Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"Macroleon"

"Macroleon"

09.03.2019 21:51

Die Ukraine verknackt einen Journalisten, der mit den Separatisten im Donbass sympathisiert und von „Kiewer Regime“ schrieb. Grundlage dieser ukrainischen Repression sind westliche Werte, die Präsident Poroschenko neulich in seine Verfassung schrieb. Uns droht Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die Verschärfung genau dieser Werte durch einen militärisch, polizeilich und geheimdienstlich ausgestatteten euronischen Staatsapparat.
Es geht uns nicht um den schülerhaften Aufruf des Bunt-Napoleon an sein Euro-Staatsvolk (s. auch dazu Michel Drac, Peter Helmes und Alexander Gauland) sondern um einen Plan zur „Großen Transformation“, den er vor 300 europäischen Geheimdienstlern in einer eigens geschaffenen „Europäischen Akademie für die Geheimdienste“ offenbarte.
Auch Wolfgang Schäuble fordert die Gründung einer Europäischen Armee, deren Aufgabe sein soll, gegen „Nationalisten“ vorzugehen. Darunter versteht er sowhl Ewiggestrige, die „im 21. Jahrhundert immer noch Geborgenheit innerhalb von Staatsgrenzen“ verlangen, als auch Nationalstaaten außerhalb der EU, die solches Gedankengut ermutigen. Da das Volk sich von derartig anti-heimatlicher Großmannssucht immer mehr abwendet, fordern Euroniens Lernmuffel-Eliten eine immer härtere Gangart.
Der bedrängte Macroleon flüchtet vor dem französischen Volk in den Turmbau zu Brüssel. Anders als Merkel und Schäuble sinnt er auf Epochenwechsel. Wenn er zum Aufwachen aus dem „Schlafwandel“ aufruft, meint er einen bevorstehenden Generationenwechsel. Die neue Generation wird den Konkurs nicht mehr verschleppen können. Sie wird an EU-Verträgen rütteln müssen. In welche Richtung Macron rütteln will, hat er klar gemacht. Ihm geht es um die Gründung eines autoritären Humanitärstaates Euronien nach französischem Modell.
„Drei Dinge kehren nie zurück: Der Pfeil, der abgeschossen, das ausgesprochene Wort, die Tage, die verflossen.“ /Georg Daumer
(rjhCD6149


Macron schwört Geheimdienste auf Autoritären Humanitärstaat Euronien ein

Russland und China dienen als Feindbilder und Verbündete des inneren Feindes. Gegenüber Afrika und Muslimbrüdern soll Euronien hingegen Herz und Geldbeutel weit öffnen.
Europa ist aber nicht Euronien:


Quelle: "Macron"
An die Männer und die Frauen – Von den (Stil-)Blüten des Genderwahnsinns…

Liebe Feministen, liebe Kampflesben,
wenn man sich heutzutage in der Welt und insbesondere hierzulande so umsieht, dann ist das ein bisschen als würde man direkt einen Blick in die Hölle werfen! Ganz besonders bestätigen, können mir das sicher die sich derzeit auf Brautschau oder Prinzensuche befindenden Menschen. Denn einmal Hand aufs Herz! Ist Ihnen dabei schon etwas aufgefallen? Denken Sie einmal an frühere Zeiten zurück, trauen Sie sich ruhig und werfen Sie dabei auch einmal einen flüchtigen Blick in die pöse, finstere NS-Zeit und stellen Sie fest, ob es von damals zu heute einen Unterschied gibt!

Ich weiß noch, wie meine Großeltern und selbst meine Eltern mir berichtet haben, wie sie sich kennen gelernt haben. Die einen beim Tanzen (vermutlich war es ein pöser, pöser Deutscher Volkstanz) und die anderen auf einer Feier! Interessanterweise hatte beides etwas mit „Musik“ zu tun. Meine Oma konnte bis zu ihrem Tod nicht damit aufhören mir vorzuschwärmen, wie schön mein Opa getanzt hat und meine Mutter berichtet mir heute noch mit selbstvergessenem Blick, wie sie sich sofort in meinen Vater verliebte, weil der so wunderbar Klavier spielen konnte! Ob dieser kleine gemeinsame Nenner (Musik bzw. schöne Kunst) etwas mit dem Verlieben zu tun hat oder nicht, bleibt vorerst ein ungelöstes Rätsel!
Was mir weder meine Großeltern, noch meine Eltern allerdings berichtet haben ist, dass sie sich darum stritten wer denn nun die Rechnung bezahlt, ob Frauen genug Rechte haben, ob man seinen Söhnen später Frauenkleider anziehen sollte oder nicht und welches der beiden Geschlechter jetzt bevor- oder benachteiligt wird! Diese Themen gab es in diesen Zeiten schlichtweg nicht! Und wenn man es sich genau überlegt, dann kam dieser ganze Geschlechterkampf erst mit der Katapultierung dieser Themen ins öffentliche Bewusstsein auf!
Ich gehe jetzt nicht auf irgendwelche Blödsinnsdiskussionen ein, in denen lang und breit darüber debattiert wird, dass es doch irgendwie richtig sei, dass Frauen heutzutage auch ein Wahlrecht haben und Karriere machen dürfen! Meine Antwort darauf ist schlicht: Ich bin eine Frau und ich habe das Wahlrecht! Allerdings ist es für mich nicht mehr wert als ein Fetzen leeres Papier, da ich es nicht als eine Bereicherung empfinde zwischen Pest, Cholera und Syphilis wählen zu dürfen. Davon abgesehen hat das Wahlergebnis in meinem Leben immer nur mit meinem Kreuzchen übereingestimmt, so lange ich „systemkonform und politisch korrekt“ gewählt habe. Seither ist meine Stimme auf dubiose Weise in der Versenkung einer „Urne“ verschwunden! Und auch auf die Gefahr hin, dass man mich in unserer aufgeklärten Gesellschaft eines Tages als „altbackenes Hausmütterchen“ abstempeln wird, ist und war es niemals mein Wunsch „Karriere“ zu machen!

Wenn ich ganz ehrlich bin und um mich nun völlig unbeliebt bei einem bestimmten Klientel zu machen, dann ist es auch nicht mein Wunsch, dass Ärzte und Doktoren in der Medizin promovieren, nur weil es eine „Frauenquote“ gibt! Ich gehe lieber zu einem wirklich guten männlichen Arzt, der seine Stellung hat, weil er tatsächlich etwas kann, als zu einem weiblichen, der diese Aufgabe nur bekam, weil eine gewisse Quote erfüllt werden musste! Und nur weil ich dies sage, bedeutet das nicht, dass ich meine, dass es keine guten weiblichen Ärzte oder Wissenschaftlerinnen gibt.
Darüber hinaus gehe ich schwer davon aus, dass diese es dann auch problemlos „ohne“ eine Quote schaffen! Ich bin aber ebenso der Überzeugung, dass „Gleichberechtigung“ in Wirklichkeit bedeutet, dass für alle „die gleichen Voraussetzungen“ gelten sollten und niemand einen Bonus in Form einer Quote erhalten sollte. Ebenso bin ich der Überzeugung, dass es schlicht nicht der Wunsch der meisten Frauen ist, Karriere zu machen, weil sie aufgrund ihrer NATÜRLICHEN BIOLOGIE eben doch das Muttergen besitzen und sich halt doch lieber wahrhaft liebevoll um ihre Kinder kümmern möchten!
Gegen eine NATÜRLICHE BIOLOGIE kommt nun einmal auch eine POLITISCHE KORREKTHEIT nicht an, selbst wenn man diese noch so krampfhaft zu KRIMINALISIEREN versucht!

Da ich schon einmal einen Text zu diesem Thema (Mann/Frau/Genderwahn) geschrieben habe, möchte ich mich in diesem nicht mit allen Details aufhalten und nur auf das Wesentlichste eingehen. Erst kürzlich führte ich ein Gespräch mit einem Mann, der meinte, seine Exfreundin hätte sich von ihm niemals die Rechnung zahlen lassen, weil ACHTUNG… „sie sich nichts NACHSAGEN lassen wollte!“ Ich frage mich an dieser Stelle, was genau sie befürchtete, dass man ihr denn nachsagen könnte? Dass sie ihn ausnutzt und sich auf seine Kosten bereichert, weil er ihr ab und an einen Kaffee für 2,50 Euro oder mal ein Schnitzel für 9,30 Euro spendiert?
Tatsächlich hatte ich vor einigen Jahren auch einmal mit einer Freundin dieses Thema. Diese Freundin meinte zu mir: „Ich lasse mir die Rechnung nicht bezahlen, weil der Mann dann von mir erwartet, dass ich ihm AUCH EINEN DIENST ERWEISE!“ Welchen Dienst sie meinte, können Sie sich sicher vorstellen. Damals wusste ich darauf nichts zu sagen. Heute würde ich sie vermutlich fragen, warum sie überhaupt mit jemandem ausgeht, von dem sie glaubt, dass er sie für eine HURE hält!? Sie sehen also, dieser Wahnsinn ist ein vielschichtiges Schwert und treibt zum Teil höchst amüsante Blüten, die noch viel interessantere Fragen aufwerfen und tief in unsere „krank gemachte“ Psyche blicken lassen!
Deshalb hätte ich einmal sowohl an die Damen als auch an die Herren eine Frage. Beginnen wir, weil wir so furchtbar altbacken und ewig gestrig sind, mit den Damen: Freuen Sie sich denn nicht darüber, wenn jemand Sie wertschätzt, indem er Ihnen einmal etwas spendiert und damit demonstriert, dass er dazu bereit wäre für Sie (und die möglichen Kinder) zu sorgen? Und wie sieht es mit den Herren aus: Geben Sie einer Dame nur dann einen Kaffee aus, wenn Sie eine bestimmte Dienstleistung von Ihr erwarten? Sind 2,50 Euro dann nicht zu wenig und wäre es nicht lukrativer lieber gleich in ein Bordell zu gehen?
Ebenso ist es heute nicht mehr „zeitgemäß“ in ursprünglicher Kleidung herum zu laufen. Anstatt dessen rasiert man sich lieber den Kopf kahl, färbt sich die Haare grün und trägt, wenn es ganz böse endet, die Kleider des anderen Geschlechts! Lustigerweise finden es trotzdem alle toll, wenn beispielsweise wieder einmal Oktoberfest ist und die Frauen im Dirndl und die Männer in Hemd und Lederhose herum rennen. Da werden zum Teil sogar Unsummen an Geldern ausgegeben, damit man auch ja die „schönste Tracht“ hat! Trägt man diese alte Tracht, welche einst schlicht „normale völkische Kleidung“ war hingegen auf der Straße, dann wird man im besten Fall belächelt. Also, meine Damen und Herren: Ist das jetzt „irre“ oder ist es „irre“? Oder bevorzugen Sie tatsächlich einen Partner an Ihrer Seite der wie in unten verlinktem Video herum rennt?
Hand aufs Herz und mal ganz ehrlich: „Wollen Sie (ich meine die Herren) Frauen, die sich hübsch kleiden und sich fürsorglich um Ihre Kinder kümmern bzw. Wollen Sie (ich meine die Damen) Männer, die Sie wertschätzen und für Sie und diese Kinder sorgen? Oder wollen Sie DAS HIER??“


Dieses Video ist übrigens bereits fünf Jahre alt!! Man traut sich kaum, sich zu fragen, wie sich der „Unterricht“ in Deutschen Schulen HEUTE gestaltet!? Dieser an Pädophilie grenzende und die Grenzen des Wahnsinns bereits überschrittene Schwachsinn wird gerechtfertigt mit den Argumenten: „Toleranz, Empathie und Freiheit“! Toleranz wofür? Für einen Haufen Irrer, die sich bis ins Mark lächerlich machen? Und ist es jetzt oberste Pflicht, dass man sich als Mann Lippenstift auftragen und als Frau eine Krawatte umbinden muss, um nicht INTOLERANT oder SCHWULENFEINDLICH zu sein? Ich sage Ihnen, was diese unglaubliche Kuriositätenschau in Wirklichkeit ist:
Eine einzige Kampfansage, Verunglimpfung und Abwertung an die NATUR!!
Ebenso wie die „neue Kunst“ nichts weiter als zum größten Teil ungute Gefühle auslösender, obszöner Schwachsinn ist, der eine einzige Abwertung und Beleidigung an die„wahre und schöne Kunst“ darstellt! Und es hat nichts, aber auch gar nichts, mit Toleranz zu tun, die eigenen Kinder zu ent-naturisieren, in ihren Geschlechtern zu verwirren und lächerlich zu machen, indem man sie zwingt Dinge zu tun, die schlicht und ergreifend die Natur nicht für sie vorgesehen hat! Ich möchte mir nicht ausmalen, was im späteren Erwachsenenleben bei „diesen“ Kindern heraus kommen wird, wenn wir schon „heute“ die lächerlichsten Diskussionen über unsere Geschlechterrollen führen. Und die meisten von uns sind ja doch immerhin noch relativ „natürlich“ aufgewachsen!

Auch hier ist es wichtig, DEN ZUSAMMENHANG zwischen früher und heute, sowie den Werten und den daraus resultierenden Ergebnissen zu erkennen und zu verstehen!
Ich hoffe sehr, dass man die „heutigen Werte“ (es tut schon weh, allein dieses Wort für diesen Irrsinn zu missbrauchen) in baldiger Zukunft nur noch lachend als „Stilblüten des Wahnsinns“ abtun wird! Und wer weiß, wären wir schlicht bei unseren „alten Werten“ geblieben, die mit Natur und Natürlichkeit noch sehr viel mehr zu tun hatten als der heutige Unsinn, dann gäbe es jetzt vielleicht viel mehr glückliche Paare und damit folglich auch sehr viel mehr (glückliche) Kinder! Wenn der Groschen gefallen ist und Sie begriffen haben, wozu all diese „politische Korrektheit, Toleranz und Gleichberechtigung“ in Wirklichkeit dienen soll, dann können Sie es gerne in die Kommentare schreiben!

(Ein Deutsches Mädchen)
Quelle: "Stilblüten_Genderwahn"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 09.03.2019 21:51:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 09.03.2019 22:05
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu ""Macroleon"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs