Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"OBRIGKEIT"

"OBRIGKEIT"

17.05.2020 19:05

1914 hatte die damalige Reichsregierung den bis dahin geltenden Goldstandard abgeschafft, um die Kosten des im gleichen Jahr ausgebrochenen Ersten Weltkriegs über die Druckerpresse finanzieren zu können. Die massive Ausweitung der Geldmenge, die über das Kriegsende hinaus fortgesetzt wurde, um die Reparationsforderungen der Siegermächte zu bedienen, führte gepaart mit kriegsbedingten Güterengpässen zu einem deutlichen Anstieg der Preise. Die Inflation erreichte im Oktober 1923 mit 29.525 Prozent ihren Höhepunkt, bevor die Währungsreform im Monat darauf den Spuk beendete. Bis dahin waren die Einkommen und Sparguthaben von Millionen Bürgern bereits entwertet worden. Ein Großteil der deutschen Mittelschicht fand sich in der Armut wieder, was den politischen Keim für den späteren Aufstieg der Nationalsozialisten legte. Gewinner waren Besitzer von Sachwerten wie Gold und Immobilien, vor allem solche, die den Kauf von Häusern oder Grundbesitz mit Krediten finanziert hatten. Ihre Schulden lösten sich praktisch über Nacht in Wohlgefallen auf.
Das Szenario einer Hyperinflation droht nach Meinung des Analysten jetzt in den USA und damit auch im Rest der Welt.
Um die Folgen der damaligen Finanz- und Wirtschaftskrise zu bewältigen, läuteten die Notenbanken ab 2008 eine Phase extrem lockerer Geldpolitik ein, die bis heute andauert. (von Torsten Groß)
"Fast täglich gehen nukleare, radioaktive und chemische Partikeln auf die Erde nieder. Dabei verseuchen noch Chemtrails mit biologischer Fracht große Flächen der Erde.
Was für ein genialer Schachzug der USA den Einsatz biologischer Waffen als Corona- Krankheit zu tarnen. Pfui Deixel no amal. Was hier geschieht ist ein Massenmord an Zivilisten. Warum gerade Italien und Frankreich so stark von dieser Seuche heimgeucht wurden ist ein Fall für Spekulanten. Eine logische Folgerung wäre aber, dass ein Großteil der Italiener und Franzosen bis heute Kommunisten sind und gemeinsam eine Abneigung gegen den amerikanischen Kapitalismus hegen."
rjh


US-Ökonom mit Insiderwissen warnt: »Hyperinflation wie in der Weimarer Republik«

In der Corona-Krise legen die Regierungen immer neue schuldenfinanzierte Hilfspakete in astronomischer Höhe auf, um einen Absturz der Wirtschaft und Massenarbeitslosigkeit zu verhindern. Ein ehemaliger Ökonom der US-Großbank JPMorgan Chase, der über Insiderwissen verfügt und deshalb ungenannt bleiben möchte, warnt nun vor einer Hyperinflation, wie es sie zuletzt in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts in der Weimarer Republik gab.
Niedrige Zinsen und massive Anleihenkäufe hätten eine Liquiditätsflut ausgelöst und Investoren veranlasst, wachsende Risiken an den Kapitalmärkten einzugehen, um Renditen zu erzielen. Die Folge seien immer neue Preisrekorde in allen Anlageklassen gewesen. Profitieren konnten vor allem Aktien und Immobilien, zuletzt aber auch Gold. Es habe sich eine Blase gebildet, die im Zuge der Corona-Pandemie platze, wobei das Virus aber nur der Auslöser sei. Die eigentlichen Ursachen seien »außer Kontrolle geratene Kreditratings, fremdfinanzierte Bilanzen, Aktienrückkäufe, eine expansive Geldpolitik und als Folge außer Kontrolle geratene Kredite und Schulden«.
Auch weitsichtige Experten in Deutschland wie Dr. Markus Krall und Prof. Dr. Max Otte weisen schon seit langem auf das Problem der äußerst fragilen Finanzmärkte hin. Und sie haben vor einem »Schwarzen Schwan« gewarnt, einem unerwarteten, folgenschweren Ereignis, der das Kartenhaus zum Einsturz bringen werde. Mit COVID-19 ist dieser »Schwarze Schwan« nun da!

Nach dem Platzen der Finanzmarktblase drohe eine Pleitewelle, die zunächst den Energiesektor treffen werde, so der frühere JPMorgan-Mitarbeiter. Gemeint ist hier vor allem die in den USA bedeutsame Öl- und Frackingindustrie, die unter den schon jetzt niedrigeren Ölpreisen enorm leidet und die wegen sinkender Nachfrage in der Weltwirtschaftskrise weiter schrumpfen wird. Weil wegen der massiv steigenden Arbeitslosigkeit der private Konsum einbricht, der rund 70 Prozent zum amerikanischen Bruttoinlandsprodukt beiträgt, werden als Nächstes der Einzelhandel und das Gastgewerbe unter die Räder kommen. Durch die wachsende Zahl von Konkursen und den damit verbundenen Kreditausfällen gerieten immer mehr Banken in existentielle Schwierigkeiten, darunter auch systemrelevante Geldhäuser. Die Politik stehe dann vor der Entscheidung, diese Finanzinstitute entweder untergehen zu lassen wie Lehmann Brothers anno 2008 oder mit Milliarden an Steuergeldern zu retten. Sie werde sich für die zweite Alternative entscheiden, um den totalen wirtschaftlichen Kollaps zu verhindern und »die Arbeitslosen in Schach zu halten«, sprich die Gefahr von sozialen Unruhen zu bannen. Auch die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) werde mit massiven Wertpapierkäufen und einer neuen Liquiditätsschwemme dazu beitragen, eine große Pleitewelle in den USA abzuwenden. Ihre Bilanzsumme soll deshalb bis Ende 2021 auf rund 12 Billionen Dollar steigen. Außerdem könnte es noch in diesem Jahr zu weiteren Zinssenkungen oder sogar Minuszinsen in den Vereinigten Staaten kommen, die US-Präsident Trump unter Hinweis auf die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank bereits seit einiger Zeit vehement fordert.
Doch die Rettung von Banken und Wirtschaft mit Hilfe gigantischer Geldspritzen und Hilfspakete setze voraus, dass die amerikanische Notenbank ihr Ziel aufgibt, die Preissteigerung in den USA im Zaum zu halten.
»Die politischen Entscheidungsträger laufen den Ereignissen hinterher und haben offensichtlich aus den Jahren 2008/2009 nichts gelernt. Ihr letzter Ausweg ist das Drucken von Geld und die Schaffung weiterer Schuld
en. Wenn die Zentralbanken kein oder ein weichgespültes Inflationsziel haben, steuern wir auf eine Inflation im Stil der Weimarer Republik zu«,
warnt der frühere JPMorgan-Analyst. Dass die Geldschwemme im Gegensatz zur letzten Dekade nicht mehr nur die Vermögenspreise, sondern auch die Konsumgüterpreise nach oben treiben werde, liege an der gleichbleibenden oder sogar rückläufigen globalen Produktion und einem verlangsamten Welthandel. Das so verringerte Warenangebot treffe auf einen Geldumlauf, der durch verstärkte Hilfen für die notleidende Bevölkerung in Form von Sozialleistungen oder eines bedingungslosen Grundeinkommens vervielfacht werde.
Es sei deshalb nur eine Frage der Zeit, bis die Inflation außer Kontrolle gerate, was sehr plötzlich und unerwartet geschehen könne.
Der Experte geht ferner davon aus, dass die Politik das Mandat der amerikanischen Notenbank erweitern werde, damit die Fed künftig nicht mehr nur Unternehmensanleihen kaufen oder als Sicherheiten akzeptieren kann, sondern auch Aktien und Aktienfonds erwerben darf.
Die Zentralbank hätte dann die Möglichkeit, durch den verstärkten Kauf von Wertpapieren die Vermögenspreise an den Finanzmärkten zu stabilisieren, was den Kapitalbesitzern zugutekäme.
Da sich die Notenbank aber nur sukzessive in den Markt einkaufen kann, dürfte es auf kurze Sicht zu einem nochmaligen Einbruch der Kurse kommen.

»Nichts hat sich grundlegend verbessert, mit Ausnahme der Notfall-Liquiditätsversorgung durch die Zentralbanken. Rechnen Sie mit einem neuen Absturz bis zum Jahresende – wobei die Tiefststände vom März erneut getestet werden – weil die Fed perfiderweise noch nicht genug Unternehmensanleihen/Aktien besitzt, um die Vermögenspreise zu kontrollieren!«
Anlegern empfiehlt der Ökonom, ihr Depot breit zu diversifizieren bzw. inflationsresistente Anlagen zu favorisieren, um ihr Vermögen in der kommenden Hyperinflation zu schützen. Der Experte geht im Übrigen davon aus, dass die Zentralbanken mittelfristig einen großen Teil der sektorübergreifenden Unternehmensanleihen und Aktien besitzen werden. Das dürfte die Kurse dieser Wertpapiere in der Krise stabilisieren und einen Crash an den Finanzmärkten verhindern.
Quelle: "HYPERINFLATION"
Von Obrigkeitshörigkeit und Impfzwang – Das größte Freiluftlabor der Welt ist eröffnet!

Liebe Versuchskaninchen, liebe Laborratten,
Ein Impfstoff gegen das Coronavirus ist begehrt. Die Tübinger Firma CureVac vermeldet einen Erfolg. Ein Experte fordert beschleunigte Tests und der Pharmariese Sanofi rudert nach Kritik zurück.
So heißt es im Quailitätsblatt Merkur! Und weiter noch:
Erst mit dem Impfstoff sei eine Rückkehr zu Verhältnissen wie vor der Pandemie möglich, heißt es. Doch der Weg bis ein solches Mittel massenweise verabreicht werden kann, ist weit – zu weit, meint nun ein hochrangiger Experte.
Unser bestes Diktatorenregime aller Zeiten scheint nun ordentlich Druck machen zu wollen, damit wir auch alle noch schnell dumm, krank oder tot gespritzt werden können, bevor unseren Strippenziehern nun endgültig die Felle davon schwimmen! Durchaus wahrheitsgetreu wird in diesem Text auch berichtet, dass der normale Werdegang eines Impfstoffes in der Regel Jahre braucht, bevor man ihn bedenkenlos an den Mann bringen kann! Dies liegt vor allem daran, dass bei „neuen Medikamenten“ nicht absehbar ist, welche kurzfristigen UND VOR ALLEM LANGZEITSCHÄDEN sie anrichten können! Und selbst wenn diese Stoffe als „unbedenklich“ bewertet werden, so gibt es keine Garantie dafür, dass sie nicht doch fatale Folgen nach sich ziehen können. Die Contergan-Kinder können wohl ein Lied davon singen. Und dieses Medikament wurde immerhin NUR oral verabreicht und nicht direkt in den gesamten Blutkreislauf gespritzt! Doch wegen der angeblichen Dringlichkeit will man nun versuchen die allgemeinen Bedingungen außer Kraft zu setzen, indem man „Zitat“:
„… diese Mittel schneller am Menschen testen solle.“

Ja, Sie haben richtig gelesen: Überspringen wir die Ratten und testen doch einfach direkt am Menschen! So wie es sich für eine Köterrasse, deren allgemeines Wohlergehen in der BRD vom Rat eines Tierarztes abhängt, eben gehört! Und wenn dann nicht sofort einer kollabiert, dann verabreichen wir dieses unerforschte Mittel per Impfzwang gleich der ganzen Welt! Und dies obwohl uns durchaus bekannt ist, dass es in der Vergangenheit zu schlimmsten Impfschäden, von Ausfallerscheinungen, Lähmungen, geistigen Behinderungen bis hin zu Todesfällen kam! Und warum verabreichen wir das? Wegen einer „Pandemie“ die weniger Todesopfer forderte als ihr jede voran gegangene Grippe!(?)
Ignorieren wir das Recht des Menschen auf Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit einfach und geben wir nur noch denen „zu fressen“, die es bereitwillig annehmen! So umgehen wir den direkten Impfzwang und gehen, wie wir es immer machen, scheinheilig durch die Hintertür! Ich meine wir sagen ja bloß: „Hey, du musst das nicht machen, aber dann ist für dich mit Essen, Arbeiten und Ausgehen eben Ende Gelände!“ Und weil wir wissen wie saudämlich die von uns verblödete Menschheit inzwischen geworden ist untermauern wir das ganze noch mit einem moralischen Tritt in den Köterhintern, indem wir behaupten: „Wer sich nicht impfen lässt, der schädigt andere!“
Nun, man muss kein Mediziner sein um in dieser Gleichung eine Ungereimtheit zu finden! Wie kann ich denn einem Geimpften Schaden zufügen, indem ich mich NICHT impfen lasse? Er kann die Krankheit doch dann sowieso nicht mehr bekommen und im schlimmsten Fall werde ICH drauf gehen! Oder macht meine Nicht-Geimpftheit den Geimpften gegen seine eigene Impfung immun? Nun ja, mit den Naturgesetzen und wissenschaftlicher Logik hat es dieses BRD-Regime ja noch nie gehabt! Das wissen wir nun schon zu gut aus vergangenen Katastrophen! Aber sei es drum!

Und wenn das Ignorieren von bloßer Logik nicht funktioniert, dann schüren wir eben ANGST! Angst indem wir dem fernsehsüchtigen Nachrichtensprecher-Anbeter immer mehr und immer schrecklichere Bilder (made in Hollywood) zeigen und auf irgendwelche nicht nachvollziehbaren Statistiken verweisen, damit er letztlich vergisst, was er selbst gesehen hat und einfach nur noch glaubt, was wir sagen! Und wenn die Angst nicht funktioniert, dann greifen wir auf unsere Geheimwaffe zurück: SCHULD!!! Und damit das mit der Schuld funktioniert, verwaschen wir jede Logik und das ganze Drama geht von vorne los! Der eine mag irgendwann verzweifelt die Hände überm Kopf zusammen schlagen und rufen: „Gebt mir euer Gift! Ich fresse alles!!“ Und der andere gähnt und geht in den Garten um sich die Vögel anzusehen! Zu welcher Kategorie Sie gehören, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen!
Der einzige Beweis für die Gefährlichkeit dieses Virus sind bisher „leere Krankenhausbetten, menschenunwürdige Maßnahmen wie Kontaktverbote und Maskenpflicht und die komplette Ruinierung der Weltwirtschaft!“ An dieser Stelle empfehle ich Ihnen einmal zu googeln, was in der Vergangenheit die Versuchsexperimente ergeben haben, in denen man Menschen Masken tragen ließ und warum sie nach spätestens einer halben Stunde abgebrochen wurden! Diese Experimente wurden übrigens nicht von pösen, pösen Rechten durchgeführt, sondern von offiziell anerkannten klinischen Instituten!

Danach scheint aber plötzlich kein Hahn mehr zu krähen! Genauso wenig wie die Politiker ihr Geschwafel von gestern interessiert, interessiert es auch den treudoofen Systemling nicht, der wie die Fahne im Wind, einfach hinterher trabt, „weil die da oben ja nur unser Bestes wollen und es schon wissen werden!“ Und weil jeder, der die da oben hinterfragt „eh nur ein blöder und doofer Verschwörungstheoretiker ist“ und weil man sich lieber von einem unstudierten Experten und einem Tierarzt behandeln lässt, als auf den Rat von unzähligen wirklich ausgebildeten Ärzten zu hören!


Das einzige, was die Verteidiger dieses weltweiten Rattenexperiments offen einräumen, ist, „dass sie ja eigentlich keine Ahnung haben“! Und weil sie eben, wie sie selbst sagen, keine Ahnung haben und offensichtlich zu blöd sind eigenständig einen Computer hoch zu fahren und das Wort „Impfschäden“ in die Google-Suchleiste einzugeben, plappern sie eben alles nach was die da oben ihnen vorkauen! Und weil die Angst vor dem Selber-Denken und unter Umständen mit dem neuen Wissen anzuecken größer ist als die vor Lähmungen, Erblindungen, körperlichen und seelischen Schäden und sogar dem Tod, werden die Propaganda berieselten Äuglein geschlossen und man lässt sich das Zeug eben spritzen!
Ich weiß nicht, vielleicht handelt es sich hierbei auch um eine besondere Form der natürlichen Auslese! Ich meine, man muss schon besonders schwach und dumm sein, um hier das Risiko nicht zu erkennen und das tatsächlich mit sich machen zu lassen! Die Natur aber hat es von je her so eingerichtet, dass der Stärkere und Klügere überlebt! Insofern, nur zu! Aus einer höheren Warte heraus betrachtet werden sich also schon „die Richtigen“ impfen lassen! Und das wird uns über kurz oder lang, so grausam es klingt, vermutlich nur dienlich sein!
Wir hingegen werden diesen Irrsinn NICHT mitmachen! Wir werden Sammelklagen einreichen, bei eventuellen „Einkaufsverboten“ uns selbst versorgen, eine Gemeinschaft bilden und notfalls auf das altbewährte Tauschen zurück greifen! Wir werden uns an Ärzte wenden, die die Wahrheit kennen und deren Zahl sich auch immer mehr in der Öffentlichkeit äußert und uns von ihnen beraten lassen! Wir werden alles tun, aber ganz sicher NICHT dieses Gift annehmen! Sollen sie uns doch Verschwörungstheoretiker, Nazis und Reichsbürger nennen! Sofern sie nach dem Vergiften ihrer Gehirnzellen in einigen Jahren dazu überhaupt noch in der Lage sein werden!
Aber dann können sie ja immer noch zu ihrer überteuerten Pharma-Lobby rennen und sich Gegengift spritzen lassen und weil dieses Gegengift auch wieder irreparable Schäden anrichten wird, ein Gegengift gegen das Gegengift holen! Dieses Spiel können sie so lange spielen bis sie erschöpft umfallen oder an ihren Vergiftungserscheinungen sterben! Und in ihren Nachrufen können sie dann schreiben: „Ich fraß Gift, ich machte alles, ich duldete alles, ich vergiftete meine Kinder… ABER ICH WAR KEIN NAZI!!!“ Gott möge sie selig haben!
AMEN!

(Ein Deutsches Mädchen)
Quelle: "OBRIGKEIT_HÖRIGKEIT"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 17.05.2020 19:05:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 17.05.2020 19:05
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu ""OBRIGKEIT"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz