Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
"Geheimdienste"

"Geheimdienste"

25.03.2016 20:41

Die jüngsten Brüsseler Terroranschläge haben viele Menschen extrem beunruhigt. Dabei wissen westliche Sicherheitskreise, dass es sich in Paris und Brüssel nur um Tests für eine bevorstehende Serie von viel größeren Terroranschlägen handelt, die den Zustand Europas für Jahrzehnte verändern werden. Die führenden Politiker wissen, was da im Hintergrund geplant wird: Anschläge mit Iridium-192.
Vor genau drei Wochen enthüllte neben anderen auch die den US-Geheimdiensten nahestehende Washingtoner Zeitung Washington Times, dass belgische Sicherheitsbehörden bei Anti-Terror-Razzien Hinweise auf geplante Anschläge mit »schmutzigen Bomben« gefunden haben. Die künftigen Anschlagspläne betreffen demnach Großstädte in Frankreich, Belgien, Großbritannien – und Deutschland. Die betroffenen Ballungsgebiete würden nach einem solchen Angriff für Wochen, eher für Monate oder gar Jahre großräumig unbewohnbar. Was das bedeutet, können sich selbst Sicherheitskreise in der Realität kaum vorstellen.
"Die Lüge hat zwei Steigerungsformen: Diplomatie und "Statistik."
(Marcel Achard-französischer Schrifzsteller-1899-1974)
„ISLAM“ ist Friede oder ISLAMISMUS und Dschihad
(rjhCD6149)


Klar ist auch, dass islamische Terroristen in den vergangenen Wochen Nuklearfachleute in mehreren europäischen Atomkraftwerken beobachtet haben und mindestens einen von ihnen entführen wollten.
(Was deutsche Leitmedien den Bürgern an Hintergründen verschweigen-Video)


Quelle: "Leitmedien"

Kooperation zwischen Türkei und IS


In der Türkei frisch gedruckte Anleitungen zum Sturz Assads, hinterlassene Terroristenpässe, Aufzeichnungen eines gefangenen Extremisten… Autoren des TV-Senders RT erhielten bei Dreharbeiten exklusiven Zugang zu Beweisen einer möglichen Verbindung zwischen Ankara und den Terroristen des „Islamischen Staates“ (IS, auch Daesh).

Zu den neu aufgetauchten Beweisen gehören Terroristen-Pässe mit türkischen Einreisestempeln sowie eine Beschreibung eines gefangengenommenen Terroristen, der von seinem Rückweg in die Türkei erzählt. Aus Sicherheitsgründen nennt RT die Namen der Terroristen nicht.
Das RTD-Team begab sich in die Stadt asсh-Schaddadi im syrischen Kurdistan, um einen Film über den „Islamischen Staat“ und den Kampf gegen diese Terrormiliz zu drehen. Asсh-Schaddadi ist eine wichtige Stadt, eines der größten Ölförderzentren im Nordosten Syriens. Die RT-Mitarbeiter kamen zehn Tage nach der Vertreibung der IS-Extremisten durch die kurdischen Volkswehreinheiten in die Stadt. Die Terroristen hinterließen eine zerstörte Stadt mit nur teilweise funktionierendem Wasserversorgungs- und Abwassersystem zurück.

„Der Großteil der Dreharbeiten verlief in asch-Schaddadi, wo etwa 10.000 Menschen leben. Die IS-Kämpfer flohen, aber hinterließen ihre Sachen, darunter wichtige Dokumente. Diese haben wir gefunden. Das sind die Begleitscheine für Ölförderung — wie viel Öl aus pro Tag gefördert wurde, wie viel verkauft wurde“, erzählt der Regisseur.

(Quittungen über den Ölverkauf durch den Islamischen Staat)
Die Begleitscheine für die Ölförderung, die von den Terroristen in asch-Schaddadi zurückgelassen wurden, zeigen einen Stempel des IS. Wie man den Dokumenten zufolge beurteilen kann, haben die Extremisten sehr professionell Buch über das verkaufte Öl geführt.
„Die Einheimischen waren die besten Augenzeugen dafür, wohin das Öl verkauft wurde, weil sie mit den IS-Terroristen in einem Ort wohnten und die meisten von ihnen für den IS arbeiteten“, so der RT-Filmemacher. Das Öl gelangte an Zwischenhändler aus Rakka und Aleppo, die es dann weiter transportierten, oft wurde dabei die Türkei erwähnt.

(Begleitschein zum Verkauf von Rohöl , in Tonnen gemessen, aus der Fördersonde Rijura.)
Der Preis beträgt $70 je Tonne, insgesamt 19,18 Tonnen, Summe insgesamt $1342.60. 23. Januar Insgesamt vier ähnliche Dokumente)
„Kurdische Volkswehreinheiten zeigten uns Pässe, die sie bei getöteten Extremisten fanden. Sie stammten aus verschiedenen Ländern, hatten jedoch alle etwas Gemeinsames: türkische Einreisestempel“.
Gefangengenommene IS-Extremisten erzählten, dass es an der Grenze zu Syrien keine türkischen Soldaten gegeben habe.
[b]„Sehr viele Menschen sagten uns, dass die Türkei die Lücke an der Grenze zum IS geschlossen hätte, wenn die Extremisten keine Menschen, Waffen, Lebensmittel bekommen, sie in der Türkei nicht behandelt werden bzw. sich nicht erholen können. Dann hätten sie einen wichtigen Sponsor verloren“,erzählte das Filmteam weiter.[/b]

(Begleitschein zum Verkauf von Rohöl , in Barrel gemessen, aus der Fördersonde 215, Ölfeld Kabiba.
Der Preis beträgt $13 je Barrel, gepumpt 383 Barrel, Summe insgesamt $4979.00. 23 Januar 2016 Insgesamt rund 170 ähnliche Dokumente sind übersetzt und in der Datei ISIS_Oil.xls erfasst.)

Quelle+weiterlesen: "Türkei-IS"

Einstellungen
  • Erstellt von meineHeimat In der Kategorie Allgemein am 25.03.2016 20:41:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 25.03.2016 20:57
Beliebteste Blog-Artikel Artikel empfehlen
Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten: Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Kommentar zu ""Geheimdienste"" verfassen
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs