt! Und sie taten es weil sie WUSSTEN, dass es weiter gehen wird! Und sie taten es weil sie WUSSTEN, dass das einzig Wahre im Leben, im Grunde genommen nur „das Schöne und Gute“ sein kann!
Vielleicht wollten sie im letzten Moment, der ihnen vergönnt war einfach nur noch ein letztes mal die Unbeschwertheit erleben, die diese Welt und dieses Leben „eigentlich“ beinhaltet und BEINHALTEN SOLLTE! Vielleicht sollte das letzte, was ihre Augen sehen, ihre Ohren hören und ihre Sinne spüren, einfach nur ETWAS SCHÖNES sein! Vielleicht spürten sie instinktiv, dass ihr Leben sinnlos gewesen wäre, wenn sie im letzten Moment nicht DAS mitnehmen würden, was dieses Leben überhaupt lebenswert macht!
Und vielleicht war es genau DIESE GROSSE KRAFT, die aus einer GROSSEN WEISHEIT heraus geboren wurde, was sie uns als UNSTERBLICHES ERBE hinterließen!
Ich weiß nicht, wie diese Menschen im letzten Moment fühlten. Ich weiß nicht, wie es ist in einer Oper/Zirkus/Theater zu sitzen und nicht zu wissen, wann genau mein letzter Moment kommen würde. Ich weiß nicht, wie es ist, meine Kinder neben mir zu wissen, vielleicht sogar noch klein und noch gar nicht ein wirklich „gelebtes Leben“ hinter sich; im Wissen, dass auch sie vermutlich bald bestialisch ermordet würden! Ich weiß nur, dass ich es gar nicht WISSEN WILL! Und dass ich es auch niemals ERLEBEN WILL! Ich weiß nur eines:

Die wahre Kraft und Größe unseres Volkes hat sich in jener Nacht offenbart, indem es bewies, dass es auch mitten in der Hölle noch, einen Blick für das Wahre, Gute und Schöne hatte! Und genau dies ist auch das Erbe unserer Ahnen an uns!
Sie haben nicht umsonst gelebt, sie haben nicht umsonst gelitten und sie sind nicht umsonst gestorben! Ihre heldenhaften Tode, ob nun als ehrbarer Soldat an der Front, als tapfere Mutter zu Hause oder als alles Unheil vergessender Besucher im Theater… das ist ihr Vermächtnis, das ist ihr Geschenk an uns! Sie verdienen es, dass wir ihre Geschichten lesen, dass wir ihnen unsere Herzen öffnen. Denn ihre Geschichten schreiben unsere Zukunft und das Blut, welches ihre Herzen bis zuletzt schlagen ließ, fließt nun auch durch „unsere“!
Zeigen wir uns dankbar, indem wir jenen Kampf um das Richtige, Wahre und Schöne übernehmen und durch jenen Türspalt gehen, den sie uns ins Licht wohl wissend offen gelassen haben!
Das Ziel unserer „Gegner“ ist das selbe geblieben: Die endgültige Zerstörung des Deutschen Geistes: Doch, wie machen Sie es „heute“? In ihrer selbst verursachten „weich gespülten“, toleranten und sich nicht zur Wehr setzenden Gesellschaft? Sie haben gemerkt, dass der Geist unserer Urgroßväter nicht tot zu kriegen ist. Deshalb wird dieser Kampf mit anderen Mitteln weiter geführt. Der Deutsche soll sich selbst hassen und dies so sehr, dass er Beifall klatscht wenn seinesgleichen aufgrund von NICHTS gequält, hinter Gitter gesperrt und verunglimpft wird! Natürlich alles im Rahmen der „Menschenrechte“, was nichts anderes bedeutet als „Judenrechte“!
Weil KEIN EINZIGER MENSCH das Recht hat, von diesem Recht Gebrauch zu machen außer die Juden! Das unten stehende Beispiel ist nur eines von „vielen“! Lernen Sie zu akzeptieren, dass Bösartigkeit manchmal erfolgreicher ist als „Intelligenz“! Einfach nur aus dem Grund, dass wirklich intelligente und vor allem „emphatische“ Menschen sich nicht vorstellen können, zu was diverse Leute fähig sind. Der Bombenterror in Dresden (Hamburg, Berlin, etc…) mag jedoch vielleicht ein kleiner Augenöffner sein, für all jene (Deutschen), die brav meinen, dass es nichts „Hässlicheres“ gibt als sie selbst!


Letzten Endes aber wird jener Satz greifen, welcher viel mehr eine Prophezeiung ist:
„Wenn die (AUFRECHTEN) Deutschen sich einen, dann werden sie den Teufel aus der Hölle schlagen!

(Ein Deutsches Mädchen)
Quelle: "gesunder deutscher Geist"

Einstellungen Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs