#1 Zum Nationalfeiertag: Das ist Österreich von Carinhall 22.10.2017 21:54

avatar

Hier will ich Euch ein Paradestück zeigen, wie weit die Jounaille in Ö bei der Beschimpfung der Bürger gehen darf. Das parasitäre Wesen dieser Zunft wird selten so offensichtlich. Das Machwerk erinnert an ein Insekt, das seine Eier (oder Exkremente) am liebsten in offenen Wunden ablegt.

***********************************

Zur Begrüßung gibt's in Österreich einen Schnaps. Danach Bier oder Wein. Hauptsache Alkohol. Ein Glas geht schon. Ein Schluck wenigstens, zum Anstoßen

Eiernockerln Am 20. April kommt selbst bei der einen Tafelspitzliebhaberin oder dem anderen Schweinsbratenverteidiger ein vegetarisches Gericht auf den Tisch: Eiernockerln mit grünem Salat. Dass der 20. April Hitlers Geburtstag ist und dessen Lieblingsspeise angeblich Eiernockerln waren, ist reiner Zufall, was denn auch sonst.

Herzlichkeit In Österreich ist man zu den Urlaubsgästen ausgesprochen herzlich. GASTFREUNDSCHAFT wird hier halt noch groß geschrieben. Da lächelt man einem überfreundlich ins Gesicht. Manchmal ist das Lächeln auch ehrlich gemeint.

Qualitätswein Weinmachen kann man in Österreich in vielen Regionen. Beim Trinken achtet man allerdings eher auf die Quantität denn auf die Qualität.

Raunzerei Die Österreicherinnen und Österreicher sind chronisch unzufrieden. Das gehört halt zu ihrem Naturell. Sie raunzen und jammern den ganzen Tag lang. Am liebsten über das eigene Leid.
usw. usw.......

Der Rest des LINKs-Machwerkes

#2 RE: Zum Nationalfeiertag: Das ist Österreich von meineHeimat 23.10.2017 19:25

avatar

a Schnapsl, an Schweinsbrotn, a Speckbrot, an Kas, an Butta, a Edelweiss, an Enzion, an Oimrausch und a Dirndl, an gfierigen Schnee, an gscheiden Schi, a Schihittn, an Jagatee, a Bredljausn, a Dirndl sowieso, an Berg, a bissl kraxln, a Hittn, a Jausn und a Dirndl, mei woa des sche. Leider vor langer Zeit

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz