Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"SantaMerkel"...

"SantaMerkel"...

10.03.2016 20:50

in Erwartungshaltung..Glorienschein, Friedensnobelpreis oder "Big Boss" der unnötigen UNO, "heilige Angela bitt für uns", scheinen die Attribute und Triebfeder für ihre egoistische Flüchtlingspolitik zu sein, ebenso wahrscheinlich ist die "Gier" des deutschen Kapitallobbyismus, im Zuwanderungsstrom, billige Arbeitskräfte, neue Kunden für Auto. Haus, Waschmaschine und co. zu aquirieren, ohne Rücksicht auf hausgemachte Arbeitslosigkeit, Armut, Hartz 4 der deutschen Bevölkerung. Die bewusst in Kauf genommene Fehleinschätzung, (maximal 10% der Flüchtlinge sind in den Arbeitsprozess zu integrieren) ist von der Propagandamaschine der Asyindistrie, von Sozialökonomen und Moralaposteln eingeimpft und destabilisieren Europa auf höchst gefährliche Art und Weise.

"Jeder ist vor dem Gesetz gleich.
Das Nähere regeln Ausländergesetze, Parteibuch, Geschlecht, Alter und Dienstgrad"
(Gerd Wollschon, deutscher Kabarettist, *1944)
EU=„Extreme Unfähigkeit“
(rjhCD6149)

Wieder ist ein EU-Gipfel zu Ende und wieder gibt es keine handfesten Ergebnisse, sondern lediglich Absichtserklärungen. Angela Merkel hingegen verkündet beseelt, dass die Realisation dieses Abkommens „der Durchbruch“ sei. Schaut man sich dieses geplante Abkommen an, könnte man aber auch zu dem Schluss kommen, dass es sich eher um den totalen Zusammenbruch Europas handeln könnte.

Bevor man sich die Eckpunkte des angedachten Abkommens zwischen EU und Türkei ansieht, sollte man sich an eine Aussage von Angela Merkel erinnern: Sie sagte noch 2015, dass Deutschland seine 3000km lange Grenze nicht schützen kann. 2016 bietet sie Erdogan Geld, damit dieser 7000km (!) Grenze sichert. Aber das ist natürlich wieder nur ein weiteres läppisches Detail, dass nicht so ganz stimmig ist …
Das Ergebnis des erneut völlig aus den Fugen geratenen EU-Gipfels hat bisher lediglich nur den Status einer reinen Absichtserklärung. Sicher ist aber bereits jetzt, dass dieses Abkommen jede Menge Geld kostet, vor allem wieder viel deutsches Geld – Germoney. Die Türkei hat ihren Preis auf dem Gipfel in Brüssel einfach mal verdoppelt.
Ehrenmänner verfügen über einen Verhaltenskodex. Zu diesem Kodex gehört auch das Gebot, dass nicht nachverhandelt wird. Wenn sich ein Preis quasi über Nacht verdoppeln kann – dann ist mein Verhandlungspartner entweder ein Idiot, oder ein Halsabschneider. Er ist ein Idiot, wenn er seine Kosten nicht kalkulieren kann und er ist ein Halsabschneider, wenn er seine Machtposition schamlos ausnutzen will. Beide Charakterisierungen sprechen nicht für einen Ehrenmann, warum sollte man also Geschäfte mit einer solchen Person machen? Das Angela Merkel weiterhin einen „Durchbruch“ in diesem möglichen Abkommen sehen will, spricht nun absolut nicht für die Persönlichkeit der Bundeskanzlerin.
Die Eckpunkte des Abkommens:

– die EU zahlt 6 Milliarden Euro an die Türkei
– als Gegenleistung will die Türkei zukünftig alle illegal aus der Türkei in die EU einreisenden Flüchtlinge „zurücknehmen“. Im Gegenzug soll die EU aber für jeden illegalen Flüchtling einen „echten“ Flüchtling aus Syrien aufnehmen.

– ab dem 1.Juni 2016 sollen Türken ohne Visa in die EU einreisen dürfen
– zusätzlich sollen die EU-Beitrittsverhandlungen der Türkei beschleunigt werden
Bei jedem vernünftig denkenden Menschen sollten jetzt gleich mehrere Alarmglocken aufschrillen. Die Basis eines jeden Geschäfts ist eine möglichst hohe Zufriedenheit aller daran beteiligten Partner. Wie genau sieht denn jetzt bei diesem Geschäft die Gegenleistung der Türkei aus, die immerhin stolze 6 Milliarden Euro kostet?
Die Türkei verhindert illegale Migration und liefert dafür aber 1:1 Kriegsflüchtlinge. Das ist natürlich Wasser auf das Gewissen von Gutmenschen, aber auch nur eine schöne Illusion. Bisher ist es nachweislich ja nicht gelungen, die Staatsangehörigkeit von Flüchtlingen eindeutug festzulegen. Wie soll das also die Türkei liefern können? Aber selbst wenn die Türkei in diesem Punkt abliefert, bliebe weiterhin unkontrollierte Immigration – diesesmal von angeblich „echten“ Flüchtlingen. Ist das jetzt ein Verhand-lungserfolg? Nur am Rande gefragt: Was passiert denn in diesem Fall mit den „falschen“ Flüchtlingen? Will man uns wirklich glauben machen, dass die Gutmenschen es akzeptieren würden, wenn diese gewaltsam von türkischen Sicherheitskräften „zurückgeholt“ werden?
Aber weiter nachgedacht: Wenn diese Praxis nun wirklich „funktionieren“ würde, wie genau sollen denn dann die „echten“ Flüchtlinge in der EU verteilt werden? Die Visegrád-Staaten haben ihre Meinung zu einem Veto gegen eine europäische Flüchtlingsquote nicht revidiert. Könnte es nun also passieren, dass die Flüchtlinge dann komplett in Deutschland abgesetzt werden? Das wäre ja eine wahrlich „europäische Lösung“ ganz nach Merkels Gusto. Aber kann das tatsächlich und ernsthaft eine reale Idee sein? Gibt es überhaupt noch genug Teddybären in der BRD, um die Ankommenden standesgemäß willkommen zu heißen? Da wir gerade beim Thema „Ankommen“ sind – wie genau soll eigentlich vorher die Reise der Flüchtlinge in die EU organisiert werden und vor allem: sind die Reisekosten Teil des Deals?
Wie bis jetzt schon klar sein dürfte, handelt es sich bei diesen möglichen Verhandlungsergebnissen um alles andere als einen Verhandlungserfolg für die EU. Anstelle dessen könnte man diesen Gipfel als „Zusammenbruch“ der EU-Verhandlungsführer bezeichnen. Es gibt schlicht und einfach keinen Benefit für die europäischen Staaten.
Die Frage ist natürlich, ob es anstelle dessen einen Verhandlungserfolg für die EU gibt. Die EU darf nicht länger als „Verbund europäischer Staaten“ gesehen werden, sondern muss als autarke Wesenheit interpretiert werden. Das Hauptziel der EU scheint der Kollaps einzelner Mitgliedsstaaten zu sein, wie sich das sehr schön am Beispiel Griechenland abzeichnet. Kommen die notleidenden Flüchtlinge der EU also wie gerufen, um ihre Allmachtphantasien eines europäischen Superstaates zu realisieren?
Die beiden letzten Punkte des Abkommens zeigen nämlich eindeutig, dass die beteiligten Verhandlungsführer durchaus den Beitritt der Türkei zur EU befürworten würden. Dies ist geographisch, kulturell und politischer Irrsinn, der zudem die bisherige Migration durch die Flüchtlingskrise absolut in den Schatten stellen könnte.
Am Ende steht dann eine wahre Dystopie: Das Ausscheiden Englands aus der EU würde durch das aktuelle Abkommen mit der Türkei deutlich forciert werden und andere Staaten könnten diesem Beispiel folgen.
Dabei sollte weiterhin bedacht werden, dass der Krieg in Syrien noch nicht beendet ist. Sollte es aus irgendwelchen Gründen zu einer Aufsplittung Syriens kommen (z.B. um die verfeindeten Gruppen von einander zu separieren), dann könnte es durchaus dazu kommen, dass die Türkei zukünftig direkter Nachbar Israels ist. Auf diese Weise stünde dann, nach dem Beitritt der Türkei zur EU, auch einem Beitritt von Israel nichts mehr im Wege, zumal ja hier der „gemeinsame“ christlich-jüdische Hintergund bei der europäischen Integration sicherlich hilfreich wäre…
Für Angela Merkel und die CDU ist es natürlich ausgesprochen praktisch, dass es konkrete Ergebnisse erst nach den Landtagsahlen am 13. März geben wird. Bis dahin kann sich Angela Merkel weiterhin als „Kanzlerin Europas“ gerieren, die phantastische europäische Lösungen erarbeitet hat. Das sollte der Union zumindest einen Teil ihrer Stimmanteile sichern, denn leider ist der unterdurchschnittliche Deutsche sehr leichtgläubig und obrigkeitshörig.


Quelle: "Abkommen"

Einstellungen Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Kommentar zu ""SantaMerkel"..." verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz