Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"Andersdenkende"

"Andersdenkende"

07.10.2018 18:34

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, der Sturm beginnt !
Trump selber sagt es durch die Blume, im Weissen Haus. Die White Hats posierten mit ihren Ehefrauen „Ihr werdet es heraus finden“, sein Wort an die MSM.
Kavanaugh wird heute durchgebracht, HRC hat sich im Oktoberzelt versteckt, sie hoffen auf Asyl von Seiten des deutschen Nazi-Staats, vergebliche Liebesmüh, Trumps EO gilt für die gesamte Welt, erst recht für ein besetztes Protektorat wie Germoney.
Die Nazis in unseren Ländern glauben immer noch fest an den „Endsieg“, verlassen von McCain, May, Macron, Franziskus, Königin… , in den Händen allerdings auch nur ein Luftgewehr.
Es geht ihnen so, wie den Kindern aus Chemnitz, die mit einer Luftwaffe das Naziregime „revolutionieren wollten“, falls das stimmt, so etwas kann sowieso nur jemand glauben, der die Hosen mit der Kneifzange anzieht.
Unsere Journaille ist nackt, die Frau oder Person „Führer“
ist nackt, die Großkonzerne sind nackt, die Kirchenfürsten, als Pädos und Gefolgschaft vorgeführt.
Die Polizei und Staatsanwaltschaften als kranke Psychoparhen bloßgestellt (jagen hinter jedem her, der Merkel nicht haben will).
Jetzt kommt sogar eine Aussage der TaskForce „gegen rechts“, die ist so hanebüchen, das der Kopf garnicht mit dem wackeln aufhören kann. „Sie hätten sich Waffen besorgen können“, begreift ein Mensch überhaupt noch, welche Kasper in unserem Firmenkonstrukt tätig sind, eine Irre ganz oben, ein irrer Apparat und eine 5-Abteilungs-Irre Partei.
Lassen wir D in Ruhe, das Spiel läuft am anderen Atlantikufer und es läuft sau gut. (von Hans-Joachim Müller)
"Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt." /Heinrich von Kleist
(rjhCD6149)


Post von Müller: Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, der Sturm beginnt ! – Trump selber sagt es…
Zuvor eine kurze Bemerkung, wer überhaupt spielt, es ist ein interkonfessioneller, ein interstaatlicher, und ein Organisatorenkrieg. Juden gegen Juden, Jesuiten gegen Jesuiten, Monarchien gegen Republiken, ehrliche Bürokraten gegen DeepState Bürokraten, ehrliche Militärs gegen satanische Militärs, alle spielen wie verrückt und Ghandis angepasster Spruch:
erst lachen sie über Trump,
dann ignorieren sie Trump,
dann bekämpfen sie Trump
und heute gewinnt Trump

und die ganze Welt begreift langsam und schaut staunend auf die nackte herum laufende ehemalige „Elite“, die Miliionen und aber Millionen Menschen umgebracht hat.
Das unter den Augen der Menschheit, unter dem Jubel der Massen, bei ständiger Wähler-Bestätigung.
Ich garantiere das im verblödetsten Land der Welt, auch Germoney genannt, 90 % der Menschen nicht einmal wissen was überhaupt so in der Welt vor sich geht.
Ich rede noch nicht mal vom noch verdeckten Pizzagate, welches über Abramovic oder Podesta der Welt ebenfalls gezeigt wurde, nur will dies niemand sehen, ich übrigens ebenfalls nicht, mir reicht die Gewissheit, das es so unvorstellbar böse ist.
Über 4800 Rücktritte von Konzernchefs, von 50 Senatoren,
mehr als 40 Kongressabgeordnete die nicht mehr antreten. 95.000 versiegelte Anklagen in den USA
(darunter auch EU-Personal).
Also Sprecher des deutschen Reichs-Rundspruchs, seht Euch vor den Alliierten vor, dieser Hammer kommt auch nach Germoney, eben weil wir von den USA und den Russen gleichfalls total verblödet wurden, handdlungsunfähig sind.
Unsere Geschichte gefälscht, unsere Vorfahren verfälscht und entehrt und mit Politikern geführt, deren jedes einzelne Wort, genau das Gegenteil meint, um die Ecke können unsere Politgestalten nicht reden, dazu sind sie einfach zu blöd.
Das Geschehen in der Welt hat einen tieferen Hintergrund, nur damit Ihr wisst, das es nicht um Personen geht, es geht um ein System.
Zerschlagen und abgewickelt werden die Firmenkonstrukte, in den USA entsteht eine echte Republik, eine unabhängige.
Was hier entstehen wird, liegt in unserer Hand, eine Elite muß aber erst noch entstehen, wenn wir nicht von ausländischem Militärpersonal wie die Kinder geführt und gefüttert werden wollen, Kinder habt mehr Achtung vor Euch selbst!
Derweilen planen ewige gestrige der Nato in Essen, die Art und Weise, wie man gegen die Russen Krieg führen soll, JAPCC nennt sich die 18 Staaten finanzierte halbe NGO, ein Nato Think Thank, die merken einfach nichts, genau so bescheuert wie unsere TaskForce gegen recht, mann ich warte auf Vernunft, so blöd können die Deutschen einfach nicht sein oder doch?

Quelle: "Organisatorenkrieg"
Der Kampf um die Deutungshoheit über die Meinungen der Menschen wird immer härter. Die staatlich alimentierte Amadeu Antonio Stiftung mausert sich zu einer »Internet-Gedankenpolizei« und fordert bereits Sanktionen und Strafen für gemäßigte Flüchtlingskritiker. Hier ist der Katalog von Sätzen, die man nicht mehr sagen darf, ohne gleich als »Rassist« und »Hetzer« gebrandmarkt zu werden.
Die Amadeu Antonio Stiftung (AAS) hat seit ihrer Gründung im Jahr 1998 das Ziel, sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu wenden. Dabei scheint »Israelfeindlichkeit«, also die Kritik an der brutalen Apartheidspolitik, offenbar bereits »Antisemitismus« und für die Stiftung eine »gesellschaftliche Fehlwahrnehmung« zu sein. Die Stiftung ist seit dem 3. November 2015 anerkannter Träger der politischen Bildung und hat ein erfolgreich abgeschlossenes Anerkennungsverfahren durchlaufen, das es ihr erlaubt, eine Förderung durch die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) zu beanspruchen.

Als »Partnerinnen und Partner der Stiftung« sind auf der Homepage angegeben:
Freudenberg Stiftung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Das Magazin Stern
Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie (RAA)
Zentrum Demokratische Kultur
(ZDK)

Auf dem linken Auge blind?
Im politischen Mainstream ist die AAS hoch angesehen: Im September 2015 zeichneten der Landtag von Baden-Württemberg und die Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg die Stiftung mit der Joseph-Ben-Issachar-Süßkind-Oppenheimer-Medaille aus. Im November 2015 erhielt die Stiftung den Lothar-Kreyssig-Friedenspreis und im Dezember 2016 den Bul le Mérite des Bundes Deutscher Kriminalbeamter.
Die Amadeu Antonio Stiftung hat in Deutschland bereits über 1200 lokale Initiativen und kommunale Netzwerke. Gegen Linksextremismus scheint die Stiftung keine Projekte zu unterhalten. Die Stiftung selbst bestreitet, bei ihrer Arbeit auf dem linken Auge blind zu sein, und weist darauf hin, dass regelmäßig auch linksextremistischer Antisemitismus thematisiert worden sei, ebenso wie linke Verschwörungstheorien oder auch Antisemitismus unter Flüchtlingen.

Rufe nach dem Verfassungsschutz
Die AAS beteiligt sich auch an der Arbeitsgruppe des Bundesjustizministeriums »Gemeinsam gegen Hassbotschaften« und an der »Initiative für Zivilcourage Online« von Facebook; sie ist also mitverantwortlich für die Zensur in Deutschland. Und das, obwohl die Junge Union (CDU) bereits 2016 forderte, die Stiftung vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Pikant: Anetta Kahane, jüdischer Herkunft und Leiterin der AAS, hatte von 1974 bis 1982 als IM auch für die Stasi gearbeitet. Kritiker fordern daher, eine Stiftung, die von einer Ex-Stasi-Informantin geleitet wird, nicht auch noch mit Steuergeldern zu finanzieren. Wie schon erwähnt, ist die Stiftung in der Politik jedenfalls hoch angesehen – und SPD-Minister Maas scheint ihr »Patron« zu sein. Schon allein für die leiseste Kritik an der AAS wird man von politischen und medialen Meinungsmachern als »Rechter« diffamiert.
Gesinnungsdiktatur pur
Die Amadeu Antonio Stiftung maßt sich nicht nur durch ihre Mitarbeit an der Internetzensur, sondern vor allem auch über die von ihr verfasste Broschüre »Hetze gegen Flüchtlinge in sozialen Medien« an, über die Gesinnung der Menschen zu urteilen und vorzuschreiben, was und wie man heutzutage zu sprechen hat. Im Vorwort ist zu lesen: »In dieser Broschüre werden die Möglichkeiten ausgelotet, rassistischer Hetze entgegenzutreten. Wie melde ich rassistische Beiträge? Wie kann ich eine Anzeige machen? Was muss ich dabei beachten? Und was muss ich tun, wenn ich selbst ins Fadenkreuz gerate? Die Broschüre richtet sich an alle Interessierten und die vielen engagierten Flüchtlingshelferinnen, die sich gegen rassistische Hetze online wehren wollen, die sich eine Übersicht verschaffen wollen zu der großen Frage: Was tun? Denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Hass zu begegnen: löschen, blocken, ignorieren, diskutieren, Gegenrede, Strafverfolgung.«

Rassistische Hetze ist der Broschüre zufolge:
Gegenüberstellung »Wir« und »Die«.
Verallgemeinerungen (»alle Flüchtlinge …«) und Gleichsetzungen (zum Beispiel Flüchtling = Muslim).
Normalisierung von Diskriminierungen: »Ist doch kein Wunder, dass …«
Projektionen von gesamtgesellschaftlichen Problemen wie Sexismus, Kriminalität oder Wohnungsmangel auf »Flüchtlinge«.
Abwertende Bezeichnungen, wie zum Beispiel »Wirtschaftsflüchtling« suggerieren, dass das Grundrecht auf Asyl hier von Menschen ausgenutzt werde, die nur aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland kommen – und nicht, weil sie Schutz vor Verfolgung suchen.
Lügen über Geflüchtete und angebliche Kriminalität, Gewalt, Vergewaltigungen, gefälschte Behördendokumente – oft getarnt als vorgebliches eigenes Erleben.
Kulturrassismus (»Die passen einfach nicht zu uns«).
(Nationalistische) Relativierungen: Was ist mit »unseren« Kindern/Obdachlosen etc.?
Bald fühlt man sich fremd im eigenen Land/»Volkstod«.
Die da oben/die Lügenpresse – erzählen uns eh nicht die Wahrheit.
Wer Geflüchteten hilft, ist mindestens ein Gutmensch oder gleich linksextrem.
Bin ich denn gleich ein Nazi, nur weil ich …/wo ist meine Meinungsfreiheit, wenn ihr meine Kommentare löscht?

Und weiter: »Oft wird rassistische Hetze auch als Satire oder Humor getarnt oder im Nachhinein als Ausrede benutzt, es sei ja nur witzig gemeint gewesen. Außerdem richtet sich der Rassismus nicht nur gegen Flüchtlinge, sondern auch gegen nicht-weiße Deutsche, die von der Hetze und den Übergriffen ebenso betroffen sind.«
Internet- und Gedankenpolizei
Demnach ist »Wir« und »Die« bereits Hetze, ebenso Begriffe wie »Wirtschaftsflüchtling«, angebliche »Flüchtlingskriminalität«, »Lügenpresse« und andere. Sogar wenn man sich fragt: »Was ist mit unseren Kindern/Obdachlosen?«, wird man schon als »Hetzer« gebrandmarkt. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:
Eine staatlich finanzierte Stiftung mit einer ehemaligen IM-Mitarbeiterin als Leiterin gibt eine Broschüre heraus, die vorgibt, was »rassistische Hetze« ist und wie die Menschen zu reden haben. Bevormundung pur! Wie weit ist es in unserem Land schon gekommen? Gesinnungs- und Meinungsdiktatur stigmatisieren Regierungs- und Flüchtlingskritiker. Das hatten wir schon: einmal in der DDR und einmal im sogenannten Dritten Reich. Die Amadeu Antonio Stiftung entpuppt sich als verlängerter Arm der »Internet- und Gedankenpolizei«.

Quelle: "Kriminalisierung-Andersdenkender"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 07.10.2018 18:34:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 07.10.2018 18:34
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs