Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"VERRECKEN"

"VERRECKEN"

02.02.2021 17:50

OSLO. Ein norwegischer Politiker hat die teils gewalttätige „Black Lives Matter“-Bewegung für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Er habe den Antrag eingebracht, weil sie sich „zu einer der weltweit mächtigsten Bewegungen im Kampf gegen Rassendiskriminierung“ entwickelt habe, sagte der Linken-Politiker Petter Eide der Nachrichtenagentur AFP. Die ursprünglich in den USA entbrannte Debatte über Rassismus habe „in vielen Ländern Aufmerksamkeit“ erregt.
„Black Lives Matter“ hatte sich 2013 als Reaktion auf den Tod des 17 Jahre alten Afroamerikaners Trayvon Martin gebildet und setzt sich nach eigenen Angaben gegen Polizeigewalt und Rassismus ein. Ein Nachbarschaftswachmann und Latino war damals wegen Mordes angeklagt, aber später freigesprochen worden. Anschließend kam es zu landesweiten Protesten gegen Polizeiwillkür und Rassendiskriminierung. (Junge Freiheit)
"Es ist nicht das erste Mal, dass sich Wikipedia in den Dienst der Lüge stellt bzw. stellen lässt. Man mag versuchen solche Vorkommnisse als besondere Einzelfälle kleiner verirrter Lügengeister herunterzuspielen, aber damit dürfte es vermutlich nicht getan sein. Streckenweise drängt sich der Verdacht auf, dass die Plattform in einigen Teilen zu einer relevanten “Desinformationplattform” verkommen ist. Am Ende steckt einiges mehr dahinter und wir bekommen tatsächlich nur wieder die Spitze eines Eisbergs zu sehen.
Im Normalfall sind die dort hausenden Schmuddelfinken nicht zu greifen. Sie verbergen sich regelmäßig hinter irgendwelchen Pseudonymen und Wikipedia selbst schützt diese Brut, indem sie keine Daten dazu herausgibt. Das ideale Umfeld ein informatives Unwesen zu treiben. Manchmal gelingt den Betroffenen ein wahrer Glückstreffer, sobald der eine oder andere Schmierant aufgrund besonderer Umstände enttarnt wird. Allerdings sind das die Ausnahmen, sodass es betroffene Menschen äußerst schwer haben sich ihr Recht zu erkämpfen. Oftmals bleiben persönlich oder politische motivierte Herabsetzungen oder krasse Falschdarstellungen auf Dauer in der Wikipedia bestehen". (Qpress)
rjh


Eine der mächtigsten Bewegungen“ - Linken-Politiker schlägt „Black Lives Matter“ für Friedensnobelpreis vor


Todesfall George Floyd entbrannte Proteste neu
Im vergangenen Jahr waren „Black Lives Matter“-Anhänger in den USA und mehreren weiteren westlichen Ländern auf die Straße gegangen, nachdem im Mai der verurteilte schwarze Gewalttäter George Floyd in der Folge eines Polizeieinsatzes gestorben war. Auf zunächst veröffentlichten Videoaufnahmen war zu sehen, wie ein Beamter Floyd auf rabiate Weise festnimmt und daraufhin mehrere Minuten auf seinem Nacken kniet. Später stellte sich heraus, daß sich Floyd den Anweisungen der Polizei widersetzt und unter anderem das Opioid Fentanyl zu sich genommen hatte. Fentanyl ist bis zu 120 mal so potent wie Morphium und kann zu Kurzatmigkeit und Luftnot führen.
Die darauffolgenden Proteste zogen sich über Monate hin und arteten teilweise in Gewalt und Plünderungen aus. In der Stadt Louisville wurden Ende September bei Demonstrationen zwei Polizisten angeschossen. Im August hatte die „Black Lives Matter“-Bewegung in Chicago Plünderungen als „Reparationen“ verteidigt. Auch die Stadt Kenosha im Bundesstaat Wisconsin war immer wieder in den Fokus von Randalierern gekommen.
Abgeordnete und Minister aller Staaten sowie ehemalige Preisträger und bestimmte Universitätsprofessoren können Nominierungen für den Friedensnobelpreis einreichen. Auf der diesjährigen Liste stehen laut AFP auch der Wikileaks-Gründer Julian Assange und der frühere US-Präsident Donald Trump.
(ls)
Quelle: "LINKE_POLITIKER"
Das Guckloch aus der Hölle zum Himmel hat sich etwas geöffnet

Die Entscheidung in USA, ob Präsident Donald Trump die Teufel besiegen, die Wahlbetrüger und Verschwörer entlarven und die Hochverräter exekutieren lassen kann, rückt mit dem 6. Januar immer näher. Bei uns tobt der Kampf des Systems, unsere wirtschaftliche Existenz zu zerstören und unsere körperliche Unversehrtheit anzugreifen - wie nie zuvor. Alte Menschen lässt man in Krankenhäusern und Pflegeheimen regelrecht "verrecken", wie es Dr. Fiechtner ausdrückte. Und Merkel-Handlanger Peter Tauber beschimpft jene, die sich nicht kaputtspritzen lassen wollen, als "Menschenfeinde".

Was passiert in drei Tagen, am 6. Januar in Amerika?
Die Trump-Mannschaft hat für den 6. Januar "die große Enthüllung" angekündigt. Es ist klar, dass es sich dabei um etwas handeln muss, das noch nie zuvor vor einem Gericht bzw. gegenüber der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Die Vermutungen, um was es sich handeln könnte, reichen von einer Jeffrey-Epstein-Enthüllungs-Bombe, einen Höchstrichter betreffend, über enthüllende Geheimdienstinformationen bis zu den Geldzuwendungen Chinas die "Verbrecher-Familie" Biden. Außerdem wird vermutet, dass mit den konfiszierten Dominion-Wahlmaschinen der forensische Kernbeweis der Wahlfälschung den Politikern und der Öffentlichkeit bekanntgemacht werden soll. Geheimdienste aus aller Welt sollen Trump ebenfalls Beweise für den Wahlbetrug überlassen haben.
Was auch immer präsentiert wird, Trump glaubt, dass es das Ergebnis der Wahl am 6. Januar umkehren wird. Das heißt, es muss sich um wirklich historische Enthüllungen handeln, denn die Demokraten werden bei dieser angefochtenen Wahl nicht für Trump stimmen, es sei denn, wirklich historische Beweise zwingen sie dazu.
Vielfach wird spekuliert, dass einige Mitglieder des Kongresses auf der Stelle zurücktreten könnten, nachdem diese Beweise vorgelegt wurden. Andere wiederum könnten für ihre Mittäterschaft an den Verbrechen gegen Amerika quasi umgehend verhaftet werden.
Juristisch hätte Vizepräsident Mike Pence die Macht, das Wahlkollegium für Biden zu akzeptieren oder abzulehnen. Pence könnte auch eine neue Strategie verkünden. Er könnte seine Parteimitgliedschaft niederlegen und als parteiloser Vizepräsident die für Trump stimmenden Wahlmänner ernennen. Formal wären damit Interessenskonflikte ausgeschaltet. Wird er das aber tun? Pence ist ein Wendehals. Er schlug sich letztlich auf die Seite der Globalisten, dann kehrte er, als sich eine militärische Lösung abzeichnete, wieder ins Trump-Lager zurück. Ihm ist nicht zu trauen. Er dürfte auch schlimmen Verrat begangen haben.
Trumps Rechtsanwalt Rudy Giuliani will den republikanischen Verräter-Gouverneur von Georgia, Brian Kemp, entlarven und dessen Verhaftung erwirken. Roger Stone, amerikanischer Politikberater und Politikstratege, zusammen mit Wayne Allyn Root, TV-Produzent und Vizepräsidentschaftskandidat für die Libertarian Party 2008, sagen, Trump muss noch etwas im Ärmel haben, denn er habe in seinem Leben immer einen Plan B, weshalb er gewinnen könnte.
Roger Stone: "Ich kenne den Präsidenten jetzt seit 41 Jahren. Das Einzige, was an Donald Trump kalkulierbar ist, ist, dass er völlig unkalkulierbar ist. Und dass er sein geliebtes Mar-o-Lago in Florida, seine opulente Silvesterparty, die dort vom Club veranstaltet wird, verlässt, um nach Washington zurückzukehren, das bedeutet: Etwas Gewaltiges muss passiert sein. Ich weiß nicht, was Donald Trump im Ärmel hat. Aber ich weiß, was auch immer es ist, ich werde den Präsidenten zu 1000 Prozent unterstützen. Er ist der größte Präsident seit Abraham Lincoln. Er ist eine existenzielle Bedrohung für das ZWEI-PARTEIEN-DOPPEL-MONOPOL, das das Land in den Boden gerammt hat. Trump ist ein politischer Schläger, er ist ein Kämpfer. Sollte er untergehen, wird er kämpfend untergehen."
(Opposition24, 02.01.2021)
Und Wyne Allyn Root schreibt in seiner Weihnachts-Botschaft an Trump folgendes:
"Herr Präsident, Ihre Zeit ist jetzt. Es gibt kein Morgen. 2024 können Sie keine Wahl mehr gewinnen. Sie müssen jetzt gewinnen - für Sie, für Ihr politisches Erbe, für die 74 Millionen Wähler, die Sie lieben, für Amerika. Wenn Sie jetzt nicht gewinnen, haben Sie 2024 keine Chance mehr. Aus zwei Gründen. Diese Leute haben die Wahl unter ihrer Präsidentschaft gestohlen. Wer wird sie aufhalten, wenn sie selbst das Sagen haben? Das ist, als würde man den Wolf den Hühnerstall bewachen lassen. Es wird nur noch schlimmer werden. Zweitens werden die Wahlen von 2024 keine Rolle mehr spielen, weil dieses Amerika 2024 nicht mehr existieren wird. Ihre Zeit zu gewinnen ist jetzt. Sie müssen die gestohlene Wahl bis zum 20. Januar rückgängig machen. Aber daran habe ich keinen Zweifel. Sie haben das Zeug dazu. Ich habe Ihre 'Trump-Regeln' 41 Jahre lang studiert. Sie sind ein Houdini. Sie sind ein Mann, der Wunder vollbringen kann. Nur Sie können das schaffen. Dafür wurden Sie geboren. Sie haben die Macht und Mittel, um das Unmögliche möglich zu machen. Ich glaube an Sie. Aber es muss jetzt sein. Sie haben nur noch wenige Tage. Danach schließt sich Ihr Fenster für immer, und das Fenster für Amerikas Zukunft auch." (Creators, 27.12.2020)
Dass es um die Errichtung einer Höllenwelt geht, wozu die Corona-Lüge mit dem Corona-Weltkrieg erfunden und entfesselt wurden, ist zumindest in Amerika in breite Bevölkerungsschichten eingedrungen. Mit absolutem Terror und mit absoluter Verachtung jeglichen Rechts werden die Beweise für den Wahlbetrug von den Gerichten abgelehnt. Ein sogar von Trump ernannter Bundesrichter, Jeremy Kernodle, hat die Klage des texanischen Richters und Kongressabgeordneten Louie Gohmert abgewiesen, Vizepräsident Pence solle ernannt werden, über das Wahlkollegium zu entscheiden. Eingebracht wurden von Gohmert die unwiderlegbaren Beweise der Wahlfälschung. Doch die Klage wurde als unbegründet abgewiesen, die Beweise noch nicht einmal angeschaut. Richter Kernodle in seiner Begründung der Klageabweisung: "Die anderen Kläger des Wahlkollegiums für die republikanische Präsidentschaftswahl für den Bundesstaat Arizona (die 'Nominee-Electors') bringen ebenfalls vor, die Wahlgesetze seien verletzt worden. Das kann nicht nachvollzogen werden. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Gericht diesem Anliegen stattgeben wird. Dementsprechend ist der Gerichtshof, wie nachstehend erläutert, nicht sachlich für diesen Fall zuständig und muss die Klage abweisen." (USAToday, 02.01.2021) Das bedeutet offenbar, dass jede Partei von nun an unbegrenzt Betrug begehen kann, und kein Gericht wird jemals eingreifen. Überdeutlich wird erkennbar, was die Satanisten vorhaben. Eine Welt des Teufels zu schaffen.
Welche nichtmilitärische Strategie stünde noch offen? Pence könnte den Kongress am 6. Januar zwingen, eine über mehrere Tage dauernde Beweisanhörung zum Wahlbetrug zuzulassen, damit auch die Öffentlichkeit die Beweise nachvollziehen kann, was Big-Tech und die Lügenmedien bislang verhindert haben. Rechtlich würde jedes Kongressmitglied, das für die Betrugswahl stimmt, sich der Komplizenschaft zum Landesverrat schuldig machen und müsste mit Verhaftung rechnen.

Einer der prominentesten Anwälte Amerikas und Trump-Anwalt, Lin Wood, der engste Beziehungen zu Donald Trump unterhält, wurde am 1. Jan. 2021 auf Twitter mit einer Serie von Tweets deutlich. "Seit zwei Monaten haben wir uns darauf fokussiert, die Demokraten zu beschuldigen, die Wahl von 2020 für Biden gestohlen zu haben. Wir haben uns auf die Wahl, auf das Offensichtliche konzentriert. Mit der Zeit fanden wir aber heraus, dass die Demokraten alles gemeinsam mit der chinesischen Führung und anderen fremden Staaten taten. Wir haben auch herausgefunden, dass Globalisten wie George Soros und Elitäre wie Bill Gates daran beteiligt waren. Auch die CIA, der industrielle, militärische Komplex, alles nicht überraschend. Das alles war so offensichtlich eindeutig, dass wir die Haupttäter für den Wahldiebstahl übersehen haben: DIE REPUBLIKANER. Diese Gruppen vertritt die Ziele des Kommunismus. Sie wollen eine regierende Elite und ein unterjochtes Volk, das nur zum Machterhalt der Elite existieren soll. Sobald die Verhaftungen wegen Landesverrats beginnen, werden der Oberrichter John Roberts, Vizepräsident Mike Pence, Senatsführer Mitch McConnel ganz oben auf der Liste zu finden sein. Wird Pence verhaftet, wird Außenminister Pompeo die Wahl retten. Pence wird im Gefängnis auf seinen Verratsprozess warten. Er muss mit Erschießung rechnen. Er ist ein Feigling und wird singen wie Vögelchen, und alles gestehen." (Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3, Quelle 4)
Die System-Lügen-Industrie spuckte nach diesen "Hinweisen und Aussagen" Gift und Galle. Sie kreischten, Wood sei geisteskrank geworden. Aber Wood blieb standhaft und erklärte, er befände sich bei klarem Verstand. Also drängt sich die Frage auf: Woher weiß Wood das alles, wenn es stimmt? Weiß er etwas, was die Öffentlichkeit noch nicht weiß? Natürlich könnte jemand sein Twitter-Konto gehackt und diese Botschaften unter seinem Namen veröffentlicht haben, um ihn zu diskreditieren. Aber Wood widerspricht dem Gesagten nicht.
Eine neue Liste der verräterischen US-Politiker, enthüllt vom National Pulse, entlarvt eine Reihe hochrangiger Politiker als Verräter, die von Peking mit Geld und Sachleistungen gekauft wurden. Darunter erstaunlich viele Kongress-Abgeordnete und hohe politische Funktionäre.

(Bildquelle: screenshot_NJ/Jovan Pulitzer: "In diesem Umzugswagen wurden die falschen Stimmen überhastet weggebracht.")
Die System-Lügen-Industrie spuckte nach diesen "Hinweisen und Aussagen" Gift und Galle. Sie kreischten, Wood sei geisteskrank geworden. Aber Wood blieb standhaft und erklärte, er befände sich bei klarem Verstand. Also drängt sich die Frage auf: Woher weiß Wood das alles, wenn es stimmt? Weiß er etwas, was die Öffentlichkeit noch nicht weiß? Natürlich könnte jemand sein Twitter-Konto gehackt und diese Botschaften unter seinem Namen veröffentlicht haben, um ihn zu diskreditieren. Aber Wood widerspricht dem Gesagten nicht.
Eine neue Liste der verräterischen US-Politiker, enthüllt vom National Pulse, entlarvt eine Reihe hochrangiger Politiker als Verräter, die von Peking mit Geld und Sachleistungen gekauft wurden. Darunter erstaunlich viele Kongress-Abgeordnete und hohe politische Funktionäre.
Gleichzeitig haben viele republikanische Verräter, die am Wahlbetrug gegen Trump aktiv beteiligt waren, wie der Gouverneur von Georgia, Brian Kemp, und sein Innenminister Brad Raffensperger, angeordnet, die Betrugsstimmen zu vernichten. Der bekannte amerikanische Erfinder Jovan Pulitzer untersuchte im Zuge einer Anhörung im Parlament von Georgia die reklamierten Wahlzettel. In nur zwei Stunden fand er die Fälschungen heraus. Und dann geschah, was er in der Radiosendung von Monika Mathews so darstellte: "In derselben Minute, als die Weisung ergangen war, alle illegalen Stimmen sicherzustellen, kamen Umzugs-Lastwagen, die mit Material aus den Gebäuden beladen wurden, wo die illegalen Stimmen gelagert waren. Die Beweise mussten offenbar sofort vernichtet werden."
(Gatewaypundit, 31.12.2020)
Doch der Widerstand beginnt, zu einer gewaltigen Kraft zu werden. Über 400 Geheimdienstoffiziere, aus dem Militär, der Politik und der Judikative, haben ein loses Netzwerk gegründet, um den Wahlbetrug zu untersuchen. Offiziell heißt es: "Robert Caron, einer der Gründer des Netzwerkes, begann seine Karriere bei der CIA. Nach den zahlreichen Berichten über den Wahlbetrug von 2020 hat das Netzwerk seinen Arbeitsbereich ausgeweitet, um Untersuchungen anzustellen. Caron sagt, dass dem Netzwerk ehemalige Geheimdienstoffiziere der CIA, des FBI angehören. Es handelt sich um Personen aus den Polizeiorganisationen, dem Militär und um Analysten, die den Wahlbetrug untersuchen. Es sind sogar Geheimdienstler anderer Länder bei der Aufklärung des Wahlbetrugs beteiligt. Caron: 'Der Betrug ist derart massiv und offensichtlich, ungeachtet der Unterdrückung durch die Mainstream-Medien, dass wir mit unserer Arbeit die Öffentlichkeit informieren müssen. Das ist der Grund, warum mehr und mehr Geheimdienstmitarbeiter und Polizeibeamte nunmehr aus der Deckung kommen, von denen noch niemand bisher etwas gehört und vernommen hat." (Epoch Times, 02.01.2021)
Immer lauter werden die Stimmen in USA, die Chefs der Big-Tech-Unternehmen zu verhaften und wegen Verrats anzuklagen. Sie versuchen sich mit wahnsinnigen Gesetzen zu retten, wie in Kalifornien, wo Gouverneur Newsom eine Gesetzesvorlage eingebracht hat, dass nur die veröffentlichten "Fakten" von den staatlichen oder linken "Faktenprüfern" gelten sollen. Wer anderes behauptet, soll mit jeweils 1000 Dollar Strafe belegt werden.
Die Antifa hat sogar das Haus der Überverräterin Nancy Pelosi heimgesucht. Auf das Tor ihrer Garage sprühten sie, dass sie das ganze Haus haben wollen. Dieser Mord-Mob, von Soros finanziert, geht natürlich auch auf die Hassenswerten los, von denen sie in diese Mord-Macht-Positionen gebracht wurden. Eine wunderbare Entwicklung, die wir aus der kommunistischen Französischen Revolution kennen, wo in der zweiten Phase die Revolutionäre von ihren Auftraggebern, den internationalen Kapitalisten, geköpft wurden. So war es auch in der Sowjetunion, wo Millionen von Revolutionärs-Idioten dann von Stalin und seinen kapitalistischen Globalisten ermordet wurden. Soros und Genossen brauchen diese Mord-Deppen nur so lange, bis das neue kommunistisch-globalistische Weltsystem errichtet ist.
Es ist kaum anzunehmen, dass der Wahlbetrug gewaltfrei in eine Amtseinführung des Wahlbetrügers Biden münden wird. Selbst wenn Trump vom Militär verraten und verkauft, also untergehen würde, ist ein Amerika ohne Bürgerkrieg kaum mehr denkbar.


Donald Trump jun. am 5. November 2020!
Nach dieser nicht aus der Luft gegriffenen Analyse darf man annehmen, dass Trump kämpfen, und im schlimmsten Fall auch bereit sein dürfte, kämpfend unterzugehen. Man vergisst leicht, was Donald Trump jun. gleich nach dem Wahlbetrug am 5. Nov. 2020 vor den Fernsehkameras sagte. Nämlich: "Die Demokraten sind das von einer republikanischen Partei gewohnt, dass sie kein Rückgrat hatte. Das werden sie dieses Mal nicht erleben. Diese Art von Partei gibt es nicht mehr, und jeder, der nicht auf diese Weise kämpft, sollte mit ihr gehen. Aber ich denke, das Wichtigste, was Donald Trump bei dieser Wahl tun kann, ist, diese Kämpfe bis zum Tod zu kämpfen. ... Die Amerikaner müssen wissen, dass dies keine Bananenrepublik ist. Im Moment haben nur sehr wenige Menschen Vertrauen in die Politik, und das sollte uns allen Angst machen. Wenn dies in einem anderen Land geschähe, wenn dies in einem Land der Dritten Welt geschähe, würden sie in den Himmel schreien. Aber wenn es genau hier in Amerika passiert, in Amerika, vor allem aber in den Städten unter der Kontrolle der Demokraten, mit Richtern von den Demokraten, soll die Demokratie nur dann gelten, wenn sie gewinnen."
Donald Trump jun. dürfte es ernst gemeint haben mit dem "Kampf bis zum Tod". Nochmals: Aus all diesen Fakten, Erschütterungen, aus der Tatsache des total gespaltenen und unter diesen Bedingungen nie mehr zusammenzubringenden Amerika, kann es keine Lösung mehr ohne Militär oder ohne Bürgerrevolution geben.
Diese Entwicklung in Übersee wird ihre Wirkung bei uns nicht verfehlen!
Gewinnt Trump, brechen die Revolutionen auch bei uns aus, und zwar sehr schnell. Geht Trump kämpfend unter, wird es wohl beim selben Szenario bleiben, weil eine solche heroische Tat weder in Amerika noch Europa ihre Revolutionswirkung verfehlen dürfte. Lediglich ein Klein-beigeben von Trump, womit kaum zu rechnen ist, würde den Widerstandsprozess aus Enttäuschung verlangsamen können.

Derzeit werden bei uns nur die wehrlosen Alten zur Impfbank gebracht. Inwieweit dies in der übrigen Bevölkerung funktionieren wird, ist nicht sicher. Impfwillige jedenfalls gibt es nicht mehr als 30 Prozent. Zu viele wissen mittlerweile, dass die Mitglieder der Gewaltherrschaft sich selbst nicht spritzen lassen wollen. Sobald die meisten der Rentner durch das Impfglück als Kostenfaktor zum größten Teil nicht mehr existieren, hätte das System sein von vielen vermutetes Hauptziel erreicht.
Natürlich stützt sich das System auf die stärkste Armee der Welt, auf die Dummen, auf die Gehirnlosen. Das sind die gefährlichsten Menschen der Welt, neben den ideologisch verkommenen Zeitgenossen der Linken, Grünen, Roten, Schwarzen, Gelben - und den System-Verbrechern in der AfD-Führung.
Erfreulicherweise durften wir aber einen Entwicklungsprozess miterleben, wie aus der schier endlosen Zahl der Dummen, Verdummten und Opportunisten so gewaltige Teile herausgebrochen wurden, wie das in den Jahrzehnten vorher nicht möglich gewesen wäre. Außerdem sind viele Leute im System nicht mehr systemloyal. Es kam nunmehr heraus, dass der Katastrophenschutz-Regent Söder mit zahlreichen seiner Freunde ausgelassen auf dem Obersalzberg im Kempinski-Hotel Silvester feierten. Die PNP titelte dazu am 2. Jan. 2020: "Intensives Gerücht: Corona-Party am Obersalzberg? Gerüchte um Söder gestreut. Dem Bayerischen Ministerpräsidenten wurde unterstellt, Silvester im Hotel Kempinski zu feiern. Eine Silvesterparty im Hotel "Kempinski" mitten im Lockdown? Das wurde Ministerpräsident Söder zumindest unterstellt." Selbstverständlich bestreiten das Söder und auch die offizielle Hotelführung. Aber es gibt einige Ortsansässige, die die Limousinen mit der aussteigenden illustren Gesellschaft beobachtet haben. Alle ohne Masken, ohne Abstandhalten, einfach nur halli galli, während das Volk mit dem Katastrophenschutz-Instrument zerstört wird.
Die Wut ist groß im Berchtesgadener Land. Der Landrat Bernhard Kern erntet nur berechtigen Hass und Wut. Kern jammert: "Schlimm, schlimm, ich kann das eigentlich nicht aussprechen, was mir entgegenschlägt. Leider wurde ich auf das Übelste per Telefon, Mails, Schreiben und Sozialen Medien beschimpft. Jetzt nenne ich doch eine Aussage: 'Du Irrer, geh doch gleich auf den Obersalzberg …' So etwas geht an niemandem spurlos vorbei. Aber das ging nicht nur mir so, sondern auch den Bürgermeistern und anderen Landräten." (PNP, 02.01.2020)
Das schlägt dem Fass den Boden aus. Der Kerl will auch noch bedauert und umjubelt werden von jenen, deren Existenz er wirtschaftlich durch die Lockdowns vernichtet, bis zum bitteren Ende. Aber er will nicht nur die wirtschaftliche Existenz der Menschen in seinem Bereich vernichten, sondern sie auch noch physisch mit der Gen-Spritzung angehen. Mit der "Mord-Impfung", wie Dr. Fiechtner es im Landtag von BW genannt hat.


(Bildquelle: screeshot_NJ/RKI)
Wir haben laut RKI einen R-Wert von 0,64, also keinerlei Verbreitung der Corona-Infektionen. Bei einem R-Wert von 1 findet schon keine Verbreitung mehr statt. Wir liegen aber bei 0,64. Deshalb produziert das System mit dem PCR-Betrug immer mehr sogenannte positive Infektionen. Doch alle Krankenhäuser zusammen behandeln derzeit etwa 5.500 Intensiv-Patienten, obgleich wir wissen, wie diese Zahlen zu Corona-Zahlen produziert werden. (Täglich nachzulesen bei DIVI Intensivregister)
Das sind lächerliche Grippezahlen. 2018 lagen in unseren Krankenhäusern 40.000 Grippe-Patienten. Der geisteskranke Corona-Verbrecher Karl Lauterbach (SPD) "plädiert jetzt für einen Grenzwert von unter 25 bei der 7-Tage-Inzidenz." (ZDF, 30.12.2020) Also soll der Lockdown, unsere totale Vernichtung als menschliche Wesen, mit brachialer Gewalt vollzogen werden. Genauso gut könnte er sagen: Einsperrung so lange, bis es keinen einzigen Fall mehr gibt.
Gleichzeitig streicht die Regierung die Kosten für das Gesundheitswesen um knapp 7 Milliarden Euro direkt, und um weitere viele Milliarden indirekt. Und das inmitten der angeblich "schlimmsten Pandemie der Menschheitsgeschichte". Alles ohne nennenswerte Kranke und Tote, versteht sich. Im Haushalt 2020 waren für Gesundheit 41,25 Milliarden Euro enthalten, im "Pandemie"-Jahr 2021 sind es nur noch 35,3 Milliarden Euro.
Im Klartext heißt das, dass das Geld der Steuerdeppen für die Ansiedlung fremder Völkerschaften, für die Bewältigung der Kosten ihrer Verbrechen sowie für die grenzenlose Alimentierung der fremden Invasionsheere gebraucht wird. Eigentlich kann sich das System nicht mehr auch nur einen einzigen Krankenhauspatienten leisten, weil dafür aus den genannten Gründen kein Geld mehr da ist. Da braucht es also den Pandemie-Lockdown, dass sich niemand mehr im Freien ein Bein brechen kann, damit nicht herauskommt, dass keine Krankenhausbetten mehr da sind. Wer nicht ins Freie gelassen wird, der stellt eine geringere Gefahr für die medizinische Versorgung dar. Und wenn die Alten erst einmal ausgedünnt sind mit der Gen-Spritzung, ist auch wieder frisches Geld für Neuansiedlungen von neuen Völkerströmen bei uns da.
Offiziell werden die Corona-Toten mit derzeit etwa 14.000 angegeben, Zeitraum fast ein Jahr. Bei einer Pandemie nach dem Katastrophen-Standard der BRD von 2013 hätten es in wenigen Monaten schon acht Millionen sein müssen. Und die heutigen Corona-Toten machen nur einen kleinen Teil der jährlichen Sepsis-Toten in den Krankenhäusern aus: "Rund 300.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Sepsis (Blutvergiftung), fast ein Viertel stirbt an den Folgen (75.000) – etwa 200 Patienten täglich."
(Apotheken Umschau, 1. Jan. 2021, S. 60)
75.000 Menschen sterben jährlich an Krankenhauskeimen deshalb, weil kein Geld für die notwendigen Hygiene-Maßnahmen vorhanden ist. Da kräht also kein Hahn danach. Aber die erfundenen Corona-Toten werden benutzt, um uns alle kaputt zu machen. Um unsere Existenzen, sogar unsere Leben zu zerstören.
Insbesondere ist das Recht auf körperliche Unversehrtheit zur Abwehr von psychologischer und anderer Experimente am Menschen durch den sog. "Nürnberger Kodex" geregelt, der 1947 vom I. Amerikanischen Militärgerichtshof über "zulässige medizinische Versuche" festgelegt wurde und bis heute gilt. Darin heißt es: "Die freiwillige Zustimmung bei medizinischen Versuchen ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. … Der Versuch muss so gestaltet sein, dass fruchtbare Ergebnisse für das Wohl der Gesellschaft zu erwarten sind, welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind. Er darf seiner Natur nach nicht willkürlich oder überflüssig sein." (Wikipedia, Dank an Th. für diesen Hinweis) Deshalb regiert Söder mit dem Katastrophenschutz-Gesetz, Art. 19, wonach der Mensch keinerlei Rechte mehr hat. Nicht mehr als jedes Tier. Wir sind "Freiwild" geworden unter dem Corona-Vorwand.

Die sog. Corona-Impfung verstößt fundamental gegen jede einzelne dieser Auflagen, da die Bevölkerung durch "Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges" zur Gen-Spritzung getrieben wird. Wir werden dazu gezwungen, weil wir sonst kein menschliches Leben mehr führen können. Kein Zugang zu öffentlichen Einrichtungen, keine Bewegungsfreiheit und keine Geldverfügung mehr. Dass die Impfung hochgradig gefährlich ist, beweist die Tatsache, dass die Gewaltherrscher sich von der Spritzung ausnehmen. Außerdem gibt es andere, ungefährliche Präparate, die eine wirkliche Wirkung erzielen könnten. Und zudem ist die Spritzung "willkürlich und überflüssig". Der "Nürnberger Kodex" ist also voll auf unserer Seite.
Welch bestialischer Druck gegen uns ausgeübt wird, demonstrierte Merkels Terror-Handlanger Peter Tauber, der jene als "Menschenfeinde und dunkle Gestalten" beschimpft, die sich nicht kaputtspritzen lassen wollen. Tauber: "Das Impfen abzulehnen und gar zu verteufeln ist menschenfeindlich. Es wird Zeit, dass die dunklen Gestalten wieder in die Löcher verschwinden aus den sie gekrochen kamen.
" (Twitter, 27.12.2020)
Jeder Mensch hat das Recht, sein Leben und sein Eigentum zu verteidigen. Das eigene Leben darf man nach dem Notwehrrecht auch mit der Waffe schützen. Wir werden einem medizinischen Experiment mit Gewalt unterworfen, bei dem mit Millionen von vernichteten Menschenleben gerechnet werden muss, ohne dass eine medizinische Wirkung erzielt werden kann. Dass die Corona-Impfung nicht virusabwehrend wirkt, bestreiten noch nicht einmal die Täter selbst. Also haben sie doch grauenhaft Furchtbares mit uns vor.
Doch wir haben das Grundgesetz auf unserer Seite, das uns mit Artikel 20,4 auffordert, jedes Regime zu stürzen, das die im Grundgesetz verbrieften freiheitlichen Menschenrechte abschafft. Und die sind abgeschafft worden. Unter einem verlogenen Vorwand der "Pandemie", denn es gab keine Pandemie und es gibt keine Pandemie. Wir haben das Recht, unser Leben zu retten, wir haben das grundgesetzliche Recht, uns von einer totalitären Regierung zu befreien. Mehr Rechte, mehr Auftrag zur Lebenserhaltung gibt es nicht mehr. Dr. Fiechtner hat im Landtag von BW dazu aufgerufen, dass wir unser Recht selbst wieder herstellen müssen, indem wir gegen das System aufstehen, weil uns das System unsere verbrieften Rechte verweigere.

Quelle: "USA_WAHLBETRÜGER_VERSCHWÖRER"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 02.02.2021 17:50:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 02.02.2021 17:50
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu ""VERRECKEN"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz