Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"HERRENRASSE"

"HERRENRASSE"

16.02.2021 19:02

Die Herrschenden dieses Landes sind nur noch auf einem Gebiet führend, dem der Umerziehung des Volkes und der Unterwerfung des Souveräns unter eine immer totalitärere grün-sozialistische Agenda. Dem UN-Migrationspakt folgt der »Great Reset«. Der Quasi-Enteignung von Immobilieneigentümern durch einen verfassungswidrigen Mietendeckel folgt nun der nächste totalitäre Angriff:
Die Forderung nach dem Verbot von Einfamilienhäusern. Die Genossen der Grünen, SPD und der SED/Linken werden offenbar nicht eher ruhen, bis die verbliebene Mittelschicht in Multikulti-WGs rumgammelt und sich mithilfe des dann eingeführten bedingungslosen Grundeinkommens den ganzen Tag mit Drogen aus dem Görlitzer Park die Birne zudröhnt.
Unter diesem Aspekt erscheint die Anordnung des linksradikalen Berliner Senats, der Polizei zu verbieten, Nafris und Araberclans beim Drogenhandel zu belästigen, in einem ganz neuen Licht. (Stefan Schubert)
"Donald Trump hat zwar eine Wahl verloren, besiegt aber ist er noch lange nicht. Und seine Kriegskasse ist prall gefüllt – notfalls auch für eine neue Partei.
Der US-Senat hat Donald Trump vom Vorwurf der „Anstiftung zum Aufruhr“ freigesprochen. Zwar stimmten auch sieben Republikaner für eine Verurteilung des Ex-Präsidenten, doch das reichte nicht für die notwendige Zweidrittelmehrheit von 67 Stimmen.
Anlass für das Impeachment-Verfahren waren die Ereignisse am 6. Januar 2021, dem sogenannten „Sturm auf das Kapitol“. Etwa 800 Trump-Anhänger waren damals gewaltsam in das Parlament eingedrungen. Sie wollten die formale Bestätigung der Wahlniederlage Trumps verhindern. Bei den Krawallen kamen sieben Menschen ums Leben, zahlreiche wurden verletzt." (Geolitico)
rjh


Totalschaden Deutschland: Es war einmal … das deutsche Organisationstalent


Es wird Zeit für die Bevölkerung, der bitteren Realität ins Auge zu blicken. Das viel gerühmte wie zitierte deutsche Organisationstalent ist spätestens im Zuge des Corona-Debakels dieser Bundesregierung zu Grabe getragen worden. Um das Versagen zu komplementieren, reicht ein seit Tagen angekündigter starker Schneefall aus, um die Infrastruktur lahmzulegen: 30 Kilometer Stillstand-Stau auf der A2, Stromausfälle und Müllberge in Wohnanlagen sind nicht die einzigen Folgen dieses Staatsversagens.
Nur wer dieses ganze sozialistische Utopia bezahlen soll, dazu äußern sich die Mini-Honeckers nicht.
Klar, eine Millionärsabgabe und Vermögenssteuer lässt sich mit revolutionärer Überzeugung mittlerweile in jeder sogenannten Talkshow, finanziert mit rund 9 Milliarden Euro jährlichen Zwangsabgaben, durch korrumpierte Stichwortgeber ohne Widerspruch proklamieren. Doch was passiert, wenn diese einfach Nein sagen?! Was, wenn sich der bayerische Yeti Anton Hofreiter abends in seinem »Che Guevara«-T-Shirt (im Übrigen ein Massenmörder, Folterknecht und Kriegsverbrecher) ins Bett legt und die oberen Zehntausend über Nacht einfach ihren steuerlichen Wohnsitz ins Ausland verlegen?
Die arbeitende Mittelschicht wird längst durch die Unfähigkeit und den Verbotswahn der Herrschenden daran gehindert zu arbeiten. Also nicht der vom Staat abhängig gehaltene öffentliche Dienst und der aufgeblähte staatliche Selbstverwaltungsapparat. Sondern die wirkliche und einzige finanzielle Stütze dieser Gesellschaft: Selbstständige, Handwerker und Unternehmer.
Seit Tagen haben die Meteorologen gerade im Norden und Westen der Republik einen starken Schneefall angekündigt. Dummerweise hielt sich der Schneesturm nicht an die Öffnungszeiten des öffentlichen Dienstes und prasselte am Wochenende auf das Land nieder. Der ganze bürokratische Wasserkopf befand sich da natürlich im Wochenende. Die Männer und Frauen auf der Straße, im Räumdienst, bei den Feuerwehren und Rettungsdiensten sind hierbei ausdrücklich von der Kritik ausgenommen. Diese kämpften jedoch auf verlorenen Posten.

Statt über die Jahre zusätzliche Räumfahrzeuge und Notstromaggregate anzuschaffen, hat der linke Mainstream hunderte Millionen Euro Steuergelder in die eigenen Taschen umgeleitet, um Leitfäden für Gendersternchen zu verfassen und Toiletten für das behauptete dritte Geschlecht einzurichten. Sie finden die Kritik zu überspitzt oder zu populistisch? Der deutsche Steuerzahler wird mittlerweile dazu gezwungen, rund 250 Lehrstühle und Zentren für »Gender-Studies« zu bezahlen.
Was für ein Wahnsinn! Hätte man jeden dieser Aktivisten mit einer Schneeschaufel ausgerüstet und auf die Straße zum Schneeschippen geschickt, dann wäre diesem Land sicherlich mehr geholfen worden.
Die Negativauslese der Regierungsmitglieder durch Parteiseilschaften und Unterwürfigkeit vor dem Kanzleramt stößt dieses Land in nahezu allen Bereichen auf ein Dritte-Welt-Niveau: Die katastrophalen Auswirkungen durch die merkelsche Energiewende, sprich die Zerstörung der Energiesicherheit durch Atom- und Kohlestrom, haben noch nicht einmal ansatzweise ihre ganze zerstörerische Kraft entfalten.

Und trotzdem gehören bereits jetzt Stromausfälle in Deutschland zur neuen Normalität.
Wirtschaftsminister Altmaier, die geballte Unfähigkeit auf zwei Beinen, schwadroniert Mitte Februar 2021 über »Corona-Soforthilfen« für das vergangene Jahr, die nun nach dem bürokratischen Offenbarungseid seines Ministeriums beantragt werden könnten.
Dass ausgewiesene Hilfsgelder in Dollarbeträgen angezeigt werden, was solls?
Wahrscheinlich haben ihm McKinsey-Berater eine veraltete US-Software für einen zweistelligen Millionenbetrag angedreht.
Es folgt ein Zitat von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier:

»Ja, wir leben heute in dem besten Deutschland, das es jemals gegeben hat.«
Das mag für überbezahlte Schlossbewohner zutreffen, doch wie wir heute erfahren mussten, sind im besten Deutschland aller Zeiten »zwei Millionen Deutsche zu arm, um ihre eigene Wohnung zu heizen«.
Und im Reich des Corona-Apokalyptikers Markus Söder ist die Trinkwasserversorgung zusammengebrochen. Über 2000 Haushalte müssen in Donauwörth ein Jahr und länger mit verunreinigtem Trinkwasser leben.
Es wird Zeit, dass sich jeder Deutsche einer Sache bewusst wird: Wer sich auf diesen Staat verlässt, ist verlassen. Am Horizont ziehen bereits die nächsten Krisen auf, doch mit dieser Clique in Berlin-Mitte droht das Land schweren Schaden zu erleiden.

Quelle: "WIRTSCHAFT_DEUTSCHLAND_TOTALSCHADEN"
China schafft eine neue Herrenrasse (von Gordon G. Chang)

° "US-Geheimdienstberichte zeigen, dass China Tests an Mitgliedern der Volksbefreiungsarmee durchgeführt hat, in der Hoffnung, Soldaten mit biologisch verbesserten Fähigkeiten zu entwickeln", schrieb der damalige Direktor der Nationalen Nachrichtendienste, John Ratcliffe, in einem Wall Street Journal-Kommentar vom 3. Dezember mit dem Titel "China ist die nationale Sicherheitsbedrohung Nr. 1".
° All diese chinesischen Schritte sind dazu gedacht, "biologische Dominanz" zu erlangen. "Es gibt", so Ratcliffe, "keine ethischen Grenzen für Pekings Streben nach Macht."
° Das Experiment erinnerte an das Eugenik-Programm des Dritten Reiches, um eine "Herrenrasse" zu schaffen.
° He [Jenkui] aus Shenzhen wurde nach einem internationalen Aufruhr, der durch die Nachrichten über seine gefährliche und unethische Arbeit ausgelöst wurde, zu einer Geldstrafe und einer Gefängnisstrafe verurteilt, weil er "illegal menschliche Embryo-Genmanipulationen durchgeführt hat", aber in dem nahezu totalen Überwachungsstaat der Kommunistischen Partei hatte er offensichtlich staatliche Rückendeckung für seine Experimente... Pekings strafrechtliche Verfolgung von He sieht daher wie ein Versuch aus, den Shitstorm abzukühlen und die internationale wissenschaftliche Gemeinschaft an einer weiteren Untersuchung von Chinas Aktivitäten zu hindern.
° "Am beunruhigendsten an diesen Bestrebungen ist, dass China dank seiner Beziehungen zu den USA und anderen fortschrittlichen westlichen Nationen Zugang zu CRISPR und fortschrittlicher genetischer und biotechnologischer Forschung erhalten hat. Amerikanische Forschungslabore, Biotech-Investoren und Wissenschaftler haben sich alle bemüht, in Chinas aufkeimender Biotech-Arena zu forschen und dort Geschäfte zu machen ... weil die ethischen Standards für die Forschung ... so niedrig sind." — Brandon Weichert, Interview mit dem Gatestone Institute, Februar 2021.

Bing Su, ein chinesischer Genetiker am staatlichen Kunming-Institut für Zoologie, hat kürzlich das menschliche MCPH1-Gen, das für die Entwicklung des Gehirns verantwortlich ist, einem Affen eingepflanzt. Die Ergänzung könnte die Intelligenz dieses Tieres menschlicher machen als die von niederen Primaten. Sus nächstes Experiment ist das Einfügen des SRGAP2C-Gens, das mit der menschlichen Intelligenz zusammenhängt, und des FOXP2-Gens, das mit den Sprachfähigkeiten verbunden ist, in Affen.
Hat denn niemand in China "Planet der Affen" gesehen?
Oder vielleicht haben sie doch. "Die Entwicklung der Biotechnologie in China geht in eine wahrhaft makabre Richtung", schreibt Brandon Weichert von The Weichert Report in einem Artikel auf der Website American Greatness.
In einer kommunistischen Gesellschaft mit ungebremstem Ehrgeiz verfolgen Forscher eine verrückte Wissenschaft. Was passiert, wenn man Schweine- und Affen-DNA mischt? Chinesische Experimentatoren können es Ihnen sagen. Wie wäre es mit dem Züchten von menschenähnlichen Organen in Tieren? Ja, auch das haben sie schon gemacht.
Außerdem entwickelt Peking vielleicht schon "Supersoldaten". "US-Geheimdienstinformationen zeigen, dass China Menschenversuche an Mitgliedern der Volksbefreiungsarmee durchgeführt hat, in der Hoffnung, Soldaten mit biologisch verbesserten Fähigkeiten zu entwickeln," schrieb der damalige Direktor des Nationalen Nachrichtendienstes John Ratcliffe in einem Kommentar im Wall Street Journal vom 3. Dezember mit dem Titel "China ist die nationale Sicherheitsbedrohung Nr. 1".
Es ist nicht klar, wie weit die chinesischen Forscher des Militärs gegangen sind. Sie befürworten jedoch die Verwendung des CRISPR-Genmanipulationswerkzeugs, um die menschlichen Fähigkeiten zu verbessern, und die Zentrale Militärkommission der Kommunistischen Partei "unterstützt die Forschung im Bereich der menschlichen Leistungssteigerung und der 'neuartigen' Biotechnologie."
Die Volksbefreiungsarmee hat sich voll auf die Genmanipulation von Menschen eingelassen. Wie die führenden Analysten Elsa Kania und Wilson VornDick berichten, gibt es "auffällige Parallelen in Themen, die von einer Reihe von PLA-Gelehrten und Wissenschaftlern aus einflussreichen Institutionen wiederholt werden."
All diese chinesischen Schachzüge zielen darauf ab, "biologische Dominanz" zu erlangen. "Es gibt", wie Ratcliffe feststellte, "keine ethischen Grenzen für Pekings Streben nach Macht."
Es ist klar, dass die Kommunistische Partei an mehr als nur an Soldaten denkt. Ein chinesischer Forscher ist auch der erste – und bisher einzige – Mensch, der an menschlichen Embryonen gentechnische Manipulationen durchgeführt hat, die zu Lebendgeburten führten.
He Jiankui hat an der Südlichen Universität für Wissenschaft und Technik in Shenzhen mit Hilfe des CRISPR-Cas9-Werkzeugs das Gen CCR5 entfernt, um Zwillingsmädchen, die Ende 2018 geboren wurden, Immunität gegen HIV zu verleihen, aber vielleicht auch die Intelligenz zu steigern. Das Experiment erinnert an das Eugenik-Programm des Dritten Reiches, um eine "Herrenrasse" zu schaffen.
China ist dabei, den "perfekten Kommunisten" zu erschaffen, sagte Weichert, der auch Autor von Winning Space ist, gegenüber Gatestone. "China wird von einem Regime geführt, das an die Perfektionierbarkeit des Menschen glaubt, und mit dem Aufkommen der modernen genetischen und biotechnologischen Forschung haben Chinas zentrale Planer nun das menschliche Genom selbst, um es nach ihrer politischen Agenda zu perfektionieren."

Chinesische Wissenschaftler sind bereits auf dem Weg des "Gendopings", um zukünftige Generationen intelligenter und innovativer zu machen als jene in Ländern, die sich diesen umstrittenen Methoden verweigern. "Was Sie in China erleben", schrieb Weichert, "ist die Konvergenz von fortschrittlicher Technologie mit modernsten Biowissenschaften, die in der Lage sind, alles Leben auf diesem Planeten nach den kapriziösen Launen eines nominell kommunistischen Regimes grundlegend zu verändern."
Shenzhen's He wurde nach einem internationalen Aufruhr, der durch die Nachrichten über seine gefährliche und unethische Arbeit ausgelöst wurde, zu einer Geldstrafe und einem Gefängnisaufenthalt verurteilt, weil er "illegal menschliche Embryo-Genmanipulation durchführte", aber in dem nahezu totalen Überwachungsstaat der Kommunistischen Partei hatte er offensichtlich staatliche Unterstützung für seine Experimente.
Seine Bemühungen sind kein Einzelfall. Das Nachrichtenteam des Magazins Nature berichtete im April 2015, dass chinesische Forscher an der Universität Sun Yat-sen in Guangzhou in einem weiteren weltweit einmaligen Experiment "nicht lebensfähige" menschliche Embryonen mit CRISPR-Cas9 manipuliert haben. "Eine chinesische Quelle, die mit den Entwicklungen auf diesem Gebiet vertraut ist, sagte, dass mindestens vier Gruppen in China Genmanipulationen an menschlichen Embryonen betreiben", hieß es auf der Website des Magazins.
Pekings strafrechtliche Verfolgung von He sieht daher wie ein Versuch aus, den internationalen Shitstorm abzukühlen und die internationale wissenschaftliche Gemeinschaft an einer weiteren Untersuchung von Chinas Aktivitäten zu hindern.
Leider überzeugen Chinas Fortschritte bei der Genmanipulation menschlicher Embryonen für Supersoldaten andere davon, dass sie das Gleiche tun müssen. Bald wird es zum Beispiel "Le Terminator" geben. Die französische Regierung hat gerade die Genehmigung für verbesserte Soldaten erteilt. "Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass nicht jeder die gleichen Skrupel hat wie wir, und wir müssen uns auf eine solche Zukunft vorbereiten", erklärte die französische Verteidigungsministerin Florence Parly.
Michael Clarke vom Kings College London sagte der britischen Boulevardzeitung The Sun, es gebe jetzt einen biologischen Wettbewerb, der von China angeheizt werde. Werden wir bald, wie die Internationale Gesellschaft für Militärethik es genannt hat, eine Rasse des "homo robocopus" haben?
Wenn dem so ist, wird China nicht die einzige Partei sein, die daran schuld trägt. "Das Beunruhigendste an diesen Bestrebungen ist, dass China dank seiner Beziehungen zu den Vereinigten Staaten und anderen fortschrittlichen westlichen Nationen Zugang zu CRISPR und fortschrittlicher genetischer und biotechnologischer Forschung erhalten hat", sagte Weichert diesen Monat gegenüber Gatestone. "Amerikanische Forschungslabore, Biotech-Investoren und Wissenschaftler haben sich alle bemüht, in Chinas aufkeimender Biotech-Arena zu forschen und dort Geschäfte zu machen, ausdrücklich weil die ethischen Standards für die Forschung zu diesem sensiblen Thema so niedrig sind."

"Dies wird sich als eine langfristige strategische Bedrohung für die Vereinigten Staaten erweisen, die nur wenige in Washington, an der Wall Street oder im Silicon Valley verstehen", sagt Weichert und verweist auf Chinas raschen Einsatz der Biotechnologie als Waffe.
Chinas Regime hat weder Ethik noch Anstand, ist nicht an Gesetze gebunden und kennt keine Zurückhaltung. Es verfügt jedoch über die Technologie, um eine ganz neue Art von genetisch verbesserten Stechschritt-Menschen zu entwickeln.

Quelle: "CHINA_HERRENRASSE"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 16.02.2021 19:02:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 16.02.2021 19:02
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu ""HERRENRASSE"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz