Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"JUDE"

"JUDE"

15.10.2019 20:42

Es sind nicht nur die Blogs von »Verschwörungstheoretikern«, die seit 11 Jahren davor warnen, dass ein währungspolitischer Neustart unvermeidlich ist und es nur eine einzige praktikable Rückfalloption gibt, sobald das Vertrauen an Fiatgeld verloren gegangen ist. Mark Carney hat es kürzlich angedeutet – die einzige Lösung sei ein Goldstandard. Jetzt stimmen auch die Zentralbanken in den Chor der Untergangspropheten ein.
Ein von der niederländischen Zentralbank De Nederlandsche Bank (DNB) veröffentlichter Artikel hat viele Leser mit der folgenden Behauptung schockiert: »Wenn das System zusammenbricht, können die Goldvorräte als Grundlage für einen Neuaufbau dienen. Gold stärkt das Vertrauen in die Solidität der Zentralbankbilanz und erzeugt ein Gefühl von Sicherheit.«
Düstere Prophezeiungen eines bevorstehenden Finanzcrashs sind keineswegs neu. Generell finden diese Berichte jedoch wenig Aufmerksamkeit im Mainstreamdiskurs. Wie Mario Draghi in den letzten Jahren bereits mehrfach darauf hingewiesen hat, reicht die reine Darstellung eines »Weltuntergangsszenarios« bereits aus, dass genau die Prophezeiung eintritt, vor der einst gewarnt wurde.
Daher ist es mehr als nur erstaunlich, wenn sich Mainstream-Finanzinstitute über die Vorzüge von Währungsgrundlagen äußern, die kein Fiatgeld sind und deren Ressourcen ohnehin knapp sind. Heuchlerisch sind auch die widersprüchlichen Methoden der Zentralbanken und Institutionen, die regelmäßig auf der ganzen Welt praktiziert werden. Schließlich veröffentlichte der IMF erst vor wenigen Monaten ein Dokument, in dem der in den 1870er Jahren eingeführte Goldstandard in Deutschland angeprangert und als Auslöser für Instabilität im globalen Währungssystem bezeichnet wurde. (von Tyler Durden)
"Und Klein-Maas benutzt jede Gelegenheit, sich groß zu machen und die Araber in ihrem Hass gegen das jüdische Volk zu bestärken.
Alle drei und ihre Genossen und Mitläufer in CDUCSUSPDLINKEGRÜNE wollen die Teilung des kleinen ISRAEL (so groß wie Hessen), sie alle lehnen JERUSALEM als Hauptstadt ab und wollen damit im Grunde das kleine Land ebenfalls vernichten.
Bemerkenswert, dass Deutschland alle von den USA gesperrten Gelder an GAZA und die PLO-Gebiete, übernommen hat. Das heißt, der deutsche Steuerzahler kommt nicht nur für die Millionen muslimischer „Flüchtlinge“ hierzulande auf, sondern auch für die Terroristen in den „palästinensischen Autonomiegebieten“. Hier fließen viele Milliarden!
Sie alle scheinen die BIBEL nicht zu kennen, die viele Male ISRAEL als Eigentum GOTTES bezeichnet, das ER nun mal Seinem Volk der Juden zugeeignet hat. ISRAEL soll(te) d a s Beispiel sein, damit alle Völker erkennen, wie gut es GOTT mit jedem Menschen meint, der sich IHM zuwendet! Hierzu lies u.a. den PSALM 73 und im Johannes-Evangelium: Kap.3, 16!"
(rjhCD6149)


Verblüffende Warnung der Zentralbank: »Wenn das gesamte System zusammenbricht, wird Gold für den Neubeginn benötigt«

Heute hingegen räumt die niederländische Zentralbank ein, dass Gold das Währungssystem nicht destabilisiert hätte und die einzige Rettung sein würde, wenn alles zusammenbricht.
In dem Artikel mit dem Titel DNB’s Gold Stock heißt es:
»Ein Goldbarren behält seinen Wert auch in Krisenzeiten. Damit ist er das Gegenteil von ›Aktien, Anleihen und anderen Wertpapieren‹, die allesamt mit Risiken verbunden sind, und deren Preise verfallen können.«
Laut neuesten Daten des IMF besitzt die DNB 615 Tonnen (15 000 Barren) Gold, das in Amsterdam gelagert wird. Andere Depots befinden sich in Großbritannien und Nordamerika. Der Wert dieser Goldreserven liegt bei über 6 Milliarden Euro (6,62 Milliarden Dollar). Im Artikel wird kurz erläutert, warum Gold als »Vertrauensanker« für die Weltwirtschaft so wichtig ist: »Gold ist … der Vertrauensanker für das Finanzsystem. Wenn das gesamte System zusammenbricht, bieten Goldvorräte die nötige Deckung für den Neuanfang. Gold gibt Vertrauen in die Macht der Bilanz der Zentralbank.«
Warum wird plötzlich etwas zugegeben, was Finanzexperten schon seit Jahren ankündigen? Vielleicht ist es darauf zurückzuführen, dass die Bank am 7. Oktober verkündet hat, bald einen großen Teil ihrer Goldreserven in »das neue DNB Cash Center auf das Militärgelände in Zeist« zu verlegen.
Bereiten sich die Niederlande etwa auf den großen Crash vor? Dies würde zumindest erklären, warum die wertvollsten Güter in eine militärische Anlage verlagert werden sollen.

Bitcoin.com bringt es mit einer gewissen Ironie auf den Punkt: »Für die DNB ist das keynesianische, inflationäre Spiel des globalen Währungssystems nichts Neues. Ein System, das einem Schneeballsystem gleicht, welches sich mehr auf Gewalt und blinden Glauben stützt, als auf ein solides ökonomisches Prinzip. Ungeachtet dessen kennen die zentralisierten Finanzkräfte der Welt die tatsächliche Situation, weshalb harte Vermögenswerte wie Gold gehortet und gebunkert werden. Einzelne Bewohner dieser geopolitischen Jurisdiktionen werden wiederum jeden Tag ermutigt, unaufhörlich Geld auszugeben und sich weiter zu verschulden, um letztlich unsolide Volkswirtschaften zu stützen«.
Es ist kein Zufall, dass die niederländische Zentralbank bei der Vorbereitung auf den finanziellen Zusammenbruch auch gegen Kryptowährungen und Krypto-Wallets vorgehen will. Ihre Erklärung lautet: »Unternehmen, die Umtauschdienste zwischen Kryptowährungen und normalem Geld anbieten, sowie Krypto-Wallet-Anbieter, müssen sich bei De Nederlandsche Bank registrieren.«
Während der Drang nach KYC/AML-Transparenz weltweit immer mehr zunimmt, werden Billionensummen in Offshore-»Steuerparadiesen« gelagert. Bemerkenswert an diesem Angriff auf Krypto-Geld – das vielfach als eine moderne, effizientere Form von Gold betrachtet wird – ist aber die Tatsache, dass Regulierungen und Restriktionen der Zentralbanken als Mittel zur Einlagerung kostbarer Vermögenswerte anerkannt werden. In diesem Fall betrifft dies nicht die Goldbarren, sondern Bitcoin und andere Kryptowährungen.

Dass uns eine »große Währungsreform« bevorsteht, darauf deuten auch andere Zentralbanken diskret hin. Die massive Rückführung physischen Goldes von der New York Fed an verschiedene Zentralbanken europäischer Länder – wie Deutschland und Österreich – spricht hierbei für sich.
Wir sind zuversichtlich, dass die Treuhänder des derzeitigen Establishments – wie etwa andere Zentralbanken und der IMF – freundlich genug sein werden, ihren Bürgern rechtzeitig ans Herz zu legen, ihr Fiatgeld in harte Vermögenswerte wie Gold umzutauschen. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, wenn sie es nicht tun.

Quelle: "GOLD_NEUSTART"
[b]Der ewige Jude[/b]…

Liebe Gojim, liebe Nicht-Gojim,
es ist beinahe eine der ältesten Fragen der Welt, was die Wichtigkeit ihrer Existenz beweist: Die Judenfrage! Natürlich wurde uns in üblich weinerlicher Manier, mit dem Schreien nach „Menschenrecht“ das Nachdenken über diese Frage ausgetrieben. Denn die Frage an sich ist ja schon eine Beleidigung der Judenheit! Ganz gleich wie oft sie auch in der Geschichte gestellt worden sein mag und ganz gleich was das Juden(UN)wesen auch immer auf diesem Planeten treiben mag! Alleine, das Wort „Jude“ in den Mund zu nehmen ist ja heutzutage schon beinahe kriminell! Für wahr, über jede andere Spezies kann man sprechen, ihre Taten und Untaten aufzählen, NICHT ABER ÜBER DIE JUDEN!
„Antisemitismus“, ein Wort so irrational, dass es sich jedem logischen Verstand entzieht, ganz einfach weil kein zum Denken fähiger Mensch, sich die Bereitschaft der Juden zum Lügen, in ihrer Gänze ausmalen kann, ist so etwas wie die „Richtlinie“ der Gesellschaft geworden. Demokratie schreibt sich die BRD gerne auf die Fahnen! Doch ganz gleich wie gut dieses Wort die dressierten Hunde auch führen mag, das Wort „Antisemitismus“ wirkt doch noch ein Stückchen besser!


(Bildquelle: screenshot - deutsches Mädchen)
Jeder Mensch traut sich, so weit vorhanden, seinen Verstand zu gebrauchen! Sobald aber das Wort „Antisemitismus“ fällt ist es hiermit vorbei und der eigentlich vernunftbegabte hört sofort freiwillig mit dem Denken auf! Nun, aber zurück zur „Judenfrage“! Und der daraus logisch resultierenden nächsten Frage, nämlich: Warum ist es überhaupt notwendig „die Judenfrage“ zu stellen, wie es ja schon viele Völker getan haben – also nicht nur die Deutschen! Liegt es daran, dass wirklich alle Völker dieser Welt schlecht sind? Die Juden natürlich ausgenommen! Dass die Juden lediglich ein missverstandenes und harmloses Volk mit seltsamen Ritualen sind? Denken Sie einmal logisch nach
Sylvia Stolz hat unlängst in einem Vortrag für den sie seit knapp einem Jahr erneut im Kerker sitzt, deutlich ausgesprochen, welche Worte man NICHT mit Juden in Verbindung bringen darf, ohne als „Antisemit“ bezeichnet zu werden. Unter anderem waren dies Worte wie „Ostküste, Hochfinanz oder Zinsknechtschaft“! Dies mutet schon sehr seltsam an, oder nicht? Würde man das Wort „Indianer“ oder „Christ“ mit diesen Dingen in Verbindung bringen, so würde dabei wohl niemand ein Faß aufmafchen. Aber bei den Juden schon! Warum also?
Viele Völker hassen die Juden. In den Iran darf man noch nicht einmal einreisen, wenn man im Pass einen Davidstern pranken hat! Die Iraner sind aber kein schlechtes Volk. Ganz im Gegenteil, es sind allgemein wohlwollende Menschen, die insbesondere Deutschen gegenüber sehr wohlgesonnen sind! Bringt man das Thema jedoch auf Juden, so werden aus ihnen wahre Raubtiere. Und ähnlich wie bei uns ist dieses Wort so verpöhnt und verboten, dass es nur leise ausgesprochen werden darf! Bei den Iranern ist es jedoch nicht so, dass es die Juden schützen soll… sondern den öffentlichen Frieden im Land „vor den Juden“!

Wirft man einen Blick nach Palästina, so kann dem wahrhaft mitfühlenden Menschen eigentlich nur schlecht werden! Was die Juden mit dem Volk veranstalten, wessen Land sie unrechtmäßig besetzen ist wahrlich mehr als graußig! Erst kürzlich las ich einen Artikel im Internet, in dem man eine „rechte Aktivistin“ aus Israel (Jüdin) interviewte. Und ich glaube nicht, dass ich übertreibe, wenn ich sage, hätte ein Deutscher so über einen „Flüchtling“ gesprochen wie diese Jüdin über die Palästinenser, dann wäre er für den Rest seines Lebens hinter Gitter gekommen! Die Zeitung hingegen hat jedoch regelrecht „wohlwollend“ über die abartigen Ausprüche dieser Kreatur berichtet. Und dies dürfte, was weltweit das „rechte Lager“ angeht wohl einzigartig in der Geschichte der gesteuerten Systempresse sein!
Wenn man durch Israel (was eigentlich Palästina ist und auch sein sollte) läuft, dann kommt man nicht umhin ab und an eine Horde sehr merkwürdiger Gestalten zu betrachten, die sich rudelähnlich durch das Land bewegen. Sie zeichnen sich durch schwarze Zylinder, schwarze lange Mäntel, an Ziegen erinnernde Ringellöckchen und deformierte Gesichtszüge aus! Ich kenne wirklich keinen einzigen Menschen, dem bei diesem Anblick nicht unwillkürlich kalt geworden ist! Sie wirken pervers und bedrohlich wie sie mit einem Selbstbewusstsein in ihrer 200 Jahre alten Kleidung vor sich hinstapfen, wie die zeitstehlenden bösen Männer aus Momo!
Umso skuriller erscheint dies, als bei uns jeder „völkisch gekleidete Mensch“ belächelt wird, während man diesen Horrorfilmgestalten in ihren schwarzen Roben ergeben die Stiefel leckt! Selbst die Verstümmelung ihrer eigenen Söhne im Alter von acht Tagen, wird von den BRD-Menschenrechtsaktivisten wohlwollend beklatscht! Und dies obwohl allgemein bekannt ist, dass dies ohne Betäubung und Messer geschieht, sondern der Rabbi persönlich dem Säugling die Vorhaut abbeisst! Würde ein Mensch in Deutschland auf so eine Idee kommen, so hätte man sofort den kunterbunten Terror-Mob aus der Reihe „fridays for future“ vor der Tür, der entsetzt protestrieren und seine friedliche Absicht durch das werfen von Molotow-Cocktails unterstreichen würde! Bei den Juden aber sagt kein Schwein etwas. Und davon abgesehen handelt sich diese Art der pädophilen Folter ja auch um „Religion“!
Wirft man nun einen Blick in den „Talmud“, dann dürfte es dem Menschen, welcher sich auch wie einer fühlt, unweigerlich schlecht werden. Ob dort nun etwas über die Unzucht mit dreijährigen, die Lobpreisung des Betrugs oder das Betiteln von Nichtjuden als Vieh steht… Der Talmud liest sich wie das abartige Werk eines völlig geisteskranken Psychopathen! Aber weil es sich ja nun um das Buch „der Juden“ handelt ist es auf einmal okay. Und wieder wird die Verbindung im eigenen Propaganda verseuchten Hirn zwischen den Juden und ihren Verbrechen nicht hergestellt!
Die ewige Jammerlitanei dieses Volkes, die unzähligen Überlenden, die teilweise erst nach 1945 geboren worden sind, die ausgelutschte und in den letzten 200 Jahren an die 25 mal verwendete Opferzahl von 6 Millionen… die Geschenke sämtlicher Länder an Israel, wie im Falle der BRD von ganzen U-Boot Flotten und allein die Existenz eines „Zentralrates“ in sämtlichen Ländern der Welt genügen dem verdummten Bürger noch nicht, um damit aufzuhören dieser Spezies persönlich die Stiefel zu lecken und sich auf die peinlichste Weise, die nur irgendwie menschenfähig ist zu entwürdigen! An dieser Stelle wäre ich dankbar dafür, wenn mir irgendjemand die Adresse des Zentralrats der Indianer, Afrikaner oder einer sonstigen Nation in den Kommentaren verlinken würde. Oder wie wäre es mit dem Zentralrat der Deutschen in Israel? Gibts nicht? Komisch!

Für wahr, die Juden sind ein besonderes Volk! Ob auf deren Zigarettenpackungen nun keine Ekelbilder kleben, die Chemotherapie verboten ist oder dies das einzige Land ist, in dem die germanische Medizin erlaubt und praktiziert wird. Ob es sich hierbei nun um das einzige Volk handelt, welches nach Herzenslust fremde Gebiete stürmen und dort bestialisch morden darf oder sich die Nürnberger Rassegesetze zu eigen macht! Ob allein für dieses Volk ganz eigene „Gesetzesparagraphen“ (wie der 130) entworfen wurde oder zu deren Schutze ganze Polizeiapparate abgestellt werden, während überall sonst ungesühnt Verbrechen geschehen dürfen! Ganz gleich, was auch immer den Juden betrifft – Er behält in der Welt seine Monopolstellung und jagt jedem, der denken kann und eine Seele besitzt durch mindestens „eine“ Sache einen kalten Schauer über den Rücken!
(Ein Deutsches Mädchen)
Quelle: "für_immer_Juden"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 15.10.2019 20:42:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 15.10.2019 20:42
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu ""JUDE"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz