Suche Rezepte für Hausmannskost, aus Ur- und Omas Küche
Einen neuen Artikel erstellen
Seite1 von 242 « vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 ... 242 nächste Seite »
Forums-Blog - Zitate-Blog

"WELTORDNUNG"

Erstellt Gestern 19:05 von meineHeimat Gestern 19:05 In der Kategorie Allgemein.

Woher nehmen und nicht stehlen? Diese Frage stellen sich seit geraumer Zeit viele Krankenhäuser, die mit 30 Prozent Umsatzeinbruch immer häufiger kurz vor der Pleite stehen. Neben der Kurzarbeit für Personal und Abbau von Intensivbetten, in der schlimmsten Pandemie der Menschheit, gab es kaum andere Konsolidierungsmöglichkeiten. Jetzt erscheint wieder ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Die Zahlen kommen dazu stammen aus England und sollten unsere Krankenhäuser hoffnungsfroh stimmen.
Wer sich bei dieser frohen Botschaft nach Ostern immer noch die Augen reibt, der ist gut beraten sich an das Vereinigte Königreich zu wenden: SPI-M-O • Summary of further modelling of easing restrictions – Roadmap Step 2, 31 March 2021 … [GOV.uk] und hier das Backup-PDF. Vermutlich werden wir lediglich eine Fehlinterpretation wagen, denn diese Betrachtung passt so gar nicht in den aktuellen Propagandarahmen. Zitieren wir einfach die Position 32 aus dem Dokument (Qpress)
"GM_MÜCKSTEIN...
Jetzt wird schon auf die zweite Reihe zugegriffen. Wer Anschobers Nachfolger und dessen Auftritt in der Servus TV-Sendung mit dem Titel - Streit um den Impfpass - droht jetzt die totale Kontrolle, mitverfolgt hat, muss die größten Zweifel an seiner Kompetenz haben. Bekanntere und namhafte Experten haben seine Ausführungen zerpflückt. Weil der Obergrüne, oder gerade deswegen, ihn als best geeignet hinstellt, sollte man um so mehr Vorsicht walten lassen. Kogler ist nun mal selbst kein Garant für Fähigkeit, oder wie im Volksmund deutlich gemacht wird: ein Blindgänger empfiehlt einen Blindgänger” rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"SEENOTRETTUNGEN"

Erstellt 12.04.2021 18:24 von meineHeimat 12.04.2021 18:24 In der Kategorie Allgemein.

"Bischof Bilz von der deutschen evangelischen Kirche tauft ein neues Sklavenschiff für die NGO Lifeline, mit der heuchlerischen Dreistigkeit derer, die mit der Haut von Menschen spielen. Indem er zum Komplizen der Menschenhändler wird, ist der deutsche Bischof ein integraler Bestandteil des teuflischen Plans, Europa anzugreifen, und das gegen den Willen der protestantischen Gläubigen, die nichts von den Machenschaften ihres Bischofs ahnen. Sachsen wacht auf, glaubt nicht die plumpe Lüge der vorgetäuschten Seenotrettungen!“
Konteradmiral De Felice kennt die Migrationsströme und weiß um die Tricks der verschiedenen NGOs, deren Hauptaufgabe der Profit ist, der meist hinter der humanitären Notlage, nämlich der Rettung von Menschenleben auf See, verborgen bleibt. Der Admiral, der im Laufe seiner Karriere die Position des Verteidigungsattachés an der italienischen Botschaft in Tunis innehatte und zuletzt das Seekommando Sizilien leitete, ist sicherlich die qualifizierteste Person in Italien, um über das Phänomen der Migrationsströme im Mittelmeer zu sprechen, und seine Worte erhalten daher eine mehr als maßgebliche Bedeutung. Italien und die EU können nicht länger so tun, als ob nichts wäre. Nicola De Felice, Senior Fellow am Centro Studi Machiavelli, hat auch für die Lega Salvini Premier, in ihrem Zweig Lazio, das programmatische Dokument mit dem Titel Eine Strategie für eine sichere Region erstellt. (Unser Mitteleuropa)
" Die Rechtsmediziner des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf (UKE), haben im vergangenen Jahr 735 Tote obduziert, die als "Covid-Tote" gelten. "618 seien an Covid gestorben. Bei insgesamt 88 Prozent der an Covid-Verstorbenen hätten mindestens drei bis vier Vorerkrankungen vorgelegen, und fast alle waren älter als 76 Jahre. Auch einige Todesfälle mit den neuen Covid-19-Mutationen seien schon obduziert worden, allerdings seien die Todesursachen dieselben wie bei der herkömmlichen Virusvariante." (Spiegel, 18.02.2021)
Im Klartext heißt das, wir haben es mit nichts anderem zu tun, als mit einer Grippe-Variante, weil die Chinesen das Virus noch nicht scharf gemacht haben. Das "Tyrannen"-System, wie es Roger Köppel von der WELTWOCHE nennt, braucht Tote, Tote, Tote, kann aber nicht genügend bekommen, um die Tyrannei zu rechtfertigen. Also wird auf sogenannte "Infektionen" ausgewichen, die mit den Betrugstests erzeugt werden. Und weil diese "Infektionstests" meist nur die Gesundheit der Getesteten bestätigen, also "positiv" ausschlagen, die Getesteten "positiv" gesund sind, wird nunmehr der Terror-Begriff "symptomlose Infektionen" benutzt. Wer also gesund ist, wird als symptomlos "infiziert" ausgegeben, um diese gesunden Menschen quarantinieren, also einsperren zu können. So soll die Hälfte der Bevölkerung weggesperrt werden, wenn erst einmal die Schnelltests vor jedem Einkaufen angewandt werden. Das ist der Plan. Nebenbei werden mit den Tests Gen-Materialien in den Körper eingeführt, die letztlich ebenso fatale Folgen für uns haben werden wie die "Impfungen".
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"MASSENENTVÖLKERUNG"

Erstellt 11.04.2021 19:38 von meineHeimat 11.04.2021 19:38 In der Kategorie Allgemein.

Wer geglaubt hat, dass Merkel der größte anzunehmende Unfall in der Geschichte der Union und Nachkriegsdeutschlands ist, könnte den bayrischen Ministerpräsidenten unterschätzt haben. Der Mann, der mit dem Spruch „Merkel-Stimmen gibt es nur mit Merkel-Politik“ am vergangenen Aschermittwoch Corona-Lockerungen in Aussicht stellte, könnte die Kanzlerin noch übertreffen. Zumindest die Dreistigkeit spricht für sich, mit der er sich nicht um sein Geschwätz von gestern schert, wie seine Statements zur Merkelschen „Osterruhe“ beweisen, die er erst befürwortet, dann aber für einen Fehler erklärt hat. Oder seine Befürwortung der „Notbremse“, mit der die vorsichtigen Öffnungen nach dem langen Lockdown wieder rückgängig gemacht werden sollen, die nicht kompatibel ist mit seinen wiederholten Behauptungen, Öffnungsschritte zu ermöglichen.
Während Einige immer noch rätseln, ob Söder Kanzler werden will, oder nicht, werden die Zeichen mit jedem Tag klarer. Ein Signal ist, wer von den beiden Kanzlerkandidaten der Union von Merkel in den Kampf gegen Hans-Georg Maaßen geschickt wurde und wer sich schicken ließ: Markus Söder. Der warnte, ungeachtet des ungeschriebenen Gesetzes, dass eine Unionspartei sich nicht in die innerparteilichen Angelegenheiten der anderen einmischt, vor der Bundestagskandidatur, zu der Hans-Georg Maaßen von mehreren Südthüringer Kreisverbänden aufgefordert wurde.
“Das wäre ein schwieriges Signal. Ich hoffe, dass die Thüringer CDU klug entscheidet”, sagte Söder ausgerechnet dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“. In diesem Zusammenhang betonte der bayerische Ministerpräsident die Bedeutung des Kampfs gegen Rechtsextremismus und stellte sich klar gegen die AfD. (Vera Lengsfeld)
“Die Wahrheit ist, weniger als die Hälfte will sich noch impfen lassen und A-Z wird die Regierung wohl eher entsorgen müssen. Die Hoffnung, Sputnik in Bälde verimpfen zu können wird man vertagen müssen bis entweder die europäische oder die national zuständige Kommission den Wirkstoff freigibt. Auf Europa wird man lange warten müssen, geht`s dabei in erster Linie um Putin, sicher nicht um die Interssen Österreichs. Grossmündig hat Kurz ab Mai Riesenfortschritte im Impfgeschehen angekündigt. Wir haben schon Mitte April und ist der übliche Rohrkrepierer zu erwarten.” rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"BLACK_LIVES_MATTER"

Erstellt 10.04.2021 17:50 von meineHeimat 10.04.2021 17:50 In der Kategorie Allgemein.

Vor einigen Tagen hat die Hauptverhandlung gegen den früheren Polizeibeamten Derek Chauvin begonnen. Chauvin wird vorgeworfen, bei einem Einsatz am 25. Mai 2020 in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota den Tod des von ihm festgenommenen Afroamerikaners George Perry Floyd verschuldet zu haben. Die Anklagen lauten auf Mord zweiten und dritten Grades (was im deutschen Strafrecht den Tatbeständen Totschlag sowie Körperverletzung mit Todesfolge bzw. fahrlässige Tötung entspricht). Auch die deutschen Mainstream-Medien haben über den Auftakt des Prozesses berichtet, allerdings – wie gewohnt – nur selektiv und einseitig. Dem mit den Fakten nur wenig vertrauten Publikum soll der Eindruck vermittelt werden, dass Chauvin selbstverständlich schuldig ist und alles andere als eine Verurteilung des 44-Jährigen zu einer langjährigen Haftstrafe eine Überraschung und untrügliches Zeichen des »rassistischen«, von »alten weißen Männern« beherrschten amerikanischen Justizsystems wäre. Doch so einfach liegen die Dinge nicht, denn der Sachverhalt ist sehr viel komplexer, als es auf den ersten Blick scheint. (Torsten Groß)
"Ex-Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen ist zurück auf der politischen Bühne. Er will für den Bundestag kandidieren. Sein Rezept: AfD-Wähler und enttäuschte Nichtwähler zur CDU zurück zu holen. Markus Söder warnt Thüringens CDU davor, ihn zu nominieren. Maaßens Kandidatur wie Söders Mahnung bringen Armin Laschets CDU in Verlegenheit. Und weshalb freut sich die SPD?
Es ist eine direkte Folge der Maskenaffäre der Union. Weil er sich an Corona bereichert hatte, musste der CDU-Mann Mark Hauptmann den Bundestag verlassen und auch seine Partei. Der Wahlkreis 196 in Südthüringen (Suhl, Schmalkalden, Meiningen, Hildburghausen, Sonneberg) mit seinen 234.000 Wahlberechtigten war auf einen Schlag verwaist." (Ulrich Reitz_Focus online)
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"GENDER_GETÖSE"

Erstellt 09.04.2021 19:21 von meineHeimat 09.04.2021 19:21 In der Kategorie Allgemein.

Das Bundesamt für Statistik legt Zahlen zur Rückkehr der Inflation vor. Aber wie kann das sein, wo man den Menschen so viele Konsum-Möglichkeiten genommen hat?
Selbst die regierungsamtliche Behörde Destatis räumt Preissteigerungen ein. Für Dienstleistungen seien die Preise im vierten Quartal 2020 um 2,6 Prozent gestiegen, schreibt das Statistische Bundesamt. Man fragt sich allerdings, wie diese Zahl ermittelt wurde, ab November hatten doch fast der gesamte Einzelhandel, Autohäuser, die gesamte Hotellerie und Gastronomie plus Friseure usw. geschlossen. Trotzdem ist die Inflation zurück.
Transparenter ist wohl der Dieselpreis. Er ist seit Jahresbeginn um rund 18 Prozent gestiegen. Im Dezember pendelte er um 1,10 Euro, derzeit um 1,30 Euro. Die offiziellen Zahlen sehen etwas unspektakulärer als die Anzeige an der Tankstelle aus.
Inflation durch die Luftsteuer
Weitere Inflationshinweise geben laut Destatis die Energiekosten. Sie sind im März gegenüber dem Vorjahr um 4,8 Prozent gestiegen, die Nahrungsmittel um 1,6 Prozent und die Nettokaltmieten um 1,3 Prozent. Im März 2020 betrug die Umsatzsteuer wie derzeit 19 Prozent, die 4,8 Prozent Mehrpreis ergeben sich offensichtlich aus der am 1. Januar hinzugekommenen Luftsteuer. Auch das Reisen soll inzwischen teurer geworden sein. Die Vermieter und die Luftverkehrsbetriebe halten sich demnach wohl für zwischenzeitlich entstandene Verluste schadlos, die Leute wollen ja um jeden Preis mal raus. „Die durchschnittlichen Preise für das Sommerprogramm 2021 liegen aktuell um 14 Prozent höher als für 2020“, hatte TUI-Chef Fritz Joussen bereits im Dezember angekündigt.
Inflation auf dem Wunschzettel
Auch Aktien sind seit Jahresbeginn teuerer geworden: Dax plus 10,1 Prozent, TecDAX plus 6,1 Prozent. Gold ist im Jahresvergleich in Euro 1,8 Prozent billiger geworden, Silber in Euro 59,3 Prozent teurer.
Die Erzeugung einer Inflation steht seit Jahren auf dem Wunschzettel der NGOs. Ein großer Teil des Kleinbürgertums ist in Sichteinlagen und Vorsorgeprodukte investiert und soll durch Teuerung teilenteignet werden, um die Staaten wiederum zu entschulden. (Wolfgang Prabel / GEOLITICO)
"Postenschacher:
Chorherr, Glawischnig, Heibein haben schon klar gemacht wozu sie als Grüne befähigt sind. Kogler, Zadic setzen übergangslos die ruhmvolle Tradition (Ironie) vorangegangener Regierungsparteien fort. Wie groß war das Geschrei der Linken als andere Parteien sich um ihre Freunde gekümmert haben? das Einzige was an diesem Horror Spass macht, Kurz ist der Verursacher, die Türkisen die Leidtragenden.” (rjh)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"EU_TRAGIKUM"

Erstellt 07.04.2021 18:57 von meineHeimat 07.04.2021 18:57 In der Kategorie Allgemein.

Zweiklassengesellschaft und Reiseverbote: PCR-Testpflicht für alle – außer für illegale Migranten
Die Bevormundung und Drangsalierung der Bürger geht weiter! Während für deutsche Flugreisende eine generelle PCR-Testpflicht gilt, sind illegale Migranten von dieser Regelung ausgenommen. Denn wie Quellen aus dem Innenministerium bestätigten, dürfen Asylforderer von Merkels Gnaden inmitten der angeblich “schlimmsten Pandemie aller Zeiten” auch ohne entsprechenden Test per Flugzeug reisen.
Der Corona-Staat kennt in der Bevormundung der Bürger und eigentlichem Souverän dieses Landes keine Grenzen mehr: Reiseverbote im eigenen Land, Übernachtungsverbote, selbst über private und familiäre Treffen in der eigenen Wohnung maßt sich dieser Staat an Verbote auszusprechen. Nun erklärt der Mainstream weitere Millionen Menschen im eigenen Land zu neuen Feindbildern: Erst Demonstranten, die für die Grundrechte aller Bürger auf die Straßen gehen, die als »Covidioten« diffamiert wurden, dann folgten die Impfskeptiker, die zu Impfverweigerern erklärt wurden. Die neueste Spezies auf der Abschussliste von Politik und Medien sind Urlauber: Familien, Kinder, Eheleute und Singles, die dem Corona-Wahnsinn zu entfliehen versuchen und hoffen, Sonnenstrahlen auf Mallorca zu erhaschen.
Dies sei jedermann ausdrücklich gegönnt, genießen Sie die Zeit und tanken Sie Ihre Reserven auf, denn die nächsten Wochen und Monate scheint der totalitäre Corona-Staat gar nicht daran zu denken, den Bürger endlich wieder seine Grundfreiheiten ausleben zu lassen. Die Prognosen in dem aktuellen Buch des Autors Vorsicht Diktatur haben sich leider bewahrheitet. Die PCR-Testpflicht von Frau Merkel verfolgt hauptsächlich den Sinn abzuschrecken und jede Urlaubsreise in ein bürokratisches Desaster zu verwandeln: unvorhergesehene Kosten, Strafen wegen willkürlichen Corona-Regeln, Quarantänezwang und gesellschaftliche Ausgrenzung gibt es noch obendrauf. (von Stefan Schubert/ AN)
“Seit Kreisky ziehen sich Heimlichkeiten, Vertuschungen, Korruption, etc, wie ein roter Faden quer durch die Politlandschaft. Der ehemals rot-schwarze Sumpf hat jetzt mit türkis eine färbige Bereicherung erhalten und erscheint als Ganzes wie ein Krebsgeschwür, an dem man kurzfristig herumschnippelt um ad hoc neue Karzinome feststellen zu müssen.” (rjh)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"SEX_IS_MUS"

Erstellt 07.04.2021 18:38 von meineHeimat 07.04.2021 18:38 In der Kategorie Allgemein.

Mit AstraZeneca sicher in den Tod – schrecklicher Fall aus NRW erschüttert Deutschland
Wieder hat Deutschland einen tragischen Todesfall als Folge einer Impfung zu verzeichnen, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt. Eine 32-jährige Frau erlitt nach der Verabreichung des AstraZeneca-Vakzins schwere Hirnblutungen und verstarb völlig überraschend.
Es ist Ende Februar dieses Jahres, als Dana O. ihren Impftermin erhält. Sie freut sich noch, dass sie als Psychologin einer Rehaklinik im westfälischen Löhne besonders schnell an die Reihe kommt. Damals wird der Impfstoff des schwedisch-britischen Pharmakonzerns nur an Menschen verabreicht, die zwischen 18 und 64 Jahre alt sind, da seine Wirksamkeit bei älteren Personen nicht belegt sei. Nur Menschen, die sich tiefer informieren, wissen damals, wie umstritten und gefährlich das Vakzin von AstraZeneca wirklich ist – ob für Jüngere oder für Ältere.
Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung stellte im vergangenen Jahr fast eine Milliarde Dollar bereit, um den AstraZeneca-Wirkstoff AZD1222 schon ab September 2020 verfügbar zu machen und dann über die von ihr dominierte globale Impfallianz GAVI auf der ganzen Welt verteilen zu lassen. Ganz kurz vor der geplanten Zulassung mussten die klinischen Studien allerdings unterbrochen werden, da ein Proband mit einer Wirbelsäulenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert wurde, die auf eine überschießende Reaktion des Immunsystems zurückzuführen war.
Das war kein Einzelfall, auch in Indien war mittlerweile eine weitere Testperson an einer Hirnhautentzündung erkrankt. Das Restvertrauen war endgültig weg, als der im britischen Cambridge ansässige Konzern schließlich einräumen musste, nachträglich Studienprotokolle verändert zu haben. Nicht gerade vertrauenerweckend war auch die Nachricht, dass diejenigen Versuchsteilnehmer, die bloß die halbe Dosis bekamen, wesentlich bessere Resultate aufwiesen als der Rest.
Rasende Kopfschmerzen nach Impfung
Schon zum Jahreswechsel 2020/2021 wurde in der Fachwelt immer lauter die Frage gestellt, ob man die hohen Investitionen in das auf dem Erkältungsvirus eines Schimpansen basierende Mittel nicht besser abschreiben und alle Forschungen daran komplett abbrechen sollte. Das hätte man wohl besser machen sollen, denn dieser Schritt hätte einigen Personen das Leben gerettet.
Schon am 26. Februar dieses Jahres – einen Tag nach ihrer Impfung ‒ klagte Dana O. über starke Kopfschmerzen. Ihre Umgebung brachte das mit der starken Migräne, unter der sie litt, in Verbindung, doch O. machte schnell deutlich, dass die Schmerzen, die sie jetzt empfand, völlig von ihren gewöhnlichen Migräneschmerzen abwichen. Ihre Vorerkrankung hatte sie zuvor ordnungsgemäß bei dem Impfarzt angegeben. (von Günther Strauß/AN)
“Wenn`s gegen Kickl geht, ist die Polizei plötzlich dein Freund und Helfer, egal ob sie sich manchmal (nachgewiesen) Fehlgriffe leistet. Ebenso schnell ist sie der Feind, wenn es um die linken Randalierer, dem schwarzen Block, Zerstörer fremden Eigentums geht. Wenn man sich die Gesprächskultur des Innenministers vor Augen hält, der Alle und Jeden, die nicht seiner Meinung, uneins mit seinen Ansichten, mit unschönen Worten in`s rechte Eck verdammt, muss er sich nicht wundern, wenn es Gegenwehr gibt. Um keine Irrtümer aufkommen zu lassen, ich bin gegen rechte Spinner, aber auch gegen Linke und ebenso gegen einen Minister, der sich nur profilieren möchte.” (rjh)



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

USA_JOE_BIDEN"

Erstellt 04.04.2021 19:00 von meineHeimat 04.04.2021 19:00 In der Kategorie Allgemein.

"Im Namen der Republik“ erging am 24. März unter der Geschäftszahl VGW-103/048/3227/2021-2 ein Sensationsurteil, das der Panikpolitik der Regierung Kurz eine schallende Ohrfeige erteilt. Das Gericht hält an mehreren Stellen fest, dass ein PCR-Test nicht dazu geeignet ist, die Infektiosität zu bestimmen. Dieses wahrscheinlich faktisch korrekte Urteil erteilt indirekt der gesamten Corona-Politik in Österreich eine Absage, welche auf ebendiesem Test beruht. Das Verwaltungsgericht Wien hat einer Beschwerde der FPÖ gegen die Untersagung ihrer für 31. Jänner in Wien angemeldeten Versammlung stattgegeben. „Die Untersagung erfolgte zu Unrecht“, heißt es im Namen der Republik. In der Urteilsbegründung führt das Gericht auf Basis wissenschaftlicher Studien aus, dass die von der Landespolizeidirektion Wien vorgebrachte Begründung für die Untersagung völlig haltlos ist. Das Gericht stimmt den Ausführungen in der Beschwerde „in allen Punkten“ zu und geht sogar noch weit über die von der FPÖ selbst vorgebrachten Argumente hinaus. Insbesondere die verwendeten Kriterien und Definitionen zur Feststellung der Zahl von Corona-Erkrankten werden massiv hinterfragt. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass sogar laut der Weltgesundheitsorganisation WHO „ein PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet ist und daher für sich alleine nichts zur Krankheit oder einer Infektion eines Menschen aussagt“. Der Gesundheitsminister verwende jedoch eine ganz andere, viel weitere Falldefinition für Covid-19-Erkrankungen, mit denen sich die Untersagung einer Versammlung jedoch nicht begründen lasse, denn:
Sollte die Corona-Kommission die Falldefinition des Gesundheitsministers zugrunde gelegt haben, und nicht jene der WHO; so ist jegliche Feststellung der Zahlen für „Kranke/Infizierte“ falsch.
Das Gericht kommt zu dem Schluss, dass in der „Information“ des Gesundheitsdienstes der Stadt Wien, auf welcher die Untersagung durch die Landespolizeidirektion Wien basierte, „zum Seuchengeschehen keine validen und evidenzbasierten Aussagen und Feststellungen vorliegen“.
Das Gericht wörtlich:
"Geht man von den Definitionen des Gesundheitsministers, „Falldefinition Covid-19“ vom 23.12.2020 aus, so ist ein „bestätigter Fall“ 1) jede Person mit Nachweis von SARS-CoV-2 spezifischer Nukleinsäure (PCR-Test, Anm.), unabhängig von klinischer Manifestation oder 2) jede Person, mit Nachweis von SARS-CoV-spezifischem Antigen, die die klinischen Kriterien erfüllt oder 3) jede Person, mit Nachweis von SARS-CoV-spezifischem Antigen, die die epidemiologischen Kriterien erfüllt. Es erfüllt somit keiner der drei vom Gesundheitsminister definierten „bestätigten Fälle“ die Erfordernisse des Begriffs „Kranker/Infizierter“ der WHO. Das alleinige Abstellen auf den PCR-Test (bestätigter Fall 1) wird von der WHO abgelehnt" (von Michael Mayrhofer)
"Schön langsam ist auch Doskozil zum Erbarmen und ergänzt, bzw. ersetzt auf wunderbare Art und Weise seine Berufskollegin Fr. J.P.R.W. die im Moment wenigstens produktiv als Ärztin tätig ist. Dass die Glaskugel der ständige Begleiter für die Herren Kurz und Anschober ist, die ihnen sagt wann der nächste lockdown, welche Schikanen fällig sind, hat der gelernte Österreicher schon längst begriffen."
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"ARABER_USA"

Erstellt 02.04.2021 18:48 von meineHeimat 02.04.2021 18:48 In der Kategorie Allgemein.

Nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik hat es ein solch vollständiges Versagen des Staates in einem schweren Krisenfall gegeben wie derzeit in der Corona-Pandemie. Weder während des Mauerbaus und der sich dramatisch zuspitzenden Kriegsgefahr zu Beginn der sechziger Jahre des vergangen Jahrhunderts noch zur Zeit der terroristischen Bedrohung in den siebziger Jahren erlebte das Land einen vergleichbaren Kontrollverlust der administrativen Eliten.
Beispielhaft demonstrierten die Vertreter von Bund und Ländern in der vergangenen Woche ihre grenzenlose Plan- und Ratlosigkeit, als sie dem Land eine Osterruhe verordneten, ohne auch nur im Ansatz die damit verbundenen wirtschaftlichen und juristischen Fragen zu erörtern, geschweige denn zu lösen. Und so mussten sie die Entscheidungen tags drauf schon wieder zurücknehmen. Das war die Bankrotterklärung der Politik vor dem Bürger. (Günther Lachmann"
"Von gestern stammt die Nachricht, dass das Gericht von Ragusa die Beschlagnahmung der Mare Jonio angordnet hat, die der Idra Social Shipping unter deren Direktor Alessandro Metz und Beppe Caccia gehört, die beide auch eine Rolle bei der italienischen NGO Mediterranea Saving Humans spielen. Die NGO, die 2018 gegründet wurde, um Such- und Rettungsaktionen in den Meeresabschnitten vor der libyschen Küste (Search and Rescue Areas, SAR) durchzuführen, hat eine Anschubfinanzierung von 400.000 € von der Banca Etica erhalten; unter den Finanzierungsbürgen befinden sich auch der ehemalige Abgeordnete Nichi Vendola und der EU-Abgeordnete Erasmo Palazzotto, der vor einiger Zeit ebenfalls an einer SAR-Operation als Einsatzleiter teilgenommen hat.
Die Beschlagnahme des Schiffes, zusammen mit einer umfangreichen Dokumentation und Ausrüstung an Bord, war Teil der Ermittlungen, die von der Staatsanwaltschaft Ragusa eingeleitet wurden, die wegen krimineller Verschwörung mit dem Ziel der Beihilfe zur illegalen Einwanderung aufgrund von Vorfällen im vergangenen Jahr ermittelt." (Sara Kelany)
"Herr Minister Anschober; wir müssen, bedeutet delegieren an Dritte ist aber ein Eingeständnis selbst schuld zu sein. Es macht keinen Sinn immer dieselbe Leier zu tröten, wenn sie es bis heute nicht geschafft haben für ausreichend Intensivbetten Sorge zu tragen, es macht keinen Sinn, wenn Impfungen, Impfpläne, Impfdosenbestellungen so chaotisch ablaufen wie bisher. Es hilft nicht, wenn sie sich mit dem identen Einheitsbrei selber zersprageln und nur lockdowns in Folge anzubieten haben. Wir wissen schon, dass der Zug längst abgefahren ist um Ruhe in`s Chaos zu bringen, allerdings, ein Eingeständnis ihrer Irrtümer, Rücktritt, wäre wahrscheinlich hilfreicher als dieses Dahinwurschteln" rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"GESPRITZTER"

Erstellt 31.03.2021 20:54 von meineHeimat 31.03.2021 20:54 In der Kategorie Allgemein.

Als erstes Land in Europa hat Dänemark damit begonnen Syrern den Aufenthaltsstatus abzuerkennen und diese in ihr Heimatland zurückzuschicken. Mattias Tesfaye, der dänische Minister für Ausländer und Migration erklärte dazu, dass sich die Bedingungen in Syrien deutlich gebessert hätten und die Region um die Hauptstadt Damaskus inzwischen sicher genug ist, um dorthin Flüchtlinge abzuschieben.
Dänemark hat 94 Syrern die Aufenthaltserlaubnis entzogen und will sie zurück in ihre Heimat schicken. Der Minister für Ausländer und Integration, Mattias Tesfaye, sagte dem britischen Telegraph: »Wir haben den syrischen Flüchtlingen immer deutlich gesagt, dass ihre Aufenthaltserlaubnis zeitlich begrenzt ist.« Die Hauptstadt Damaskus und ihre Umgebung, das Gouvernement Rif Dimaschq, seien inzwischen sichere Gebiete.
Von Anfang an sei man »offen und ehrlich« mit den Syrern gewesen, hatte Tesfaye schon im Januar erklärt: »Wir müssen den Menschen Schutz gewähren, solange sie diesen brauchen. Aber wenn sich die Bedingungen im Heimatland verbessern, sollte ein ehemaliger Flüchtling nach Hause zurückkehren und sich dort ein Leben aufbauen.« Während in Deutschland derzeit nur straffällig gewordene Syrer und Gefährder – und auch dies nur theoretisch – abgeschoben werden können, ist Dänemark damit das erste europäische Land, das die Rückreise für alle Syrer obligatorisch macht, sobald ihr »Fluchtgrund« entfallen ist.
Die sozialdemokratische Premierministerin Mette Frederiksen sagte im Januar vor dem dänischen Parlament, ihr Ziel sei es, die Asylanträge in Dänemark auf Null zu drücken. Die Erreichung dieses Ziels könne man zwar nicht versprechen: »Aber wir können eine Vision erschaffen, wie wir es vor den Wahlen getan haben, dass wir ein neues Asylsystem wollen, und dann alles dafür tun, um es zu verwirklichen.« Laut dem Wahlprogramm der Sozialdemokraten gefährdet ein Zuviel an ungeregelter Immigration den sozialen Zusammenhalt im Land. Dieser Politikbaustein war, so wird geschätzt, von zentraler Bedeutung für den Wahlsieg der Sozialdemokraten im Sommer 2019. (Mathias Nikolaidis)
"Um zu erkennen, dass Dieter Brosz als ehemaliger Grün-Abgeordneter der beste Bewerber für den Abteilungsleiter Sportstrategie im Minsterium ist, braucht es einen grünen Sportminister. Dass selbiges reinster Postenschacher ist, wird wohl nicht einmal der Sportminister wahrhaben wollen. Wozu braucht es überhaupt einen Abteilungsleiter, warum verarscht Kogler sein eigenes Klientel? Pharisäer sind prädestiniert dafür. Warum schaut Kurz komentarlos zu, ohne die Reissleine zu ziehen?"
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"ASTRA_ZENECA"

Erstellt 29.03.2021 19:57 von meineHeimat 29.03.2021 19:57 In der Kategorie Allgemein.

Die Debatte über das Impfen gegen das COVID-19-Virus reißt nicht ab. Noch immer gibt es in Deutschland zu wenig Impfstoff, weshalb das Land bei der Impfquote im internationalen Vergleich weit zurückliegt. Außerdem hat das Vaccine des britisch-schwedischen Konzerns AstraZeneca inzwischen ein schwerwiegendes Imageproblem. Nach Berichten über Blutgerinnsel im zeitlichen Zusammenhang mit AstraZeneca-Impfungen hatten Deutschland und zahlreiche andere Länder die Impfungen mit dem Impfstoff Mitte März vorübergehend ausgesetzt. (Wolfgang Prabel)
"Kommt die nächste Bund-Länder-Runde früher als erwartet? Nur wenige Tage nach der letzten Schalte werden nicht nur Rufe nach einem scharfen Lockdown lauter - sondern auch nach einem neuen Corona-Gipfel. Doch nicht alle Länder scheinen diesen Weg mitzugehen.
Nur wenige Tage nach der letzten Bund-Länder-Runde scheint sich die Stimmung zu drehen. Die Forderungen nach einem harten Lockdown und nach einem neuen Corona-Gipfel werden lauter. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) stellte für Anfang der Woche weitere Gespräche zwischen Bund und Ländern über einen harten Lockdown in Aussicht.
Kretschmann: "Die Zahlen rasen förmlich hoch"
"Erstmal überlegen wir alle solche Sachen", sagte Kretschmann am Samstagabend in Stuttgart. "Wir müssen das auch mit anderen Ländern vorbesprechen, mit dem Bundeskanzleramt. Wir sehen halt, die Zahlen rasen förmlich hoch."
Bei den Gesprächen am Montag und Dienstag müsse man "zu Klarheit kommen". Ob die nächste Konferenz der Ministerpräsidenten, die im April geplant ist, vorgezogen werden muss, sagte der Grüne nicht. Auch der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hatte einen raschen neuen Corona-Gipfel gefordert. (Focus online)
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"VERTRAUENSKRISE"

Erstellt 26.03.2021 17:52 von meineHeimat 26.03.2021 17:52 In der Kategorie Allgemein.

Waschen & Schminken: Der demenzgeplagte Präsidentendarsteller der USA, “Sleepy Joe Biden”, entpuppt sich mehr und mehr als real-gefährlicher Clown am “Atomknopf”. Kaum ein anderer Präsident in der Geschichte der USA vernichtete mehr Arbeitsplätze im eigenen Land in so kurzer Zeit. Dennoch befleißigen sich unsere Transatlantiker, all seine Aktivitäten irgendwie glänzend aussehen zu lassen. Nur tiefergehend hinterfragen sollte man das alles besser nicht, denn allermeist mangelt es am soliden Unterbau für diese Schönfärbereien.
Nicht einmal ansatzweise peinlich berührt gaben sich unsere Medien, als Joe Biden in einem Demenz-Tiefflug den russischen Präsidenten Putin als “seelenlosen Mörder” bezeichnete. Irgendwie alles ganz normal. Offenbar versuchte er mit dieser Äußerung einen neuen Kommunikationskanal mit Russland zu eröffnen. Nur dort verstand man den tieferen Hintersinn noch nicht so recht und berief zunächst den eigenen Botschafter aus den USA ab … [Zeit], ob dieser die krude These vielleicht sinnvoller interpretieren könne, als das im ersten Moment aus der Ferne gelingen konnte.
Immerhin taugte die Äußerung des US-Präsidenten zur Vertiefung der ohnehin sorgsam gepflegten Krise mit Russland. Eine zwingende Notwendigkeit seitens einer USA unter Biden, wenn man unbedingt ein äußerliches Feindbild benötigt. Das ist ein traditioneller Standard, sobald es im eigenen Land nicht mehr so recht rundläuft. Im Gegensatz zu Biden fand Putin weniger verstörende, aber durchaus klare und beruhigende Antworten, die um einiges respektabler und verständlicher sind als das alltägliche Gestammel eines dementen Joe Biden. (Qpress)
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"STERBESTATISTIK"

Erstellt 24.03.2021 19:26 von meineHeimat 24.03.2021 19:26 In der Kategorie Allgemein.

Creditreform und Bürgel verfolgen die wirtschaftliche Lage aufmerksam. Im Fokus stehen die immer wieder verschobenen Pleiten. Von den Insolvenzen des Jahres 2020 waren größere Unternehmen betroffen als in den Vorjahren, so dass die Arbeitsplatzverluste und den Insolvenzschäden für die Gläubiger größer waren. Insgesamt betrugen die zu erwartenden Forderungsverluste für die Gläubiger 2020 rund 34 Milliarden Euro gegenüber 23,5 Milliarden Euro 2019.
Nach Darstellung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform trifft der zweite Shutdown Teile des Handwerks hart. „Auch wenn sich diese Entwicklungen in den Insolvenzzahlen und Gewerbeabmeldungen bislang kaum spiegeln, sorgt die Krise doch erkennbar für Einschnitte bei der Liquidität und dem Eigenkapital“, sagte Creditreform-Experte Patrik-Ludwig Hantzsch kürzlich auf einer Veranstaltung. Vielfach müssten Inhaber auf Reserven oder privates Kapital zurückgreifen, um zahlungsfähig zu bleiben. (Wolfgang Prabel)
"Sehnsucht nach Urlaub
Auch er sehne sich nach einem Urlaub, aber das sei momentan nicht möglich. „So sehr ich Bayern liebe, es ist Zeit, in die Sonne zu fahren“, erzählte der CSU-Chef. „In Italien oder anderswo am Strand oder am Gardasee zu sitzen, wäre ein Traum. Es macht aber keinen Sinn. Wir müssen schauen, dass wir im Land alles zusammenhalten.
Vor diesem Hintergrund kritisierte Söder ebenfalls die Entscheidungsprozesse auf Bund-Länder-Ebene. Man müsse „daran arbeiten, prozessuale Dinge zu verändern“, sagte er. „Wenn wir wesentliche Entscheidungen zwischen 1 und 3 Uhr in der Nacht fällen, birgt das die Gefahr, dass nicht alle Details geklärt werden und die Kommunikation schwieriger wird.“ Er plädierte für „mehr Transparenz“ und warf die Forderung in den Raum, entsprechende Beratungen künftig „besser gleich öffentlich“ durchzuführen.
Unterdessen können Präsenzgottesdienste an Ostern – zumindest in Bayern – stattfinden. „Wir üben keinen Druck auf die Kirchen aus“, sagte Söder. In ihren Beschlüssen hatten Bund und Länder festgelegt, man werde „auf die Religionsgemeinschaften zugehen, mit der Bitte, religiöse Versammlungen in dieser Zeit nur virtuell durchzuführen.“ Söder relativierte diesen Passus." (Redaktionsnetzwerk Deutschland)
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"KORRUPTION"

Erstellt 23.03.2021 19:34 von meineHeimat 23.03.2021 19:34 In der Kategorie Allgemein.

Der Wind weht der Union derzeit ins Gesicht. Der Maskenskandal und das von Frau Merkel zu verantwortende Desaster bei der Impfstoffbeschaffung führen inzwischen sogar bei den gewöhnlich regierungsnahen Leitmedien zu leichten Absetzbewegungen. So forderte der Chefredakteur der „Welt“, Ulf Poschardt, erst kürzlich allen Ernstes Herrn Laschet auf, Frau Merkel zum Rücktritt zu bewegen!
Doch erstens kommt diese Rücktrittsforderung zehn Jahre zu spät, denn spätestens nach der par ordre du mufti von Frau Merkel verfügten Aufkündigung des mühsam erarbeiteten Atomkompromisses war offensichtlich, dass die Bundeskanzlerin den eigenen Machterhalt über die demokratische Kultur und die Interessen des Landes stellt. Und zweitens ist der Merz-Verhinderungs-CDU-Vorsitzende Armin Laschet gar nicht in der Position, sich gegen die Kanzlerin positionieren zu können, zumal ihm der grün gewendete bayerische Großsprecher Markus Söder im Nacken sitzt. (Frank W. haubold)
"Nach wie vor werden tausende Tonnen Erdäpfel aus dem EU-Ausland, vornehmlich aus Ägypten und Israel, nach Österreich importiert und hierzulande als ‚Frühkartoffeln‘ und ‚Heurige Qualitäts-Erdäpfel‘ vermarktet“, erklärte der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz. „Angesichts der verheerenden Lage, in der sich unsere Bauern befinden, ist das eine hausgemachte Sauerei und muss sofort unterbunden und mit einem temporären Importstopp belegt werden“, so Schnedlitz.
Österreichs Landwirte sitzen auf tausenden Tonnen Erdäpfeln und anderen Lebensmitteln, für die sie aufgrund der Lockdowns von ÖVP und Grünen seit November keinen Abnehmer mehr finden können. Ein temporärer Importstopp von diesen Produkten aus dem EU-Ausland ist daher dringend angebracht. ÖVP-Landwirtschaftsministerin Köstinger rührt in dieser Angelegenheit keinen Finger und verrät wieder einmal unsere Bauern, mit dabei der Bauernbund. Dessen Vertreter handeln sogar mit der ausländischen Ware, um sich auch hier ein ‚Körberlgeld‘ auf Kosten anderer zu verdienen“, so Schnedlitz." (Unser Mitteleuropa)
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren

"STERNENTÖTER"

Erstellt 20.03.2021 17:55 von meineHeimat 20.03.2021 17:55 In der Kategorie Allgemein.

Neben den vor allem an den weißen Menschen zu vollziehenden Genspritzungen soll der überlebende deutsche Volksrest als enteignete GREAT-RESET-Sklaven bis zum bitteren Ende für die von Soros geforderte "EWIGE SCHULDENAUFNAHME" schuften. Das bestätigte jetzt sogar der BUNDESRECHNUNGSHOF!
In den NJ-SCHLAGZEILEN vom 15. Juli 2020 stand zu lesen: "Die geplante Vernichtung der Restwirtschaft wird täglich weiter vorangetrieben und mit den angekündigten neuen Wellen von Corona-Infektionen begründet. Aus 70.000 Stundungsanträgen werden in wenigen Monaten 700.000 Kreditausfälle. Aus 9 Billionen Dollar Konzernschulden der globalen Unternehmen werden 900 Billionen Dollar werden. Das planen die Menschenvernichter von WHO, Soros mit ihren Vasallen wie Merkel, Conte, Sanchez usw. Die Menschen sollen total verarmt wehrlos gemacht werden, wenn das neue System errichtet wird."
Diese unglaubliche, satanisch perfekte zentrale Lenkung sowie die langjährige Vorplanung des schlimmsten Weltkriegs der Erdengeschichte gegen die Menschheit, genannt Corona-Pandemie, ist atemberaubend. Immer mehr Erwachende nehmen deshalb die Warnungen von David Icke, dem ehemaligen BBC-Journalisten, und anderen Forschern, ernst, dass dieses Menschenvertilgungsprogramm von "Humanoiden", aussehend wie Menschen, betrieben werde. Was übrigens in der globalistischen Botschaft an die Insider mit ihrem Hollywood-Film NETWORK schon 1977 offiziell bestätigt wurde: "Wir werden nur noch wie Menschen aussehen, sind aber keine mehr." In dieser von den Globalisten verbreiteten Insider-Botschaft, über ihr Instrument Hollywood, wird ganz klar gesagt, dass unser Planet nur noch als Weltregierung in den Händen eines einzigen gigantischen Global-Unternehmens existieren soll, das seinen Sklaven ewige Finanzlasten auflädt. ((NJ))
Die ungarischen Medien waren letzte Woche schockiert, als ein ungarischer Milliardär der zusammengewürfelten Opposition die Ergebnisse einer Umfrage zu den bevorstehenden Wahlen (Anfang 2022) und zum sozialen Klima mitteilte.
"László Bige, der 2017 der zweitreichste Mann Ungarns war, finanzierte die von einem linksgerichteten Forschungsinstitut durchgeführte Umfrage. Bige sieht den Fidesz, die Partei von Ministerpräsident Viktor Orbán, als seinen eigenen schlimmsten Feind. Er ordnete die Umfrage an, um herauszufinden, ob sich das Ende der Orbán-Regierung vorhersagen lasse. Der Milliardär steht derzeit unter Hausarrest, nachdem er wegen Veruntreuung von Geldern aus seiner eigenen Firma und wegen Korruption verhaftet wurde. Das Ergebnis hat ihn allerdings überrascht: Die Zahlen sprechen für sich und zeigen, dass Fidesz immer noch die populärste Partei in Ungarn und der wahrscheinliche Gewinner der kommenden Wahlen ist." (von Marcell Dengi)
rjh



Weiterlesen
Jetzt kommentieren
Blog Kategorien RSS-Feed abonnieren Blog empfehlen
Beliebteste Blog-Artikel Neueste Blog-Artikel Letzte Kommentare der Blogs
  • "Türkengipfel"
    GOTT IST DIE LIEBE http://www.neue-offenbarung.de/img/jesus2.jpg Lehren und Taten Jesu während Seiner drei Lehramts-Jahre In den zehn Bänden dieses Großen Evangeliums, welches das Hauptwerk der sogenannten „Neusalemsschriften“ bildet, sowie in dem durch Leopold Engel gegebenen elften ( Schluß= ) ... Weiterlesen
  • "GESELLSCHAFT"
    Buchbestellungen: - Bestellinformationen: KOPP Kelly M. Greenhill: Massenmigration als Waffe, 432 Seiten, 9,99 Euro – hier bestellen! Bodo Schäfer: Rente oder Wohlstand, 180 Seiten, 9,97 Euro – hier bestellen! Hans-Jürgen Papier: Die Warnung, 256 Seiten, 22,00 Euro – hier bestellen! Hans-Jürg... Weiterlesen
  • "HEUCHELEI"
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distan... Weiterlesen
  • "DIKTATOREN"
    Vorangegangene Beiträge stammen aus: Daily Mail, London, 17.6.2003, Seite 30 Die Welt, 5. Juni 2003, Seite 4 Der Spiegel, 15/2003, Seite 172 - *Archiv-Überschrift im Spiegel-online zu diesem Artike l Weiterlesen
  • "UNTERGANG"
    Ehrlich sagt: 15. Oktober 2019 um 17:15 Uhr Es ist schier unfassbar, was dieser Mann da von sich gegeben hat und vor allem WIE! Er ignoriert nicht nur vollends, was der geisteskranke rechtsextreme Täter – auch nach seinen EIGENEN Worten!! – vorhatte, sondern er separiert auch noch sprachli... Weiterlesen
Seite1 von 242 « vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 ... 242 nächste Seite »
Suche Rezepte für Konservierung heimischer Kräuter, Tipps für Marmeladen, Marinaden


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz