Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"Regierungskritiker"

"Regierungskritiker"

24.02.2016 17:08

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt". (Artikel 1 GG)
Dieses Grundrecht gilt sogar selbst für „Drecksnazis“ (O-Ton Peter Tauber), also der Definition nach, ehemaligen Mitgliedern der NSDAP, sicherlich sehr zum Bedauern vieler Linksfaschisten und deren Gefolgsleuten. Mensch bleibt also Mensch, passiere da was wolle.

EU=„Extreme Unfähigkeit“
(rjhCD6149)


DIE SPALTUNGS-MERKEL

Was Angela Merkel gerade in Deutschland anrichtet, ist extreme Politik, die dem Land auf vielen Ebenen massiv schadet. Wie sie ihre Linie durchzieht, ist nicht vermittelnd, versöhnend oder erklärend, wie es dem Auftrag eines demokratischen, verantwortungsvollen Staatsoberhauptes entspräche – Angela Merkel herrscht durch. Sie beherrscht Deutschland und lässt die Dinge gerade rücksichtslos laufen. Das kann sie natürlich nicht alleine. Angela Merkel verfügt über ein in den über zehn Jahren ihrer Regierungszeit sorgsam gesponnenes Netz von Paladinen, Nutznießern, Zuträgern, und treuen Lakeien – in allen gesellschaftlich relevanten Bereichen. So klappt´s auch mit dem Herrschaftserhalt.
Doch auch in einer parlamentarischen Demokratie herrschen leider nicht immer die Besten, sondern die am besten Angepassten. Das müssen nur wenige Figuren in den richtigen Pöstchen sein. Der Rest des Volkes braucht und bekommt nur einen vollen Bauch und Unterhaltung, um ruhig zu bleiben – bei einem Säugling ist es zumeist sehr ähnlich. Wenn es hart wird, reicht die eine oder andere Tablette Baldrian oder wahleise eine grenzdebile Duchhaltefloskel vom Schlage „Volkssturm brich los!“ oder „Wir schaffen das!“. Die Deutschen als Masse erscheinen dahingehend gerade wieder besonders gut steuerbar.

Überhaupt erweisen sich die alten Weisheiten zur Lenkung von Massen in diesen Tagen als überaus richtig: „Brot und Spiele“ scheinen einem großen Teil der Deutschen völlig zu genügen, denn man „interressiert sich ja nicht für Politik“ – und „Die da oben machen ja eh, was sie wollen“ – sagt man, wie zur Entschuldigung dafür, dass man „Die da oben“ immer wieder wählt oder ihnen durch Nichtwahl passiv zur Macht verhilft.

„Das Opium des Volkes“ ist in Deutschland und Europa längst nicht mehr die Religion, wie zu Zeiten eines gewissen Herrn Marx – das Opium ist momentan ein völlig vernunftbefreites Gutmenschentum. „Teile und herrsche!“ – eine weitere Taktik zum Machterhalt, die sich wieder großer Beliebtheit erfreut, denn „Wenn zwei sich streiten, freut sich“ bekanntlich „der (oder die) Dritte.“

Das Merkel-Regime strebt erst garnicht nach Dialog, nach Austausch, nach Verständigung, nach fairer, sachlicher Diskussion. Sie setzen auf Dämonisierung und Verächtlichmachung derer, die ihre extreme Politik nicht unterstützen wollen. Wer die extreme Regierungspolitik kritisiert, wird in diesen Zeiten zum bösen Extremisten stigmatisiert. Gesellschaftliche Spaltung wird so zumindest bewußt in Kauf genommen.

Allein Bedenken anzumelden reicht aus, eine Lawine der künstlichen, der berechneten Empörung loszutreten. Jedes Zucken, jedes Mucken wird von Merkels Spinnennetz registriert – die Kleinen werden gefressen, die Großen werden vergiftet und möglichst beschädigt, alles wird zumindest geahndet. Ungehorsam wird von den Toleranzdogmatikern nicht toleriert.

Immer mehr Menschen sagen jedoch trotzdem NEIN, eine Mehrheit ist sogar ernsthaft besorgt aufgrund von Merkels eigenmächtigem migrationspolitischem Flutungskurs. Doch das Regime schert sich einen Dreck darum, speist uns mit blödsinnigen Floskeln ab. Sowas erzeugt ein Gefühl der Ohnmacht, der Hilflosigkeit, weil Merkel, sich über uns alle hinwegsetzend, in unser Leben eingreift, ohne uns gefragt zu haben. Das ist nicht mehr Demokratie. Das ist eigenmächtig. Merkel bricht Gesetze, ihr Vorgehen ist illegal und daher nicht mehr legitimiert.

Aus Hilflosigkeit kann berechtigte Wut entstehen. Wütende Bürger, brennende potentielle Siedlerheime – das ist nicht schön. Es ist jedoch direkte Auswirkung von Merkels polarisierender, verantwortungsloser, den Bürgerwillen grob ignorierender Agitation. Es auf „boshafte Fremdenfeindlichkeit“ zu reduzieren, ist zu einfach. Einige Bürger lassen sich nicht gerne ignorieren.

Was Merkel und ihre Seilschaft praktiziert, ist zudem auch nicht Nächstenliebe – es ist blinde, die Gefahren ignorierende Fremdenliebe auf Kosten des Nächsten, für deren Folgen nicht die Herrschaften Regierenden, sondern wir alle werden bitter bezahlen müssen.

Quelle: "Spaltung"

Zitate: "Kritiker"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 24.02.2016 17:08:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 24.02.2016 18:00
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu ""Regierungskritiker"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs