Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
eine Billion Euro für "Flüchtlingsunwesen"

eine Billion Euro für "Flüchtlingsunwesen"

26.11.2015 11:05

Die „Flüchtlingskrise“ könnte fast eine Billion Euro kosten, im günstigsten Fall, so berechnet der Freiburger Wissenschaftler Bernd Raffelhüschen die dauerhaft fiskalischen Lasten für die deutschen Steuerzahler.


Fazit: Flüchtlinge zurückschicken. Wie Raffelhüschen selbst zugibt, hat er seinen Berechnungen noch einen recht positiven Anstrich verliehen. Er weiß jedoch genau, dass ein Großteil der angelockten „Flüchtlinge“ kaum bzw. gar nicht in den Arbeitsmarkt integrierbar ist. Es wird also noch teurer, noch finsterer werden. Und dann kommt man wieder auf den Punkt: Wie kann es sein, dass Merkel das allein und ungefragt, unlegitimiert in Gang gesetzt hat und weiter Tag für Tag so laufen lässt? Wie kann es sein, dass niemand dem höchst verantwortungslosen Treiben umgehend ein Ende setzt?

Der größte Teil der Flüchtlinge kommt eben nicht aus Kriegsgebieten. Die meisten leben schon seit Kriegsbeginn in der Türkei bzw. im Libanon, etliche davon dort schon längst mit Wohnung und Job. Und eine lange Reise über mehrere sichere Drittstaaten hat auch nichts mit Flucht vor Krieg und Sicherheit zu tun, sondern schlichtweg nur mit wirtschaftlichen Interessen, und hier ist nur die Rede von Syrern. Von zig anderen Ländern in denen kein Krieg ist, aus denen aber trotzdem abertausende auf der Asylschiene nach Deutschland drängen, ganz zu schweigen. Das ist staatlich legitimierter Missbrauch des Asylrechts.
Welt Online vom 25.11.2015:

Der Freiburger Wissenschaftler rechnet dauerhaft mit fiskalischen Lasten für die deutschen Steuerzahler in Höhe von 17 Milliarden Euro pro Jahr, wenn sich die Flüchtlinge schnell integrieren am Arbeitsmarkt – also weniger als die konkurrierenden Kollegen. Berechnet aber nach der Barwertmethode, die sämtliche Ausgaben und Sozialversicherungen über die Lebenszeit eines Flüchtlings mit einbezieht, addiert sich das laut Raffelhüschen auf eine horrende Summe: Selbst bei einer Integration der Zuwanderer in den Arbeitsmarkt innerhalb von sechs Jahren „belaufen sich die Zusatzkosten langfristig auf 900 Milliarden Euro“, sagte er bei seiner Präsentation für die Stiftung Marktwirtschaft.

900.000.000.000 – oder fast eine Billion Euro. Rund ein Drittel der deutschen Wirtschaftsleistung. So viel müsste Deutschland jetzt zurückstellen, um die Kosten der Flüchtlingskrise zu decken. Und das sind nur die Zahlen, wenn alles einigermaßen gut läuft, betont Raffelhüschen. Er nennt das ein „unrealistisch positives Szenario.“ Also wenn die Flüchtlingszahlen ab nächstem Jahr wieder sinken, wenn die Flüchtlinge nach sechs Jahren Aufnahme im Arbeitssmarkt finden. Es ist beängstigend viel Geld.

Die Flüchtlinge sind in der Regel deutlich niederdriger gebildet als die Bundesbürger. Sie bringen dem Fiskus damit im Laufe ihres Lebens in Deutschland weitaus geringere Steuereinnahmen, wollen aber – zumindest wenn sie hier bleiben – mehr aus den Gemeinschaftskassen haben.

Raffelhüschens Vorschläge für die Politik sind daher klar: „Wir brauchen Leute, das ist klar. Aber wir brauchen Leute, die wir brauchen.“ Was heißen soll: Deutschland benötigt ein Einwanderungsbegrenzungsgesetz. Kommen dürfe nur, wer in die deutschen Qualifikationsanforderungen passe. Andere Staaten machten das auch so. Man müsse den Mut haben zu diskriminieren, also auszuwählen.


Quelle: „Flüchtlinge“

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 26.11.2015 11:05:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 26.11.2015 11:05
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu "eine Billion Euro für "Flüchtlingsunwesen"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz